30.03.2016, 13:07 Uhr

Nothing beats Sölden: Electric Mountain Festival am 8. und 9. April 2016

Wann? 08.04.2016 13:30 Uhr bis 09.04.2016 00:00 Uhr

Wo? Giggijoch, 6450 Sölden AT
Vom Laufsteg zur DJ-Kanzel: Die australischen Schwestern Miriam und Olivia NERVO als Headliner beim Electric Mountain Festival 2016. (Foto: NERVO)
Sölden: Giggijoch | Hochkarätige DJs und ausgelassene Partys in einer einzigartigen Location: Mit diesem Mix begeistert der Hotspot der Alpen auch 2016 alle Freunde elektronischer Musik. Weltstars der internationalen Clubszene wie NERVO, Steve Angello, Danny Avila uvm. sorgen für Club-Atmosphäre am Giggijoch auf 2.300 m. Vorteil für die Musikliebhaber: Im Tagesskipass ist der Eintritt zu den Konzerten bereits inkludiert.

Sölden + DJs = Electric Mountain Festival. Unter diesem Label versammelt die Ötztaler Tourismusmetropole seit fünf Jahren die angesagtesten Künstler der Electric Dance Music. Auf das besondere Ambiente inmitten der Tiroler Bergwelt fahren sowohl die tausenden Fans als auch die vielreisenden Musiker ab. Die Liste all jener, die in Sölden bereits ein Gastspiel gaben, liest sich wie ein Who-is-Who der Szene. Namen wie David Guetta, Fedde le Grande, Nicky Romero oder DVBBS rangieren auf den vordersten Chartplätzen des renommierten Portals djmag.com.

Fürs Auge und die Ohren

Am 8. und 9. April heizen auch heuer wieder zahlreiche Top-Acts dem Publikum ein. Als Kreativgespann erster Güte gelten die australischen Zwillingsschwestern Miriam und Olivia NERVO. Nach einer Modelkarriere wechselten sie höchst erfolgreich ins Musikfach. Als Songwriterinnen wirkten sie an David Guettas „When Love Takes Over“ mit wie auch an Songs von Kylie Minogue oder Britney Spears. Mit ihrer eigenen Single „Hold On“ gelang den Schwestern Platz 1 der US Billboard Dance Charts. Auf Kultfestivals wie Tomorrowland oder Coachella sind die beiden Vertreterinnen von Dance und Progressive House regelmäßig zu sehen. Der zweite Headliner beim EMF 2016 gehört ebenfalls zu den arrivierten Größen. Steve Angello, ehemaliges Mitglied der Swedish House Mafia, bleibt auch als Solokünstler auf Erfolgskurs. Neben Remixes für Moby oder Justin Timberlake punktete seine Single „Payback“ bei den weltweit beliebtesten House-Festivals. Über zwei Millionen Facebook-Likes und 870.000 Instagram-Follower zeigen die Größe seiner globalen Gefolgschaft.

Gefeierter Newcomer

So international die Gästeschar in Sölden, so variantenreich auch die Herkunft der Musiker. Danny Avila ist erst 20 Jahre alt, erhielt aber bereits zahlreiche Auszeichnungen unter anderem als bester Newcomer. Wertvolle Erfahrungen gab's für den Madrilenen als Resident-DJ auf der Partyinsel Ibiza, im Pacha Barcelona und bei Auftritten an der Seite von Steve Aoki, Calvin Harris oder Deadmau5 in Las Vegas. Den Status als „next big thing“ sicherte Avila der Track Tronco, welcher in den angesehenen Beatport-Charts landete. Beim Electric Mountain Festival 2016 kommt's zum Freundschaftstreffen. Mit dem deutschen Produzenten Tujamo veröffentlichte der Spanier die Single „Cream“, deren unzensierte Version auf YouTube Millionen Klicks erreicht. Matthias Richter alias Tujamo erlangte internationalen Ruhm durch seinen Titel „Who“ und die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Steve Aoki. Gemeinsam mit der belgischen Formation Dimitri Vegas & Like Mike veröffentlichte der Deutsche das Lied „Nova“. Kein Festival ohne die Grande Nation: Laurent Arriau besser bekannt als Watermät vertritt Frankreich in diesem Jahr in Sölden. Der Track Bullit verhalf ihm zu internationaler Bekannheit. Vorderste Platzierungen in den britischen, belgischen und deutschen Charts bestätigen, dass der Franzose den Geschmack der Fans trifft.
Berlin calling

Gleich zwei Formationen aus der deutschen Hauptstadt und Kulturmetropole Berlin bereichern heuer das Line-Up im Ötztal. Hinter dem Künstlernamen Alle Farben verbirgt sich Frans Zimmer, der seinen Durchbruch beim Electro Swing Open Air vor 30.000 Besuchern in seiner Heimatstadt feierte. Seitdem gehört er zu den musikalischen Jetsettern, die jedes Wochenende einen anderen Club beschallen. Aufs richtige Lied setzten er und die Kollegen von You Not Us mit einem Cover von Supergirl. Die musikalische Nummer-1-Kollaboration wird auch beim Electric Mountain Festival 2016 zu hören sein.

Skipass als Festivalticket

Fans der elektronischen Musik geht es in Sölden gut, denn der Eintritt zu den Konzerten am 8. und 9. April ist bereits im gültigen Sölden-Tagesskipass inkludiert.

Weitere Infos unter: www.electric-mountain-festival.com oder www.soelden.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.