26.09.2016, 09:42 Uhr

Jäger stürtzten samt Hochstand in die Tiefe

Symbolfoto
SILZ. Gegen 18:55 Uhr des 23.09. befanden sich zwei Jäger (Vater und Sohn, 59 und 32 Jahre) im Jagdgebiet des Stadlingerberges in Silz auf einem Hochstand. Dieser brach aus derzeit noch ungeklärter Ursache, die beiden Jäger stürzten samt dem Hochstand rund 10 Meter in steiles Gelände ab und verletzten sich dabei unbestimmten Grades. Um 19.34 Uhr konnten die Verletzten im Waldgebiet aufgefunden werden. Der 32-Jährige war bereits wieder auf der Straße, sein Vater lag in steilem, unwegsamem Gelände rund 20 Meter unterhalb eines Forstweges. Er wurde von der Bergrettung Rietz geborgen und mit dem NAH Martin 2 in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Der 32-Jährige wurde mit einem Rettungsfahrzeug ebenfalls in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.