08.05.2016, 15:58 Uhr

Dem Himmel so nah - Sacra San Michele im Piemont

Gegründet zwischen 983 und 987 auf dem Berg vom Felsen Pirchiriano, in den Hautes-Alpes, in einer Höhe von etwa tausend Metern ist der Heilige im Mittelpunkt eines Pilgerweges von Mont-Saint-Michel, in Frankreich, in Monte Sant ' Angelo, in Apulien - zwei weitere Klöster zu den weit verbreiteten Kult des Erzengels Michael gewidmet -, quer durch Europa für mehr als zweitausend Kilometer.
Turin (Italien): Sacra San Michele | Die Sacra ist nach Sankt Michael benannt, weil sie mit ihrer eigenen Geschichte und ihrer Struktur um den Michaelkult der sich im Susa-Tal zwischen dem V. und VI. Jahrhundert ausgebreitet hatte, entstand und wuchs. Sein Standort in Höhenlage mit beeindruckendem Szenarium erinnert unwillkürlich an die beiden Michaelischen Ansiedlungen im Gargano und in der Normandie. Das zwischen 983 und 987 gegründete Kloster befindet sich auf dem Berggipfel des Pirchiriano, genau auf der Hälfte eines über zweitausend Kilometer langen Pilgerwegs, der sich in ganz West-Europa von Mont-Saint-Michel bis Monte Sant' Angelo entwickelt hat.
1
2
2 4
1 4
1 4
3
4
1 4
4
2 3
4
4
2 3
4
3
1 3
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentareausblenden
86.724
Heinrich Moser aus Ottakring | 08.05.2016 | 16:15   Melden
19.107
Alfons Lepej aus St. Veit | 08.05.2016 | 17:33   Melden
27.303
Alois Knopper aus Klagenfurt | 08.05.2016 | 18:48   Melden
19.107
Alfons Lepej aus St. Veit | 08.05.2016 | 20:06   Melden
75.538
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 08.05.2016 | 22:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.