10.05.2016, 02:30 Uhr

20 Jahre Seer

Alfred Jaklitsch (hinten links) und seine Seer: Live in Kärnten am 20. Mai in Friesach, am 10. Juni in Hermagor (Foto: Kerstin Joensson)

Die Seer feiern ihr 20-Jahre-Jubiläum – auch mit Konzerten in Friesach und Hermagor.

(chl). „In einem Satz 20 Jahre Bandgeschichte Revue passieren zu lassen ist schlicht ein Ding der Unmöglichkeit“, sagt Seer-Gründer und -Mastermind Alfred Jaklitsch im Woche-Gespräch. „Zu jedem Auftritt in den 20 Jahren, zu all den Tagen im Studio könnte ich dir Begebenheiten, Eindrücke und Erlebnisse erzählen…“ Aber eines macht die zwei Jahrzehnte für Jaklitsch auf jeden Fall zu etwas Besonderem: „Tatsache ist: Die Seer sind mein erfüllter Lebenstraum, nämlich die Freiheit und das Privileg zu haben, eigene Musik vor eigenem Publikum zu spielen.“

Die Seer und ihre Fans

Publikum und Konzerte nehmen bei den Seern einen besonders hohen Stellenwert ein. „Unser Publikum, unsere Fans spüren, dass die Musik der Seer unser Lebenswerk, unser Lebenselixier ist“, beschreibt Jaklitsch die Nähe und Verbundenheit auf beiden Seiten. „Das in einem Boot sitzen, dieselben Probleme zu haben, das ähnlich Erlebte, das unsere Lieder beinhaltet … Das macht es aus, dass man einen Konzertabend als Einheit erleben kann.“

Die Seer und ihre Heimaten

Heimat und Heimatgefühl spielen dabei eine große Rolle. Jaklitsch verbindet damit allerdings nicht ausschließlich die geographische Heimat: „Es gibt auch eine musikalische Heimat, eine spirituelle Heimat. Überall dort, wo ich Wohlfühlgefühle entwickle, Bei-mir-sein empfinde oder mich angenommen fühle – all das und mehr kann Heimat sein.“
Jaklitsch selbst ist jedenfalls in all den Jahren seiner eigenen geographischen Heimat treu geblieben: dem Ausseerland. „Ich hätte in den vielen Jahrzehnten, die ich mittlerweile Musik mache, einige Mal abspringen, sogar nach Moskau übersiedeln können“, spricht Jaklitsch die großen Erfolge mit der Eighties-Pop-Formation „Joy“ an. „Aber für mich war immer und ist das Ausseerland Inspiration und hat für mich definitiv den Heimatbegriff verkörpert. Hier fühle ich mich wohl und hier spüre ich eine Energetik, die ich nirgendwo sonst gefunden habe.“

Jubiläums-Boxen und Tournee

Zum 20-Jahre-Jubiläum schenken die Seer sich selbst und den Fans ein „Halbzeittestament“, wie es Jaklitsch nennt, in drei Jubiläums-Editionen: als 3-CD-Box mit 57 Songs nach dem Motto „Nur das Beste!“, darunter sieben neue und sechs neu eingespielte Lieder aus der Anfangszeit; in der Special-Edition: CD-Box plus DVD „Die Seer – eine Zeitreise durch 20 Jahre; und in der limitierten Deluxe-Edition: CD-Box, DVD plus Ansteck-Pin, Holzkugelschreiber und Fotobuch in einer exklusiven Holzbox.
Dass es darüber hinaus eine Jubiläums-Tournee gibt, versteht sich von selbst. Stationen in Kärnten: am 20. Mai in Friesach (Fürstenhof) und am 10. Juni in Hermagor (Infos, Karten: http://www.kommvorbei.at).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.