13.03.2016, 20:00 Uhr

6. Werk des Hoheneichers Autors Michael Koller vorgestellt

KIRCHBERG AM WALDE (pp). Sein neuestes Werk, den Krimi "Notizen eines Sommers", präsentierte der Autor Michael Koller aus Hoheneich im Hamerlinghaus. Bestens musikalisch begleitet wurde er von der Gmünderin Vanessa Weber, die aber gestand, eher Biografien statt Krimis zu lesen. Eine Vorliebe für Krimis hat aber etwa Karl Kaufmann, der jedoch trotz Pension nur selten zum Lesen kommt. Selbst Bürgermeister Karl Schützenhofer mag Krimis, nur bei ihm darf es aber auch mal ein Liebesroman sein. Alois Stöger, selbst Autor von bereits 3 Büchern, bevorzugt Bücher über Zeitgeschichte und diverse Biografien. Für leichte Sommerromane von Ken Follett ist Gerda Kaufmann zu haben. Dagegen sind Marianne und Thomas Vogler wieder riesige Krimifans, die die Vorstellung des Waldviertler Schriftstellers auf keinen Fall versäumen wollten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.