06.09.2016, 07:00 Uhr

Basketball: Blackbirds wollen mit Güssingern angreifen

Der Nachwuchs der Güssing Knights wird jetzt gemeinsam mit den Jennersdorfer Kids an den Start gehen. (Foto: Richard Zweiler)
Zahlreiche Güssinger Basketballer wechselten bereits zu den Jennersdorf Blackbirds (Bezirksblätter berichteten), jetzt gab Blackbirds-Obmann Karl Baldauf auch sein Ziel bekannt: "Ziel ist es wieder in der Bundesliga zu spielen. Vielleicht im nächsten Jahr sogar schon in der 2. Bundesliga."
In der kommenden Saison werden die Blackbirds noch in der Landesliga an den Start gehen, Spielort wird dann der Güssinger Aktivpark sein.

Wohin geht der Meisterkader?

Zwar sind der Großteil der Knights inklusive Nachwuchs gewechselt, ein paar Personalien sind jedoch noch nicht geklärt. Fest steht: Thomas Klepeisz spielt in Deutschland und Jakob Ernst wechselt nach Fürstenfeld. "Manuel Jandrasits und Sebastian Koch verhandeln mit zahlreichen Vereinen.", erklärte Karl Baldauf.

Weniger Spiele - Besseres Event

"Im Vergleich zur letzten Saison wird es zwar weniger Heimspiele geben, dafür wird das Rahmenprogramm der Landesligaspiele aufgewertet, um den Fans der ehemaligen Knights ein hochwertiges Erlebnis zu bieten.", erklärte Dr. Richard Zweiler, der sich ebenfalls als Mitarbeiter bei den Blackbirds einbringen wird. Laut Zweiler haben "zahlreiche private Förderer und treue Sponsoren" auch ihre Unterstützung für die Blackbirds zugesagt.

Knights noch existent

Der Trägerverein der Knights, der UBC Güssing, ist vereinsrechtlich noch immer existent, führt aber keinen sportlichen Betrieb mehr. „Es gibt Verbindlichkeiten, die im Zusammenhang mit dem Konkurs der Ökostadt GmbH stehen. Aber wir versuchen, eine Insolvenz abzuwenden“, sagt Obmann Reinhard Koch.
Der Verein habe sich auch aus dem Management des Aktiv-Parks, das er im Juni 2015 eingegangen ist, zurückgezogen. Das Management obliege nun ausschließlich der Betreibergesellschaft WSF.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.