12.09.2016, 09:49 Uhr

Tiefe Gräben im Deutsch-Wagramer Wahlkampf

DEUTSCH-WAGRAM. In den sozialen Medien wird der Wahlkampf um das Bundespräsidentenamt in aller Härte ausgetragen. Vorallem in Deutsch-Wagram wurden Schützengräben ausgehoben, die Grenzen des höflichen Umgangs überschritten.
Persönliche Beleidigungen auch gegen unbeteiligte Personen aus ihrem nähernen Umfeld reichten den Aktivisten der Facebook-Gruppe "Deutsch-Wagram für VdB" ihr Engagement vorerst einzustellen.
"Weiters wurde dann auch noch mit dem "Tag der Abrechnung" gedroht, sodass wir beschlossen haben, das Teilen von Statements auf unserer Seite einzustellen, da wir niemanden gefährden wollen", ist in dem Statement zu lesen. Dennoch wolle man den Kandidaten unterstützen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.