31.08.2016, 18:43 Uhr

Euro-Sicherheits-Check in Kirchdorf

Kirchdorfs Bürgermeister Wolfgang Veitz (2.v.re.) beim Eurobus (Foto: OeNB)

2016 bietet der Euro-Bus im Rahmen der Euro-Info-Tour wieder ein umfangreiches Service-Angebot, wie den kostenlosen Schilling-Euro-Tausch, Handelsschulungen und den Euro-Sicherheits-Check. Am heutigen Tag in Kirchdorf an der Krems nutzten die Einheimischen die Möglichkeit, die neue 50-Euro-Banknote in Händen zu halten.

KIRCHDORF. Nach der Ausgabe der neuen Serie der 5-, 10- und 20-Euro-Banknoten in den Jahren 2013, 2014 und 2015 folgt nächstes Jahr die 50-Euro-Banknote. Der Euro-Bus bietet die Gelegenheit, die neue Banknote bereits vor der offiziellen Ausgabe im Frühjahr 2017 kennenzulernen. Neben dem Schilling-Euro-Tausch und dem Euro-Sicherheits-Check können sich Besucher in der Euro-Info-Straße zu Themen wie Preisstabilität, Finanzmarktstabilität, Umgang mit Geld, Zahlungsverkehr und Bargeld informieren.

In speziellen Handelsschulungen der umliegenden Geschäfte können die Angestellten direkt an ihrem Arbeitsplatz Informationen über Sicherheitsmerkmale des Euro-Bargelds erhalten. Mit diesen jährlich wiederkehrenden Informationen will die Euro-Info-Tour die Bargeldsicherheit in Österreich erhöhen. Insgesamt wurden 44 Handelsangestellte über die Sicherheitsmerkmale informiert.

Beim Gewinnspiel konnte der Bürgermeister Wolfgang Veitz den Gewinnern die Euro-Münzsets überreichen.

Der Euro-Bus tourt noch bis 20. September durch ganz Österreich. Alle Tour-Daten und Infos auf www.oenb.at/euro-bus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.