08.07.2016, 13:12 Uhr

Motorradfahrer übersah Abbiege-Manöver: Sturz

LANGEGG. Eine 18-Jährige fuhr mit ihrem Moped auf der L 66 von Langegg kommend in Richtung Brand. Kurz vor der Bahnübersetzung reihte sie sich zum Linksabbiegen ein und blinkte auch nach links. Hinter ihr fuhr ein 61-jähriger Wiener mit seinem Motorrad. Er wurde durch das Abbiegemanöver der jungen Frau überrascht und leitete eine Notbremsung ein, kam dabei aber zu Sturz. Die 18-Jährige hatte im Rückspiegel das nachfolgende, zum Überholen ansetzende Motorrad gesehen, war stehen geblieben und konnte den Sturz im Spiegel mit ansehen. Das Motorrad des Wieners schlitterte über den Asphalt und kam neben der Mopedlenkerin ohne Berührung zum Stillstand. Der Mann erlitt eine Rissqutschwunde am linken Ellbogen, wurde vom Roten Kreuz Gmünd erstversorgt und danach in das Landesklinikum Waldviertel Gmünd zur Durchuntersuchung überstellt. Am Fahrzeug entstand nur leichter Sachschaden. Während der Unfallaufnahme kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.