25.04.2016, 10:18 Uhr

Kavaliersdelikt der Imster Blauen

Am Sonntag haben 280.433 von insgesamt 540.132 wahlberechtigten TirolerInnen ihre Stimme für das österreichische Staatsoberhaupt abgegeben. Das ist eine Wahlbeteiligung von 51,92 Prozent. Insgesamt wurden in Tirol 39.283 Wahlkarten ausgestellt. Im Vergleich zur Bundespräsidentenwahl 2010 stieg die Wahlbeteiligung um rund zwölf Prozent. Damals belief sich die Wahlbeteiligung bei 530.265 Wahlberechtigten auf 39,90 Prozent. Mit der Imster FPÖ dürfte am Sonntag die Begeisterung durchgegangen sein: Sie veröffentlichte das hervorragende Wahlergebnis des FP-Kandidaten Norbert Hofer noch vor der Sperrfrist in den sozialen Netzwerken und leistete sich damit ein politisches Kavaliersdelikt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.