Weltcup

Beiträge zum Thema Weltcup

Joshua Sturm ist nun im Weltcup-Zirkus angekommen.

Junges Talent aus dem Pitztal
Pitztaler Skirennläufer Joshua Sturm startet durch

Nach seinen hervorragenden Leistungen wie dem Sieg im Ski-Europacup in Berchtesgaden wird der aus St. Leonhard im Pitztal stammende Skirennläufer Joshua Sturm bei den Slalom-Weltcuprennen an den Start gehen. ST. LEONHARD. Nach seinem ersten Europacup-Sieg im Slalom in Berchtesgaden wird der aus St. Leonhard im Pitztal stammende Skirennläufer Joshua Sturm im Weltcup starten. Sein Weltcup-Debut feierte er erst im Dezember 2021 in Val d’Isère. „Wir gratulieren Joshua Sturm herzlich zum...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Mit seinem Sieg in Vatra Dornei übernahm Thomas Kammerlander die alleinige Weltcupführung.
3

Thomas Kammerlander gewinnt in Vatra Dornei
„Einer meiner schönsten Siege”

UMHAUSEN, VATRA DORNEI (pele). Nach dem Training zum Weltcup-Bewerb im Rennrodeln auf Naturbahnen im rumänischen Vatra Dornei wurden die beiden Südtiroler Patrick Pigneter und Alex Gruber als Favoriten gehandelt. Doch der amtierende Weltmeister Thomas Kammerlander aus Umhausen hatte etwas dagegen. Nach dem ersten Lauf lag er zwar noch 39 Hundertstel hinter Gruber, doch mit einem starken zweiten Run ließ er die Südtiroler Konkurrenz noch hinter sich. Am Ende lag er fünf Hundertstel vor dem...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Juri Gatt und Riccardo Schöpf holten bei der U23-EM in St. Moritz die Silbermedaille.

Rodel-Ass Riccardo Schöpf zieht Saisonbilanz
Zum Abschluss gab’s Silber

UMHAUSEN, ST. MORITZ (pele). Mit dem Bewerb in St. Moritz, bei dem gleichzeitig auch die Europameisterschaft ausgetragen wurde, endete für das Umhauser Rodel-Ass Riccardo Schöpf und seinem Partner Juri Gatt die Weltcupsaison 2021/2022. Dabei durften sich die beiden aufstrebenden Talente über ein weiteres Highlight freuen, holten in der U23-EM-Wertung hinter den Letten Martin Bots und Roberts Blume die Silbermedaille. In der Weltcupwertung klassierten sie sich in der Schweiz auf Rang 13. Ganz...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Der Gewinn der Kristallkugel ist der bisher größte Erfolg in Fabio Zausers Karriere.

Fabio Zauser und Lisa Zimmermann Weltcupsieger
Jubel im Imster Rodellager

BLUDENZ, IMST (pele). In den Reihen des Rodelvereins Imst besteht einmal mehr Grund zum Jubeln! Fabio Zauser in der Klasse Jugend A männlich und Lisa Zimmermann im Doppel Jugend A weiblich sind Weltcup-Gesamtsieger! Zimmermann triumphierte mit ihrer Partnerin Dorothea Schwarz beim abschließenden Bewerb auf der neuen Kunstbahn in Bludenz vor ihren österreichischen Teamkolleginnen Lina Riedl und Anna Lerch. Die Imsterin sicherte sich damit auch den Jugend-EM-Titel. Zauser konnte, nachdem sein...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Das Herren-Podest beim zweiten Weltcup in Umhausen, von links: Thomas Kammerlander (2.), Alex Gruber (1.), Michael Scheikl (3.).
2

Thomas Kammerlander nur von Alex Gruber geschlagen
Knapp am Sieg vorbei

UMHAUSEN (pele). Der zweite Weltcup-Bewerb der Herren im Rennrodeln auf Naturbahnen, der neuerlich auf der Grantaubahn in Umhausen ausgetragen wurde, war beinahe eine Kopie des Auftakts vor einer Woche. Nach dem ersten Durchgang führte wieder der Südtiroler Alex Gruber vor Lokalmatador Thomas Kammerlander und Michael Scheikl aus der Steiermark. Diesmal crashte Gruber allerdings die Österreicher-Party und setzte sich um zwölf Hundertstel vor Kammerlander durch. Scheikl wurde neuerlich Dritter....

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Miguel Brugger aus Sautens zeigte zum Saisonauftakt starke Leistungen im Junioren-Weltcup.

Starker Miguel Brugger im Junioren-Weltcup
Erfolgreicher Saisonauftakt

SAUTENS (pele). Bereits zwei Rennen haben im Junioren-Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahnen stattgefunden. Mit Top-Platzierungen ließ dabei Miguel Brugger aus Sautens aufhorchen. Beim ersten Bewerb auf der Winterleiten in der Steiermark lag er zu Halbzeit auf Podestkurs. „Im zweiten Lauf ist mir leider ein schwerwiegender Fehler passiert, der mir Rang drei gekostet hat. Insgesamt ist es aber ein guter Auftakt gewesen. Das Gefühl auf der Rodel hat gepasst, der Speed ebenso”, zog der Ötztaler...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Nach ihrem besten Saisonergebnis hatten Riccardo Schöpf (links) und Juri Gatt gut lachen.

Bestes Saisonergebnis für Schöpf und Gatt
Auch in Igls lief es wie geschmiert

UMHAUSEN, IGLS (pele). Das war noch einmal ein ordentliches Ausrufezeichen vor der kurzen Weihnachtspause! Der Ötztaler Riccardo Schöpf vom Rodelverein Imst und sein Unterländer Partner Juri Gatt rasten beim Doppel-Weltcup auf der Olympiabahn in Innsbruck/Igls auf den fünften Rang und holten damit ihr bestes Saisonergebnis. Dabei war es mehr als beeindruckend, wie das junge Duo den Druck beim Heimbewerb wegsteckte. „Der erste Lauf war absolut perfekt. Im zweiten hat’s bei der Zehner-Kurve...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Fabio Zauser ist derzeit nicht zu schlagen. Der Imster gewann auch beide Rennen in Oberhof.

Imster Nachwuchsrodler dominierte in Oberhof
Fabio ist der Dominator

IMST, OBERHOF (pele). Schön langsam wird seine Siegesserie unheimlich! Fabio Zauser vom Rodelverein Imst legte im Junioren-Weltcup der Kunstbahnrodler bei den Bewerben in Oberhof in der Klasse Jugend A nach und sicherte sich mit zwei Siegen die Maximalpunktezahl von 200 Zählern. Damit führt er bei einem noch ausstehenden Bewerb mit 470 Punkten vor seinem ersten Verfolger, dem Italiener Lukas Peccei (371). Der hatte in La Plagne den ersten Weltcupbewerb gewonnen. Seither hieß der Sieger aber...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Juri Gatt und Riccardo Schöpf zeigten in Altenberg eine starke Leistung und landeten auf Rang sechs.

Gatt/Schöpf in Altenberg auf Rang sechs
Das war ganz große Klasse

ALTENBERG, UMHAUSEN (pele). Die Weltcupwochenende in Altenberg war für Kunstbahnrodler Riccardo Schöpf aus Umhausen und seinen Partner Juri Gatt in mehrfacher Hinsicht ein Erfolg. Nachdem die beiden 20-Jährigen sich mit Platz zwei im Nationencup für den Weltcup-Bewerb am Samstag qualifiziert hatten, zeigten sie auch dort eine bärenstarke Leistung. Im ersten Lauf ließen sie etwa so starke Paarungen wie Tobias Wendl/Tobias Arlt oder Andris und Juris Sics hinter sich. Die mehrfachen Olympiasieger...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Auf der Grantaubahn mit dem neuen Zielstadion werden im Jänner zwei Weltcups im Rennrodeln auf Naturbahnen ausgetragen.

Ötztaler springen für Seiser Alm ein
Weltcup-Doppel in Umhausen

UMHAUSEN (pele). Dass die Grantaubahn in Umhausen ab 7. Jänner 2022 Schauplatz des Eröffnungsbewerbes der neuen Weltcup-Saison im Rennrodeln auf Naturbahnen sein wird, steht schon seit geraumer Zeit fest. Nach dem Heimrennen für den amtierenden Weltmeister Thomas Kammerlander hätte der Weltcup-Tross weiter nach Südtirol reisen sollen, wo vom 14. bis 16. Jänner auf der Seiser Alm das nächste Bewerbswochenende stattfinden hätte sollen. Daraus wird, wie nun bekannt wurde, aber nichts. Denn die...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Nach seinem WM-Titel im Februar 2021 hängt Thomas Kammerlander zumindest eine weitere Saison an.
2

Naturbahnrodler im Training für den Weltcupstart
Weichen für neue Saison gestellt

UMHAUSEN (pele). Mit einem Online-Event wurde vom Internationalen Rodelverband (FIL) die neue Saison der Naturbahnrodler eingeläutet. Beginnen wird sie in diesem Winter im Gegensatz zu anderen Jahren verspätet – nämlich erst im Jänner. Dafür steht mit dem Event auf der legendären Grantaubahn in Umhausen gleich zu Beginn ein echtes Saisonhighlight am Programm. Das hat selbstredend auch der amtierende Weltmeister und mehrfache Weltcup-Gesamtsieger Thomas Kammerlander im Fokus: „Darauf freue ich...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Superleistung: Der Imster Nachwuchsrodler Fabio Zauser hat nun sein erstes Weltcuprennen gewonnen.
1

Erster Weltcupsieg für Imster Rodler
Toller Erfolg für Fabio Zauser

Der Imster Fabio Zauser ist 16 Jahre alt, fährt für den Rodelverein Imst und hat nun sein erstes Weltcuprennen gewonnen. IMST. Seit seinem 8. Lebensjahr stürzt sich der Eiskanalrodler mutig in die Bahn und ist seit dem vergangenen Jahr auch Fahrer im Junioren Nationalkader des Österreichischen Rodelverbandes. Nun hat der junge Imster einen tollen Erfolg eingefahren. Beim 1. Weltcuprennen konnte Fabio trotz eines schweren Fahrfehlers im 2. Durchgang noch den hervorragenden 3. Platz erreichen....

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Sotschi brachte Juri Gatt und Riccardo Schöpf (hinten) auch am zweiten Weltcupwochenende kein Glück.

Wieder Sturz von Riccardo Schöpf und Juri Gatt
Die Bahn in Sotschi blieb verhext

UMHAUSEN, SOTSCHI (pele). Die Kunsteisbahn in Sotschi brachte dem Ötztaler Riccardo Schöpf und seinem Doppelpartner Juri Gatt auch am zweiten Weltcupwochenende kein Glück. Dabei hatte eben dieses mit Rang drei im Nationencup und der souveränen Qualifikation für das Hauptrennen gut begonnen. Diesmal passierte dem Rodel-Duo aber im ersten Lauf ein Sturz, nachdem sie mit durchaus guter Zeit unterwegs gewesen waren. „Keine Frage, der Speed wäre da. Aber Sotschi ist generell eine schwierige Bahn,...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Riccardo Schöpf und Juri Gatt müssen sich den Eiskanal in Sotschi Schritt für Schritt erarbeiten.

Juri Gatt und Riccardo Schöpf im Pech
Kippsturz in Sotschi

SOTSCHI, UMHAUSEN (pele). Der Ötztaler Riccardo Schöpf schaffte mit seinem Doppel-Partner Juri Gatt auf der für das Duo weitgehend unbekannten Kunsteisbahn im Sliding Center Sanki in Sotschi am Freitag über den Nationencup souverän die Qualifikation für den Weltcup-Bewerb, der am Samstag am Programm stand. Nach Lauf eins lagen die Tiroler nach einer nicht ganz fehlerfreien Fahrt auf Rang 17. Im zweiten hatten sie dann Pech, da sie einen Kippsturz hinlegten und noch auf Position 22 zurück...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Joshua Sturm aus St. Leonhard im Pitztal will im kommenden Winter wieder Gas geben.
2

Pitztaler Rennläufer Joshua Sturm blickt motiviert auf die kommende Saison
Nächstes Ziel ist Weltcupstart

ST. LEONHARD (pele). B-Kaderathlet Joshua Sturm aus St. Leonhard blickt zuversichtlich auf die kommende Saison. Nach intensiven Trainingsblöcken auf den heimischen Gletschern sieht sich der Pitztaler gut vorbereitet für die anstehenden Herausforderungen. „Die Form passt. Was die Trainingszeiten angeht, bin ich bei meinen Teamkollegen dabei“, konstatiert Sturm, der in der Trainingsgruppe Weltcup Technik 2 von Trainer Robert Füss beheimatet ist. Vor allem im Riesentorlauf ist für den...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Riccardo Schöpf (hinten) und sein Partner Juri Gatt wollen in der bevorstehenden Wintersaison wieder für Furore sorgen.

Ötztaler Kunstbahnrodler bereitet sich mit Nationalteam in China auf Saisonstart vor
Olympia ist Riccardos Ziel

UMHAUSEN, YANQING (pele). Österreichs Kunstbahnrodler sind zuletzt nach China aufgebrochen. Dort stehen intensive Trainingseinheiten auf jener Bahn in Yanqing nahe Peking am Programm, auf der vom 19. bis 21. November die neue Weltcupsaison gestartet und im Februar die Rennen im Rahmen der Olympischen Spiele ausgetragen werden. Im Tross des Nationalteams mit dabei ist auch der Umhauser Riccardo Schöpf (RV Imst), mit seinem Doppelpartner Juri Gatt (RV Rinn) im Winter 2021/2022 wieder voll...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Franziska Gritsch blickt zufrieden auf die vergangene Weltcuspsaison zurück.

Franzi Gritsch zieht nach ihrer bisher erfolgreichsten Weltcupsaison Bilanz
„Jetzt ist mal Erholung angesagt“

UMHAUSEN (pele). Das Knie zwickt! Eine Verletzung, die Franzi Gritsch schon seit längerem nach einem Trainingsunfall mit sich herumschleppt. So gesehen kommt das Ende der Wintersaison jetzt gerade recht. Über welche die Umhauserin eine durchaus erfreuliche Bilanz zieht. „Natürlich hatte ich einige Ausfälle, aber im Weltcup musst du einfach volles Risiko gehen. In meiner Karrierephase sind noch Lernjahre dabei, wobei meine Ansprüche an mich selbst hoch sind. Für die Zukunft wünsche ich mir...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Auch auf das richtige Material kommt es an. Riccardo Schöpf bei der Kufenkontrolle vor einem Wettbewerb.

Riccardo Schöpf aus Umhausen zieht Bilanz nach der ersten vollen Saison im Kunstbahnrodel-Weltcup
Viele Erfahrungen gesammelt

UMHAUSEN (pele). Einfach war’s nicht, aber der für den RV Imst fahrende Umhauser Riccardo Schöpf zieht, nachdem er mit seinem Doppelpartner Juri Gatt aus Ampass, die erste volle Saison im Kunstbahnrodel-Weltcup absolviert hat, dennoch eine erfreuliche Bilanz. „Es ist für uns darum gegangen, den Weltcupzirkus einmal kennenzulernen und Erfahrungen zu sammeln“, sagt der Heeressportler und führt weiter aus: „Der Auftakt in Igls ist gleich super gelaufen, da sind wir extrem zufrieden gewesen. Mitte...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Klinikdirektor Rohit Arora und Wolfgang Hackl, Oberarzt, mit den beiden Patientinnen

Klinik Innsburck
Skistars können nach Operation wieder lachen

TIROL. An der Innsbrucker Univ.-Klinik für Orthopädie und Traumatologie herrschte am Wochenende Hochbetrieb. Die ÖSV-Läuferin Rosina Schneeberger und ihre norwegische Konkurrentin Kajsa Vickhoff Lie stürzten beim Weltcup-Bewerb in Val di Fassa schwer und mussten beide anschließend in der Landeshauptstadt operiert werden. Schwere Bein-Verletzungen Der Klinikdirektor Rohit Arora stand bei beiden Operationen zusammen mit Wolfgang Hackl und Markus Wambacher, Oberärzte an der Orthopädie und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Rennläufer bei der Ausfahrt des Steilhangs
Video 9

Global Racing Team
Weltklasse Ski Athleten trainierten im Ötztal

UMHAUSEN NIEDERTHAI: Entstehung des Projekts mit Global Racing Team:Unter der Führung von Clemens Baumann und Paul Epstein, ist es gelungen Top Athleten aus dem Schi Weltcup auf die Trainingspiste nach Niederthai im Ötztal zu bringen. Der Hang, auf dem ich als Europacup Fahrer schon selbst trainiert habe, bot für mich alle Kriterien den Versuch für ein Trainingslager zu starten, berichtet Clemens. Von den Betreibern anfangs eher skeptisch beurteilt, sind alle eines Besseren belehrt worden. Alle...

  • Tirol
  • Imst
  • Benny Klotz
Thomas Kammerlander war beim Weltcupfinale in Laas eine Klasse für sich und holte zwei Siege.
2

Thomas Kammerlander triumphierte in beiden Weltcup-Bewerben im Südtiroler Laas
Im Weltcup ungeschlagen

LAAS (pele). Die Weltcupgesamtwertung im Rennrodeln auf Naturbahnen musste Thomas Kammerlander heuer früh abschreiben, da er wegen einer Quarantäne die beiden ersten Rennen auf der Winterleiten nicht bestreiten hatte können. In der Folge zeigte er aber, wer aktuell der dominierende Mann im Rodelzirkus ist. Zuletzt zeigte er im Vorfeld der Heim-WM in Umhausen seine Stärke und siegte bei den beiden Weltcupbewerben im Südtiroler Laas. Es war jeweils ein Hundertstelkrimi, doch gerade im unteren...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Thomas Kammerlander war bei den Rennen im Passeiertal eine Klasse für sich.
2

Ötztaler Naturbahnrodler zementierte mit zwei Siegen im Passeiertal seine Favoritenrolle für die WM
„Kammi“ ließ die Muskeln spielen

MOOS (pele). Thomas Kammerlander feierte ein triumphales Comeback in den Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahnen! In Moos im Passeiertal gewann er am Wochenende beide Rennen überlegen und dokumentierte damit eindrucksvoll, wer der Favorit für die bevorstehende Weltmeisterschaft vom 4. bis 7. Februar auf der heimischen Grantaubahn in Umhausen ist. Unglaublich waren vor allem die Zeitabstände, die „Kammi“ zwischen sich und seine hochkarätige Konkurrenz legen konnte. Denn die Bahn im Passeiertal ist...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Miguel Brugger fuhr beim Junioren-Weltcup in Umhausen neuerlich aufs Podest.
2

Riccarda Ruetz Zweite in Umhausen – Miguel Brugger auf Rang drei
Junioren glänzen mit Podestplätzen

UMHAUSEN (pele). Beim Junioren-Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahnen fuhr Österreichs Nachwuchs am Sonntag in Umhausen wieder Stockerlplätze ein. Riccarda Ruetz landete bei den Mädchen auf Rang zwei, Miguel Brugger wurde bei den Burschen Dritter. Im Doppesitzerbewerb landete die steirische-kärntnerische Paarung Maximilian Pichler/Dominik Peter Maier auf Rang vier. Miguel Brugger aus Sautens war mit seiner Leistung hochzufrieden: „Im ersten Lauf hatte ich noch einen kleinen Fehler drinnen, im...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner
Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht waren weg und kehrten nun furios zurück.

Rodeldoppel Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht landeten zweimal am Podest
Furioses Comeback

UMHAUSEN, OBDACH (pele). Furioses Comeback der beiden Naturbahnrodler Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht in den Weltcupzirkus! Bei ihrer Rückkehr auf der steirischen Winterleiten schafften sie an beiden Renntagen den Sprung aufs Podest. Im ersten Rennen landeten die beiden Ötztaler hinter den italienischen Paarungen Patrick Pigneter/Florian Clara sowie Patrick Lambacher/Matthias Lambacher auf Rang drei. Damit gaben sich die kernigen Burschen aber nicht zufrieden. „Wir haben nach dem...

  • Tirol
  • Imst
  • Peter Leitner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.