28.08.2016, 20:49 Uhr

Haller Töpfermarkt 2016

Lisa und Franziska waren begeistert
Hall (mr). Passend zum mittelalterlichen Flair der Stadtkulisse von Hall wurde letztes Wochenende eines der ältesten Kunsthandwerke präsentiert. Der Haller Töpfermarkt lockte aufgrund des großen Erfolges der Vorjahre wieder zahlreiche Standbetreiber an, sodass an Tirols größtem Töpfermarkt etwa 35 Meister-Töpfer aus Österreich und den angrenzenden Ländern, wie Ungarn, Deutschland und Südtirol, dabei waren.
Von der Skulptur über verzierte Töpfe bis hin zu Keramikschmuck und Zimmerbrunnen ließ sich auf dem Haller Töpfermarkt eine unerschöpfliche Formenvielfalt bestaunen, die aus dem wunderbaren Element Erde entstanden ist. Kurioses, Schmückendes, Nützliches oder Unsinniges - bis zu zwitschernden ungarischen "Wasserpfeifen" für Kinder, oder der exotischen Ocarina, ein Blasinstrument, das mit seinen sanften Klängen nicht nur Kinderherzen verzaubert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.