21.07.2016, 19:59 Uhr

33. Bezirksjugendlager der FF Kirchdorf

Eröffnungsrede (Foto: FF Pettenbach)
Pettenbach: Almtal Camp |

Vom Donnerstag 14.7. bis Sonntag 17.7. fand das 33. Bezirksjugendlager der Freiwilligen Feuerwehr in Pettenbach am Areal der Floriani Stub‘n - Fam. Herndler - statt. Es nahmen 25 Feuerwehren des Bezirks und eine Partnerfeuerwehr aus Deutschland mit etwas mehr als 200 Kindern daran teil.

Zu Beginn des Jugendlagers wurden die Zelte aufgeschlagen. Mit einem Wortgottesdienst von Pater Arno des Stifts Kremsmünster wurde das Lager danach offiziell eröffnet. Nach der Ankunft durften sich die Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis sechzehn den Abend frei gestalten. Unter Tags sorgten etwa 50 Betreuer und rund 30 Organisatoren für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Darunter konnten die Jugendlichen an einer Lagerolympiade (Basketball, Hufeisen werfen, Kricket, Slack-lining, uvm.), Fußball- und Volleyballturnieren, Kinoabend, Erlebniswanderung bei der Alm, Mottoparty und Lagerwache mit traditionellem ‘‘Wimpelstehlen‘‘ teilnehmen.

Besonders hervorzuheben ist auch das perfekt organisierte Team rund um Lagerleiter HAW Florian Tretter: „Es wurden unzählige Stunden für den Auf- und Abbau erbracht. Aber es ist definitiv jede Stunde für sich unbezahlbar.“
Durch den Feuerwehrmedizinischen Dienst kurz „FMD“, den Betreuern, Organisatoren, Küchendienst und allen weiteren Helfern, wurde aus dem jährlichen Jugendlager eine top organisierte Veranstaltung.

Als besonderes Highlight des Wochenendes sind die hervorragenden Kochkünste des Küchenteams zu erwähnen. Nicht nur das ‘‘Kistenbrat‘l‘‘ sondern auch die Schnitzel stießen bei den Teilnehmern auf großen Zuspruch. Auch an gesunde Ernährung wurde dank des immer vollen Obstkorbes gedacht.

Zum Abschluss des gelungenen Wochenendes stieg am Samstagabend ein sechsminütiges Feuerwerk und am Sonntag wurde das Jugendlager mit einem Frühschoppen, musikalisch umrahmt von der Marktmusikkapelle Pettenbach, und dem Besuch von LAbg. Michael Gruber, Bgm. Leo Bimminger, Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Helmut Berc und Landes-Feuerwehrkommandanten-Stv. Robert Mayer, MSc beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.