23.03.2016, 13:52 Uhr

Nach Langenlois kommen lohnt sich

LANGENLOIS. Viele Highlights sind es, auf die die bekannte Wein-, Kultur- und Gartenstadt auch heuer wieder setzt. Erst kürzlich haben die Tourismusverantwortlichen und Vertreter der bekannten Erlebnis-Ausflugsziele in einem Pressegespräch den neuen Veranstaltungsreigen im Frühling präsentiert. Touristische Zugpferde wie LOISIUM, Kittenberger Erlebnisgärten, Arche Noah, Wein-, Stadt- und Gartenweg laden neben Winzern, Beherbergungsbetrieben und diversen Veranstaltern ein, die vielen Freizeitangebote der Kamptalgemeinde zu genießen. Ein Blick in den Langenloiser Veranstaltungskalender macht es klar: Da ist viel los. Und zwar das ganze Jahr. Aber keine Sorge, man muss nichts versäumen.
Alle aktuellen Veranstaltungs- und Eventtipps erhält man ganz unkompliziert. Neben der gern gelesenen Gemeindezeitung Blick.Punkt.Langenlois ist Newsletter das magische Wort, das uns seit 2009 elektronisch laufend auf verschiedene Veranstaltungen hinweist. Dieses kostenlose System der Stadtgemeinde Langenlois hat sich neben dem SMS-Service (ebenfalls gratis) bestens bewährt. An die 1.200 Empfänger benutzen dieses Medium und erhalten damit wöchentlich aktuelle Tipps. Es dürfen noch viel mehr sein. Ich lade das Publikum im Einzugsgebiet der Bezirksblätter ein, diesen Newsletter zu abonnieren. Dabei füllt man auf der Einstiegsseite der Langenlois-Homepage www.langenlois.at einfach vier Pflichtfelder aus und schon ist man dabei.
Allen, die Langenlois noch nicht so genau kennen, empfehle ich: Erleben Sie die lokale Vielfalt, egal ob im kulturellen oder kulinarischen Bereich oder am Unterhaltungssektor. Beim fünften, viel versprechenden Wein.Stadt.Ball am 7. Mai kann man die Langenloiser Gastlichkeit an einem besonderen Abend gleich einmal testen. WERBUNG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.