Ortsreportage

Beiträge zum Thema Ortsreportage

Josef-Tiefenthaler-Platz, rechts der Kindergarten und die Volksschule, links das Klösterle

Bezirksblätter vor Ort
Josef-Tiefenthaler-Platz als Begegnungszone umgestaltet

Im Rahmen der Ortsreportage "Bezirksblätter vor Ort" stellen wir Silz ein bisschen näher vor. SILZ. Der Platz zwischen dem Kindergarten, der Volksschule und dem "Klösterle", ein denkmalgeschütztes Gebäude, in welchem heute u.a. die Kinderkrippe und die Musikschule untergebracht sind, wurde zur Begegnungszone umgestaltet. Dabei wurde Wert auf eine intuitive Gestaltung gelegt, die eine Gleichberechtigung aller VerkehrsteilnehmerInnen deutlich macht, da dieser Bereich als Kindergarten- und...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Der Postplatz heute
1 3

Bezirksblätter vor Ort
Bürger beteiligen sich an Dorfgestaltung in Nassereith

Die Dorfkernerneuerung in Nassereith wird in die Wege geleitet, beginnend mit einem Zielgruppenworkshop, initiiert von den „Baupiloten“.  NASSEREITH. Die Gemeinde Nassereith und das Architekturbüro die Baupiloten luden die Gemeindebürger zum Zielgruppenworkshop am 12. November ein. Grund dafür war die Beteiligung der Bürger an der Konzeptionierung der geplanten Dorfkernerneuerung.  "Als Baupiloten erforschen wir Vorstellungswelten und reflektieren diese in die Architektur. Wir ermutigen die...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Korrespondenz-Karte von 1904, zu sehen ist der Gasthof Post in Nassereith

Bezirksblätter vor Ort
Ansichtskarten sind auch Bilddokumente aus vergangenen Tagen

NASSEREITH. Wie sich das Ortsbild einer Gemeinde im Wandel der Zeit verändert, sieht man am besten anhand von Ansichtskarten. Hier zeigt eine sogenannte Korrespondenzkarte den Gasthof Post mit großzügigen Gemüsegärten im Vordergrund. Die Karte ist im Jahr 1904 entstanden und hat ein Herzstück des gesellschaftlichen Geschehens und beliebten Treffpunkt der Nassereither Bevölkerung festgehalten. Zur Verfügung gestellt wurde uns diese Aufnahme von Ortschronist Thomas Köhle, vielen Dank...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Ab Oktober wird beim Nassereither Krippenverein fleißig gebaut.
20

"Luammandeln" sind eine historische Nassereither Besonderheit
Krippenverein zeigt wahre Kleinode im Haus der Musik

Wie in so vielen anderen Tiroler Orten gibt es auch in Nassereith einen rührigen Krippenverein. Auf Anfrage kann man Führungen durch eine ganz besondere Ausstellung vereinbaren. NASSEREITH. Obmann Robert Jordan war es, der den Krippenverein nach langen Jahren im Jahr 2006 wieder reaktivierte und kann heute auf die stolze Zahl von mehr als 110 Mitgliedern verweisen. Ab Oktober wird gebaut und es entstehen viele Krippen unterschiedlichster Art. Eine Ausstellung im Haus der Musik zeigt dabei ganz...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Zahlreiche Besucher ließen sich die Ausstellung nicht entgehen.

Ausstellung dokumentierte die reiche Historie der Gemeinde
Mils blickt auf 800 Jahre Geschichte zurück

800 Jahre Mils - unter diesem Titel stellte Helene Bullock eine mehr als sehenswerte Ausstellung im örtlichen Gemeindesaal zusammen. Dabei schöpfte sie aus dem reichhaltigen Archiv, das sie mit ihrem Mann Keith im Laufe der Jahre angereichert haben. Die lange Geschichte von Mils wird mit Fotos, Dokumenten und Artefakten dargestellt. Kein Wunder, dass das Interesse riesengroß war.

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Leni Bullock ist eine Olympiasiegerin.
2

Milser Urgesteine: Helene und Keith Bullock
Rodel-Olympiagold und Geschichtsforschung

Helene und Keith Bullock haben das Milser Dorfleben entscheidend mitgeprägt. Als erste österreichische Medaillengewinnerin bei Olympischen Winterspielen im Rodelsport hat Leni Bullock Geschichte geschrieben. Sie war und ist lange als Chronistin tätig gewesen und immer noch sehr aktiv im Dorfleben. Keith Bullocks Untersuchungen von amerikanischen Flugzeugabstürzen erstreckten sich nicht nur auf Nordtirol, sondern er hat auch in Ostirol und Südtirol Datenmaterial zu den "Heavy Bomber Crashes" von...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
MIls bei Imst ist ein urtümliches Tiroler Dorf im Inntal.
4

Mils bei Imst kann mit Infrastruktur und Renommier-Betrieben punkten
Kleine Gemeinde mit großen Ambitionen

Mils bei Imst ist eigentlich eine kleine Gemeinde ohne spezielle Ausrichtung. Wäre da nicht die vielfach prämierte Raststätte Trofana und die Medalp, einer der Tiroler Paradebetriebe. MILS. Der Milser Bürgermeister Markus Moser ist der einzige regierende Bürgermeister im Land, der bei den Neos firmiert. In seinem Brotberuf ist Moser Rechtsanwalt, was ihm natürlich bei der Amtsführung behilflich ist. Er hat seinen Vater, Langzeit-Bürgermeister Gebhard Moser politisch beerbt und führt die...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Locherboden - ein Pilgerziel für viele Gläubige aus nah und fern.
2

In Mötz denkt man auch über eine Begegnungszone im Dorfkern nach
Zwischen Wohndorf und Wallfahrtsgemeinde

Die Investitionen in den Dorfkern müssen bezahlbar und möglichst nachhaltig sein. Schule und Kindergarten wurden saniert, ebenso hat das Gemeindeamt in Mötz eine herzeigbare Unterkunft. MÖTZ. Bekannt ist die Gemeinde Mötz überregional vor allem als Wallfahrtsort. Am Locherboden finden regelmäßige Wallfahrten statt, aber auch viele individuelle Gläubige suchen den Ort der Besinnung über dem Inntal auf.  Die Gemeinde selbst hat sich in den vergangenen Jahren in Energiefragen engagiert, war doch...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
6

Mötz ist um Infrastruktur bemüht - Millionenprojekt steht vor der Tür
Gratwanderung mit Budgetdisziplin

Mötz ist ein Tiroler Dorf, das sich noch einen. Großteil seiner Ursprünglichkeit bewahrt hat. Die Zukunft bringt jedoch große Herausforderungen mit sich, weiß Bürgermeister Michael Kluibenschädl. MÖTZ. Es ist kein leichter Weg für die Mötzer Dörf-Väter und Mütter, wenn man den schmalen Budgetpfad in der Gemeinde bewältigen muss und dabei wichtige Infrastruktur erhalten und erneuern soll. "Die alte Feuerwehrhalle, wo nicht nur die Florianis, sondern auch vereine und Künstler untergebracht sind,...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Eine historische Ansicht von St. Leonhard zeigt das karge Leben vergangener Zeiten.
5

Heute präsentiert sich St. Leonhard im Pitztal als Gemeinschaft
Eine Gmeinde mit Geschichte

ST: LEONHARD. St. Leonhard wurde 1646 erstmals urkundlich erwähnt., um 1750 wurde in Plangeross eine eigene Kuratie errichtet, 1773 erhielt Zaunhof einen Benefiziaten. Im 19. Jahrhundert bestanden in St. Leonhard vier Bruderschaften, darunter die 1744 gegründete Franz-Xaver-Bruderschaft. St. Leonhard im Pitztal ist untrennbar mit dem Thema Steinbock verbunden. Hier fand vor mittlerweile über 60 Jahren die erste erfolgreiche Wiederansiedlung in Tirol statt. Heute beherbergt das Pitztal mit dem...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Bürgermeister Elmar Haid ist stolz auf die geschaffene Infrastruktur in der Pitztaler Gemeinde.
3

Bürgermeister Elmar Haid blickt auf eine wohlgeordnete Kommune
Im Spannungsfeld zwischen Landwirtschaft und Tourismus

Die Pitztaler Gemeinde St. Leonhard ist zwar groß an Fläche, nutzbarer Boden ist aber rar. Trotzdem ist es gelungen, eine funktionierende Infrastruktur zu etablieren. Bürgermeister Elmar Haid will auch in der kommenden Periode regieren. ST. LEONHARD. Zwischen den hohen Bergen im Pitztal liegen so manche Herausforderungen, davon weiß der Bürgermeister von St. Leonhard, Elmar Haid ein Lied zu singen. Der 48-jährige entschied die vergangene Bürgermeisterwahl der Gemeinde St. Leonhard im Pitztal...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Beeindruckendes Panorama in Österreichs höchstgelegenem Kaffeehaus, das Café auf 3.440 Metern Seehöhe.
2

Pitztaler Gletscherbahnen sind die treibende Kraft im Tal
Ein Wirtschaftsmotor im ewigen Eis

Als eines der schneesichersten Gletscherskigebiete startet das „Dach Tirols“ in den Vollbetrieb. Dank der alpinen Lage und des Schneemanagements der Pitztaler Gletscherbahn finden Ski- und Snowboardfans bereits im Oktober ideale Bedingungen auf Naturschnee vor. ST. LEONHARD. In Zeiten von Corona setzt man am Pitztaler Gletscher auf Eigenverantwortung sowie wesentliche Verhaltensregeln. So ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes an der Liftkassa, beim Anstehen an den Seilbahnanlagen, im Skibus,...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Imsterberg ist eine familienfreundliche Gemeinde.

Ortsreportage: Zahlen und Fakten zur Gemeinde Imsterberg
Imsterberg im kurzen Überblick

Die Gemeinde Imsterberg zählt knapp 800 Einwohner und eine Fläche von mehr als 10 Quadratkilometer. Die Einwohner verteilen sich auf insgesamt sieben Weiler, die sechs Kilometer auseinander liegen. Das ist vor allem für die Infrastruktur eine Herausforderung. Die erste urkundliche Erwähnung findet Imsterberg im Jahr 1282. Die Kirche in Imsterberg ist geweiht „Unserer lieben Frau von den Sieben Schmerzen“. Der einfache Spätbarockbau mit dem vierachsigen Langhaus ist ein echtes Schmuckstück, in...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Viel Prominenz, darunter Tiwag-Boss Josef Herdina (3.v.r.), waren zur Eröffnung des Hochbehälters nach Imsterberg gekommen.
5

Ortsreportage: Imsterberg auf dem Weg in die Zukunft
Eine kleine Gemeinde mit großem Charme

Imsterberg bietet viel mehr, als man auf den ersten Blick meinen möchte. Eine kleine Gemeinde, die mit großer Lebensqualität und einer umfangreichen Grundversorgung punktet. IMSTERBERG. Bei Hauswürsten und Bier wurde in Imsterberg die neue Hochbehälter-Trinkwasseranlage vor zwei Jahren kräftig gefeiert, neben den Vertretern der beteiligten Firmen war auch Johann Herdina von der Tiwag gekommen - der Tiroler Energieversorger war vertraglich in der Pflicht und finanzierte rund die Hälfte der mehr...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Der Imsterberger Bürgermeister Alois Thurner.

Der Imsterberger Bürgermeister Alois Thurner kann zufrieden in die politische Pension blicken
"Wir sind auf Jahrzehnte gut aufgestellt"

Imsterberg ist ein kleine, aber feine Gemeinde, in der das dörfliche Leben noch groß geschrieben wird und in dem gelebte Nachbarschaftlichkeit kein Fremdwort ist. In den vergangenen Jahren hat man in Imsterberg enorm viel in die Infrastruktur investiert, alleine in den vergangenen zwei Jahren rund 600.000 Euro in den Straßenbau. Aber auch die Verlegung von Gasleitungen und schnellem Internet ist nun beinahe abgeschlossen und bietet in Zeiten des Homeoffice natürlich entsprechende Anreize. ...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold

Ortsreportage Mieming 2016

Die Ortschaft ist mit ihren etwa 3.500 Einwohnern die drittgrößte Gemeinde Tirols. Dank der Plateau-Lage konnte am Rand des Wohngebiets, nicht weit entfernt vom Haus des ZDF-Bergdoktors, auf 885 Metern Seehöhe ein 27-Loch-Golfplatz eröffnet werden. Für Wanderfreunde bieten sich rund um Mieming zahlreiche Touren an, wie etwa auf dem Stamser Naturlehrpfad durch den Eichenwald, zur Aussichtsplattform Inntalblick bei Obsteig oder hinauf zum 2.646 Meter hohen Roßkopf mit Einkehr in der Inzinger Alm....

  • Tirol
  • Imst
  • Bezirksblätter Imst
Josef Leitner leitet seit 1992 als Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde Haiming.
2

Politische Kontinuität

HAIMING (pele). Politisch gesehen fährt die Gemeinde Haiming seit Jahrzehnten in einem relativ ruhigen Fahrwasser. Bekleidete von 1968 bis März 1992 Wilfried Stigger 24 Jahre lang das Amt des Bürgermeisters, übt diese Funktion seither Josef Leitner aus. Er konnte sich bei den Gemeinderatswahlen im Februar mit 55,40 Prozent der Stimmen klar gegen gleich vier Mitbewerber durchsetzen und in seine fünfte Amtszeit starten. Insgesamt sind im 17-köpfigen Gemeinderat mit Allgemeiner Liste, Neuer Liste,...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
In der Pfarrkirche Haiming findet am 17. März ein Kirchenkonzert statt.

Pfarrkirche wird renoviert

Im kommenden Jahr feiert die Pfarrgemeinde Haiming das 500-jährige Jubiläum der Kirche. HAIMING (pele). Seit April läuft in Haiming die Innenrenovierung der Pfarrkirche. Im Mai kommenden Jahres sollen die Arbeiten, die Kosten in Höhe von rund 774.000 Euro verursachen, abgeschlossen werden. Neben der unbedingt notwendigen statischen Sicherungsmaßnahmen wird der Altarraum mit den liturgischen Orten erneuert. Weiters sind ein umfassendes Heizungskonzept, die Erneuerung der Beleuchtung, das...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Rafting ist in Haiming der wichtigste Wirtschaftszweig im Sommertourismus.
5

Ein wirtschaftliches Schwergewicht

Vor allem Gewerbe- und Industriegebiet sicherte der Gemeinde Haiming beträchtliche Steuereinnahmen. HAIMING (pele). Ohne Frage zählt die Gemeinde Haiming zu den wirtschaftsstärksten im Tiroler Oberland. Zu einem guten Teil ist das auch dem Ort Ötztal-Bahnhof und dem dortigen Vollanschluss an die Bahn zu verdanken. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich dort ein großes Gewerbe- und Industriegebiet mit einem gewaltigen Branchenmix entwickelt. Auch jeder Kleinbetrieb hinzugerechnet bringt es die...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Der Hauptort Haiming liegt am Rand des Tschirgant-Bergsturzes.
2

Zweitgrößte Gemeinde im Bezirk

Im Jahr 1269 wurde Haiming erstmals urkundlich erwähnt. Der Hauptort ist vor allem durch den Obstbau landwirtschaftlich geprägt. HAIMING (pele) Mit 4535 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) ist die Gemeinde Haiming hinter der Bezirksstadt Imst die zweitgrößte Kommune im Bezirk Imst. Sie erstreckt sich über eine Fläche von 40,2 Quadratkilometer und setzt sich neben dem Hauptort Haiming noch aus Ötztal-Bahnhof, Schlierenzau, Haimingerberg, Ochsengarten und Ambach/Brunau zusammen. Historisch ist...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Bgm. Bernhard Krabacher setzt auf eine energieeffiziente und ressourcenbewusste Bau- und Lebensweise
4

Vor Ort in Mötz

Im Gespräch mit dem Mötzer Bgm. Bernhard Krabacher über die Entwicklung der Bauvorhaben und Projekte in der Gemeinde. MÖTZ (isa). Die Initiative „Breitbandoffensive des Landes Tirol“ wurde von den Mötzern als erste Gemeinde Tirols in Angriff genommen. Ein aktuelles Großprojekt ist somit der Ausbau und die Vernetzung des Breitband-Internets (die Bezirksblätter berichteten). Mit der Verlegung des Glasfaser-Netzes wurde ein wichtiger Schritt im Hochgeschwindigkeits-Datentransfair gesetzt. Seit...

  • Tirol
  • Imst
  • Isabel Hörmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.