19.04.2016, 08:30 Uhr

Die besten Weine im Fokus

Leopold Wurst, Karl Binder und Christian Gerstorfer bei der Übernahme der Weinproben zur 47. Retzer Weinwoche. Foto: Josef Messirek

Ab 26. Mai warten rund 700 der besten Weine auf die BesucherInnen der 47. Retzer Weinwoche.

RETZ (jrh/jm). Die Vorbereitungen für die 47. Retzer Weinwoche laufen bereits auf Hochtouren und gehen in die finale Phase. Den Startschuss für das strenge Auswahlverfahren und die Ermittlung der besten Weine erfolgte durch die Übernahme von rund 800 Weinproben im NÖ Landesweingut durch Kellermeister Leopold Wurst, Kostausschussleiter Karl Binder und Christian Gerstorfer vom Landesweingut.
Der ungebrochene Run beim Einreichen der Weine bestätigt den Erfolg der Weinwoche. In den nächsten Tagen werden die Weine von einer ausgewählten Kommission verkostet, die Sortensieger-Endverkostung findet am 20. 4. statt. „Man darf gespannt sein, wer heuer den begehrten Titel ‚Winzer des Jahres‘ an Land zieht“, so Leopold Wurst. „Wir dürfen uns im Retzer Sparkassengarten auf 170 Weinviertel DAC freuen, insgesamt werden ab dem Fronleichnamstag (26. 5.) 700 Weine aus dem Westlichen Weinviertel zu verkosten sein.“ Ludwig Hofbauer, Obmann des veranstaltenden Bezirksweinbauverbandes Retz: „Die Weine sind von der Säure sehr angenehm und bekömmlich.“

Basisverkostung

Vergangene Woche kam es im Sensorikraum des NÖ Landesweingutes in Retz zur ersten Basisverkostung der eingereichten Weine. Dazu Kostleiter Walter Pollak: „Das Jahr 2015 ist eindeutig das Jahr des Grünen Veltliners, aber auch des Rieslings. Die Weißweine sind sehr fruchtbetont und verfügen über ein ausgeglichenes Zucker-Säure-Verhältnis. Die Weine sind für den Konsumenten daher besonders bekömmlich. Der Anteil der eingereichten Weinviertel DAC ist heuer deutlich angestiegen. Aufgrund der günstigen Wetterbedingungen 2015 kam es zu keinen Störungen durch Schädlinge oder anderen Problemen. Daraus resultierte eine gute Ernte mit normalem Ertrag und sehr guter Qualität.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.