19.06.2016, 09:33 Uhr

Im letzten Spiel aufgestiegen

Tobias Fleischmann (rechts) eröffnete in Lechaschau den Trefferreigen der Imster Zweiermannschaft, die letztlich 6:0 gewann. (Foto: Peter Leitner)
IMST (pele). Vereinsintern war es eigentlich gar nicht das Ziel. Trainer Thomas Klaus hatte aber, das räumte er nach dem letzten Saisonspiel ein, schon andere Pläne: „Natürlich wollte ich den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen. Ich war einfach vom spielerischen Potenzial meiner Mannschaft überzeugt. Diese Zielsetzung haben wir aber geheim gehalten.“
Dass es in der letzten Runde der 1. Klasse West noch klappte, war für die Imster Zweiermannschaft das Sahnehäubchen auf einer großartigen Saison. „Wir wussten, das Mieders in Grinzens hinten lag, witterten unsere Chance“, sagte Klaus, dessen Team sich in Lechaschau in einen wahren Rausch spielte. Mit Tobias Fleischmann, René Knabl, Dominik Trenkwalder, Maximilian Huber, Caglayan Cetinkaya und Muhamet Sert erzielten sechs verschiedene Spieler die Treffer zum 6:0-Auswärtssieg.
Und nach dem fixierten Aufstieg? „Heute machen wir die Nacht zum Tag. Die Stadt Imst gehört uns“, kündigte der Coach an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.