19.10.2016, 00:00 Uhr

Preis für „Stromfresser“-Arbeit

Patrick Haidinger und Hans-Peter Pichler (mitte) überzeugten in Salzburg mit ihrer Matura-Arbeit. (Foto: privat)

Grieskirchner HTL-Absolventen erreichten Platz 4 beim "IT Award" der FH Salzburg.

GRIESKIRCHEN, SALZBURG. Im Schuljahr 2015/16 maturierten zum ersten Mal ausgebildete Medizininformatiker an der HTL Grieskirchen. Und zeigten gleich, was sie draufhaben: Die beiden Absolventen Patrick Haidinger und Hans-Peter Pichler reichten ihre Diplomarbeit "Keine Chance für Stromfresser" bei den "IT Award" der FH Salzburg ein und erreichten den vierten Platz.

System zum Stromsparen


Die beiden realisierten ein System zur Auslesung, Analyse und Speicherung von beliebigen Zählerdaten, insbesondere von sogenannten "Smart Metern". Smart Meter sind intelligente Zähler für Energie. Das von Haidinger und Pichler entwickelte System spürt "Stromfresser" im Haushalt durch regelmäßige Verbraucheranalysen auf. Geschirrspüler, Waschmaschine und andere Geräte können ein- und ausgeschaltet werden – abhängig davon, wieviel Energie sie verbrauchen, oder ob gerade die dafür benötigte Energie zur Verfügung gestellt (beispielsweise über Photovoltaik). Zudem können Unregelmäßigkeiten beim Strom-, Wasser- oder Gasverbrauch vom System erkannt werden und eine Alarmierung auslösen.


Infotage


Die HTL lädt am 24. November von 18 bis 20 Uhr zum Infocafé bei dem man sich zu den Schwerpunkten Medizininformatik und Informatik beraten lassen kann. Der Tag der offenen Tür ist am 20. Jänner 2017 von 14 bis 17 Uhr.

Die HTL hält zudem Schnuppertage ab:
17. November von 8 bis 12 Uhr
22. November von 8 bis 12 Uhr
2. Dezember von 12 bis 15.55 Uhr
6. Dezember von 8 bis 12 Uhr
15. Dezember von 8 bis 12 Uhr
20. Dezember von 8 bis 12 Uhr
12. Jänner von 8 bis 12 Uhr
13. Jänner von 12 bis 15.55 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.