09.04.2016, 09:55 Uhr

Positiver Abschluss der Sanierung von Eurogast Pilz

Alexander Kiennast, Geschäftsführer der Julius Kiennast Lebensmittelgroßhandels GmbH, freut sich über die Zusammenarbeit mit der Pilz & Söhne GmbH. (Foto: privat)

Kiennast verstärkt als strategischer Partner die Zukunft des Unternehmens

GMÜND/GARS. Mit dem heutigen Tag wurde die Sanierung der Ignaz Pilz & Söhne GmbH positiv bestätigt. Zusätzlich zum positiven Sanierungsabschluss steigt die Julius Kiennast Lebensmittelgroßhandels GmbH als strategischer Partner ein. Kiennast übernimmt somit die Mehrheit am Unternehmen und verstärkt den gemeinsamen Fortbestand des Unternehmens mit der Familie Pilz. Das Unternehmen wird in Zukunft zur Pilz – Kiennast GmbH umfirmiert und wird am Markt unter der Marke Eurogast Pilz & Kiennast auftreten. Seit mehreren Generationen bestehen positive Kontakte zwischen den Familien Kiennast und Pilz, die auch gemeinsame Gesellschafter der Eurogast Österreich GmbH sind. Durch die strategische Partnerschaft streben die Familien eine Verbesserung der Vertriebsleistung und eine Optimierung der Logistik an. Mit der Ausschöpfung von Synergien und einer erhöhten Effizienz und Wirtschaftlichkeit wird die Unabhängigkeit des gemeinsamen Familienunternehmens durch die Festigung der guten Marktposition erzielt. „Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit der Familie Pilz. Als gemeinsame Gesellschafter der Eurogast Österreich wollen wir mit dem Standort Gmünd der Ansprechpartner Nummer 1 im oberen Waldviertel sein.“, erklärt Alexander Kiennast, Geschäftsführer der Julius Kiennast Lebensmittelgroßhandels GmbH.
„Die persönliche Nähe zu unseren Kunden und Mitarbeitern ist uns in diesem Zusammenhang sehr wichtig. Genau mit diesen Vorteilen wollen wir unsere Marktposition ausbauen und langfristig sichern. Werte wie Vertrauen und Verlässlichkeit bilden auch in dieser Partnerschaft die Basis für unser Handeln, denn wir wollen, getreu unserem Motto, gemeinsam mehr erreichen!“ Die beiden bisherigen Geschäftsführer des Unternehmens, Martin und Herbert Pilz werden in der Partnerschaft verstärkt den Vertrieb steuern und den Standort in Gmünd leiten, während die Geschäftsführung von Kiennast gestellt wird. In weiterer Zukunft ist seitens Pilz ein weiterer Geschäftsführer vorgesehen. Auch die 40 derzeitigen Mitarbeiter werden im neuen Unternehmen weiterhin beschäftigt. Der bisherige Standort in Gmünd soll mit der Partnerschaft zu einem modernen C&C Markt ausgebaut werden, wofür ein dementsprechendes gemeinsames Budget zur Verfügung gestellt wird. „Auch wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit der Familie Kiennast. Wir sind froh, dass die Sanierung nun positiv abgeschlossen ist und über das Vertrauen, das alle Gläubiger in uns setzen. Durch die strategische Partnerschaft mit dem Unternehmen Kiennast sind wir überzeugt, dass wir gestärkt in die Zukunft blicken können.“, bestätigt Herbert Pilz, derzeitiger Geschäftsführer der Ignaz Pilz&Söhne GmbH.
„Wir werden unseren Kunden relativ rasch viele Vorteile bieten können. Ein Hauptpunkt dabei wird die Erneuerung des Standortes in Gmünd sein, in den wir gemeinsam investieren werden um einen modernen C&C Markt zu errichten. Wir blicken nun wieder sehr positiv in die Zukunft und freuen uns auf die weitere tolle Zusammenarbeit mit unseren vielen Kunden!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.