10.09.2016, 13:15 Uhr

Stams nimmt langsam Tempo auf

Ergün Pece hat sein Visier auch in der Gebietsliga gut eingestellt, hält bereits bei sechs Saisontreffern. (Foto: Peter Leitner)
STAMS (pele). „Der Start in die Saison war einigermaßen holprig. Wir sind am Anfang einfach mit dem Tempo in der neuen Liga nicht zurecht gekommen“, sagt Stams-Trainer Martin Wörndle nach fünf gespielten Runden in der Gebietsliga West. Zuletzt kam der Aufsteiger freilich immer besser in Fahrt. Einem 6:0-Heimsieg gegen die SPG Roppen/Karres ließen Ergün Pece und Co. zuletzt ein 4:0 auswärts in Umhausen folgen. „Auch da hatten wir anfangs unsere liebe Not. Den Sieg brachte schließlich ein Blackout der Umhauser, die in fünf Minuten drei Tore kassiert haben“, sagt Wörndle. Benedikt Lechner (49.), Fabian Neuner (52.) und Pece (54.) stellten die Weichen auf Sieg. Pece ließ in der 71. Minute einen weiteren Treffer folgen. Eine weitere echte Standortbestimmung folgt für die Stamser am kommenden Sonntag. Ab 16.30 Uhr empfangen sie im Eichenwald die Mannschaft aus Längenfeld. Wörndle: „Längenfeld spielt eigentlich immer ganz vorne mit. Das wird ein richtig harter Brocken für uns.“ Vor allem, weil bei den Stamsern nach wie vor viele Leistungsträger verletzt ausfallen. Beim Spiel in Umhausen waren etwa vier Spieler jünger als 18 Jahre.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.