10.08.2016, 17:17 Uhr

Voll motiviert in die neue Spielzeit

Marcel Westerthaler steht mit 16 Jahren im U20-Kader des EC Red Bull Salzburg (Foto: Peter Leitner)
Eishockey-Talent Marcel Westerthaler aus Silz bestreitet die neue Saison in der U20-Mannschaft von Red Bull Salzburg.

SILZ (pele). Das langfristige Ziel ist die National Hockey League (NHL), die Gegenwart heißt EC Red Bull Salzburg. Der noch 16-jährige Marcel Westerthaler geht in seine zweite Eishockey-Saison bei den Bullen. Und wird dort in der kommenden Spielzeit für die U20 Mannschaft im Einsatz sein.

Eingelebt hat er sich in der Mozartstadt bereits bestens. Auch wenn das erste Jahr, in dem er gleich für drei (!) Mannschaften zum Einsatz kam, nicht ganz einfach war. Eine bei einem Bandencrash in Budapest zugezogene Gehirnerschütterung setzte den jungen Silzer längere Zeit außer Gefecht. Dennoch hat er insgesamt an die 40 Spiele in seinem ersten Red-Bull-Jahr bestritten.

In den vergangenen Wochen war es dann ein so genannten Patellaspitzensyndrom in beiden Kniegelenken, das Marcel zu schaffen machte. „Da kannst du nicht viel dagegen tun, außer Ruhe geben“, meinte der Nachwuchscrack. Dass ihm, der mit einem gehörigen Bewegungsdrang ausgestattet ist, das nicht leicht fiel, versteht sich von selbst.

Seine Position bei den Bullen hat er längst gefunden. Der Angriff muss es sein. Ob dort als Left Wing, Center oder Right Wing ist wiederum völlig egal. „Vorne kann ich alles spielen“, sagt Marcel.

Seine zweite Saison möchte er möglichst verletzungsfrei überstehen. Und natürlich hat er das große Ziel, ins Rookie-Team aufgenommen zu werden. Denn mit diesem stehen unter anderem Reisen in die USA auf dem Programm. „In Chicago spielen wäre schon ein großer Traum für mich!“

Ein weiteres Ziel ist die U18-Weltmeisterschaft in der Slowakei, für die er hofft, einberufen zu werden. „So ein Bewerb wird immer von vielen Scouts aus aller Herren Länder besucht. Es wäre somit die ideale Gelegenheit, sich zu beweisen“, sagt Marcel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.