Alles zum Thema Bürgermeister

Beiträge zum Thema Bürgermeister

Leute
Die Verbraucherschlichtung stellte sich in Wieselburg vor.

Verbraucherschlichtung
Hilfe für Verbraucher gab's nun in Wieselburg

Die Verbraucherschlichtung Austria lud zum Sprechtag in Wieselburg. WIESELBURG. Renate Gröbner, Hilde Glinz und Bürgermeister Günther Leichtfried freuten sich über einen Besuch von Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl, der mit Joachim Leitner von der Verbraucherschlichtung Austria zu deren Sprechtag in der Stadtgemeinde Wieselburg geladen hatte. Die im Vorjahr begonnenen Sprechtage in den Regionen werden heuer fortgesetzt und dienen einerseits der Bekanntmachung der...

  • 12.11.18
Lokales
Posen fürs Foto:  Die jungen Schüler der dritten Volksschulklasse in Ertl sind vom Einblick in die Welt des Journalismus' begeistert.

Leo Lesepass
Ertler Schüler werden zu echten Journalisten

Was ist denn da los? Eine Klasse der Volksschule Ertl gestaltet eine Seite in den Bezirksblättern. MOSTVIERTEL. "Also, wir brauchen ein Schreiber-, ein Foto- und ein Filmteam!", lautete die Ansage des Mostviertler Chefredakteurs Christian Trinkl. Allerdings ging die Nachricht dieses Mal nicht an die altbekannten Redakteure, sondern an die Schüler der Volksschule Ertl. Die Kids hatten im letzten Jahr bei "Leos Lesepass" mitgemacht und nun eine "Ausbildung zum Jung-Journalisten" gewonnen....

  • 12.11.18
Lokales
Einem Arzt wurde ein Schlag ins Gesicht angedroht.
2 Bilder

Vorfall in Kirchberg/Wechsel
Mann bedrohte Arzt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Mann älteren Jahrgangs aus dem Wechselgebiet musste im Jänner des Vorjahres ein Krankenhaus aufsuchen, weil er einen Nabelbruch erlitten hatte. Dass damals ein anderer Patient wegen eines Notfalls vor ihm behandelt wurde, nimmt der Wechselländer "den Ärzten" offenbar bis heute übel. Damals sprach er gegenüber den Bezirksblättern von einer Ungerechtigkeit und konsultierte einen Anwalt (die BB berichteten). Herausgekommen ist in seiner Angelegenheit aber...

  • 12.11.18
Lokales

Kommentar
Sieht man mehr, wenn's Geld gibt?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Es sind die Klassiker: ein paar Schmierereien hier, eine ramponierte Mülltonne dort – vor den kleinen und größeren Vandalismusakten ist auch Ternitz nicht gefeit. Nun beschreitet SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak einen neuen Weg, um dem Treiben der G'frasta Einhalt zu gebieten: der Stadtchef setzt Belohnungen für Hinweise aus, die zum Ausforschen von Tätern führen. Und dabei lässt sich der Bürgermeister nicht lumpen. Satte 1.000 Euro gibt's für die Informanten. Da bin ich...

  • 12.11.18
Lokales
Rupert Dworak will Ergreiferprämien bezahlen.

Bürgermeister hat genug
1.000 Euro Ergreifungsprämie für jeden Rowdy

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit Graffiti beschmierte (Hoch)Häuser, Eier-Anschläge auf das Herrenhaus, mutwillig zerdepperte Glasscheiben – dem Ternitzer SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak langt es. Verkehrsschild beschädigt Obwohl Polizei und Sicherheitspartner eine sehr gute Arbeit leisten, will Dworak nun einen finanziellen Anreiz schaffen, um dem Treiben der Rowdys einen Riegel vorzuschieben. Der Stadtchef im Bezirksblätter-Gespräch: "Jetzt erst hat sich wieder jemand an einem Verkehrszeichen beim...

  • 11.11.18
Lokales
Bürgermeister Josef Bleckenwegner, Prinz Oliver I. und Prinzessin Anita I., Präsidet der Faschingilde Michael Andessner (v.l.).
6 Bilder

Pünktlich zu Faschingsbeginn wird in Eberschwang der Gemeindeschlüssel übergeben
Eberschwang: Neues Prinzenpaar stürmt das Gemeindeamt

EBERSCHWANG. (ebe) Eigentlich müssten die Kirchturmglocken in Eberschwang am 11.11. um 11.11 Uhr läuten. Denn in der Faschingshochburg wird keine Sekunde gewartet, um in die fünfte Jahreszeit hineinzufeiern. Pünktlichst stürmte die Faschingsgilde das Gemeindeamt und nahm Bürgermeister Josef Bleckenwegner den Schlüssel ab. Allen voran: Prinz Oliver und Prinzessin Anita. Ihre klingenden Namen für die kommenden Monate: "Prinzessin Anita I., de Löffler-Leiberl produziert, und Kinder-Flausen live...

  • 11.11.18
Wirtschaft
Lukas Dinhobl, Bürgermeister Rupert Dworak, Bauhofleiter Bernhard Feurer, Stadtrat Gerhard Windbichler, Gerald Eder (v.l.).

Gut gerüstet
Ternitzer Bauhof rüstet für General Winter

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Bereits im Hochsommer hat sich der Städtische Bauhof Ternitz auf den bevorstehenden Winter vorbereitet. 230 Kilometer Gemeindestraßen gilt es sobald die Witterung umschlägt befahrbar zu halten. „Mit der rechtzeitigen Bestellung der Streumittel, Wartung der Einsatzfahrzeuge und dem Abschluss von Winterdienstverträgen mit fünf privaten Räumunternehmen ist die Stadt Ternitz auf den Wintereinbruch bestens vorbereitet“, so Bürgermeister Rupert Dworak.   30 Mann und 21...

  • 11.11.18
Politik
Herbert Walkner (l.) freut sich schon auf das Gemeindeamt, Willi Wallinger auf seine Alm.
2 Bilder

Ab auf die Alm
Ein Abschied und ein Neuanfang in St. Koloman

ST. KOLOMAN. Sie waren elf Jahre Bürgermeister, was waren die Highlights ihrer Amtszeit? WILLI WALLINGER: Es gab viele Projekte in der Zeit, wir haben zum Beispiel das Feuerwehr-Musikhaus neu gebaut. Wichtig war auch der Bau des betreuten Wohnheims, für eine kleine Gemeinde ist das nicht selbstverständlich. Ein besonderes Anliegen war mir der Nachmittagskindergarten bereits für Kinder ab eineinhalb Jahren, das ist vor allem für junge Familien sehr wichtig. Was jetzt noch kommt, voraussichtlich...

  • 09.11.18
Politik
Ehrungsfestakt anlässlich Bürgermeiste-Amtsübergaben: Bgm. a. D. Thalgau Martin Greisberger mit Gattin Elisabeth und LH Wilfried Haslauer.
4 Bilder

Ehrungen
Flachgauer Ortschefs erhielten das Große Verdienstzeichen des Landes

FLACHGAU. Neun Bürgermeister, die heuer ihr Amt an ihre Nachfolger übergeben haben, wurden in der Salzburger Residenz mit dem Großen Verdienstzeichen des Landes ausgezeichnet. „Diese Auszeichnung soll als äußeres Zeichen der Anerkennung für euer langjähriges und verdienstvolles Wirken für eure Gemeinden stehen“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Schweighofer als längstdienender Flachgauer Ortschef unter den geehrten Auch aus dem Flachgau erhielten vier scheidende Bürgermeister diese...

  • 09.11.18
Lokales
Die Gewinnerinnen der Blumenschmuckaktion wurden in Wieselburg ausgezeichnet.

Blühendes Wieselburg
Ein Blütenmeer lässt Wieselburg erstrahlen

Die Stadtgemeinde Wieselburg ehrte die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Blumenschmuckaktion 2018. WIESELBURG. Wieselburg zählt unbestritten zu den blühendsten Städten der Region, was zahlreiche Auszeichnungen auf Landesebene eindrucksvoll untermauern. Neben der wunderschönen Gestaltung der öffentlichen Plätze, Bücken und entlang von Straßen durch den Gärtner der Stadtgemeinde, Erich Trimmel, haben auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger mit ihren blühenden Vorgärten,...

  • 09.11.18
Politik
Bürgermeister Franz Zwicker gibt sein Amt an Vizebürgermeister Christoph Artner ab.

Bürgermeister Franz Zwicker legt Funktion zurück

Der Rücktritt erfolgt mit dem zwölften November 2018. Vizebürgermeister Christoph Artner soll Nachfolger werden. HERZOGENBURG. In einem Pressegespräch hat der Herzogenburger Bürgermeister Franz Zwicker heute seinen Rücktritt angekündigt. Zwicker begründet diese Entscheidung damit, dass er aus gesundheitlichen Gründen bei der nächsten Gemeinderatswahl nicht mehr angetreten wäre. „Mit meiner Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt hat ein neues Team die Möglichkeit, sich ausreichend...

  • 09.11.18
Politik
Am Abschnitt zwischen Dienstleistungszentrum und der Bushaltestelle beim M-Preis gibt es keinen Zebrastreifen.

Zebrastreifen gefordert
Braucht die L229 in Pfarrwerfen einen Schutzweg?

Pfarrwerfen prüfte die Frequenz der Straßenüberquerungen auf der Werfenwenger Landesstraße. PFARRWERFEN (aho). Über zu wenig Unterstützung für fußgänger- und radfahrerfreundliche Maßnahmen beklagt sich Pfarrwerfens Gemeindevertreterin Sumeeta Hasenbichler (SPÖ) per Leserbrief. Sie fordert, einen "dringend benötigten Zebrastreifen an der stark befahrenen Werfenwenger-Landesstraße entlang dem M-Preis in Pfarrwerfen und dem neuen Dienstleistungszentrum Eco-Point" zu errichten. "Der Schutzweg...

  • 09.11.18
Politik
Gemeindeversammlung in Kitzbühel.

Kitzbühel
Neuer Termin für die Öffentliche Gemeindeversammlung

KITZBÜHEL. Nicht wie ursprünglich geplant am Mittwoch, 21. 11., sondern am Montag, 26. 11., 18.30 Uhr, findet die Öffentliche Gemeindeversammlung im Saal der Musikschule/NMS statt. Neben dem Bericht des Bürgermeisters über die wichtigsten Angelegenheiten der Gemeindeverwaltung werden auch der Stadtentwicklungsplan SEP 750 sowie eine Kaufkraftstudie über Kitzbühel präsentiert. Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen. Die Mitglieder des Gemeinderates und die Vortragenden stehen für...

  • 08.11.18
Lokales
"Mission Energie Checker": Die Volksschule und die Neue Mittelschule arbeiten mit der Stadtgemeinde Wieselburg zusammen.

Mission Energie-Checker
Wieselburgs Kinder als Energie-Detektive

"Mission Energie Checker": Wieselburger Schüler auf der Spur der größten Energieverschwender. WIESELBURG. Die Stadtgemeinde Wieselburg verfolgt gemeinsam mit der Volksschule und der Neuen Mittelschule die "Mission Energie Checker", um das Bewusstsein für die Ressource Energie zu erhöhen. Dabei kommt die Hälfte der über das Jahr getätigten Einsparungen den Schulen zugute. Achtsamer Umgang mit Energie "Mit der ,Mission Energie Checker‘ lernen die Schüler in Zusammenarbeit mit Lehrkräften,...

  • 07.11.18
Lokales
Bedrückend: Der Luftschutzkeller von Oberbürgermeister Emmo Langer im St. Pöltner Rathaus aus der Zeit des Nationalsozialismus ist noch originalgetreu erhalten. An den Wänden sind die Parolen von damals noch gut lesbar.
12 Bilder

Stadtgeschichte
St. Pölten: Auf den Spuren der Zeit

Beim Stadtspaziergang mit Bürgermeister Matthias Stadler geht es bis in den NS-Bunker. ST. PÖLTEN (pw). "Ich muss Sie gleich enttäuschen, wir werden heute nicht ganz St. Pölten entdecken." Mit diesen Worten begrüßt Matthias Stadler die Stadtspaziergänger zum Bürgermeisterrundgang. Und es wird wahrlich viel zu entdecken geben. Los geht es, wie könnte es anders sein, im Bürgermeisterzimmer. Bei Wein (oder auch Wasser) lädt der Hausherr zum geselligen Stelldichein. "Hier steht alles unter...

  • 07.11.18
Politik
Franz Derler reiht sich in die Riege der Bürgermeister von Birkfeld ein und übergibt sein Amt an Oliver Felber. Seine zwei Vorgänger waren Kurt Mayr von 1988 bis 2000 und Hans Patz von 1975 bis 1988.

Birkfeld ist in neuen Händen

Mit Ende Oktober 2018 übergibt Franz Derler das Bürgermeisteramt der Gemeinde Birkfeld nach 18 Jahren in die Hände seines Kollegen Oliver Felber, der derzeit 1. Vizebürgermeister von Birkfeld ist. Zum Wechsel blickt Franz Derler auf eine schöne Zeit zurück, in der viel Positives erreicht werden konnte. Im Gespräch mit Franz Derler wird schnell klar, welche unterschiedlichen Projekte seit seinem Amtsantritt am 13. April 2000 von großer Bedeutung für ihn waren. Allen voran steht die...

  • 07.11.18
Lokales

Überraschung
Trinkflaschen für die Taferlklassler in St. Marien

Still sitzen, zuhören, Hausaufgaben machen: Von Schulkindern ist viel Konzentration gefragt. Deshalb ist es wichtig, dass die Kinder viel trinken. Aus diesem Grund stattete St. Mariens Bürgermeister Helmut Templ den Schulanfängern in den Volksschulen St. Marien und Weichstetten einen Besuch ab. Trinkflaschen des Bezirksabfallverbandes hatte der Ortschef dabei. „Der Umweltgedanke muss schon bei den Jüngsten unserer Gesellschaft beginnen. In den Volksschulen wird bereits Müll getrennt und die...

  • 07.11.18
Politik
SPÖ Bezirk Tulln legte einen Kranz in Gedenken an den Altbürgermeister Alois Haschberger nieder.
Ortsparteivorsitzender St.Andrä-Wördern Gf. GR Franz Semler, Gf. GR St. Andrä- Wördern Alfred Stachelberger, Kommunalmanager Günther Franz, Bürgermeister von Zwentendorf Ing. Hermann Kühtreiber, Herbert Walder, Angehörige des Verstorbenen, darunter vorne die Witwe Anita Haschberger, Herbert Hieß, GR Renate Albrecht, GR Gabriele Seidl-Prokesch, Ehrenvorsitzender SPÖ Bezirk Tulln KO u. Labg. a.D. Helmuth Cerwenka mit Gattin Grete

SPÖ Bezirk Tulln
Kranzniederlegung in Gedenken an Altbürgermeister Alois Haschberger

SANKT ANDRÄ-WÖRDERN (pa). Am 30. Oktober jährte sich der Todestag des Altbürgermeisters von Sankt Andrä – Wördern zum Ersten Mal. Die SPÖ Bezirk Tulln nahm den Tag zum Anlass um einem großen Lokalpolitiker zu Gedenken und im Beisein etlicher Angehöriger einen Kranz niederzulegen. Alois Haschberger war ab 1965 Gemeinderat in Hintersdorf und ab 1972, nach der Zusammenlegung, Gemeinderat der Großgemeinde. Ab 1973 war er Ortsvorsteher von Hintersdorf. 2 Jahre später wurde er zum...

  • 05.11.18
Lokales
Kaufmännischer Direktor Dipl. KH-BW Johann Ungersböck (l.) und Bgm. Herbert Osterbauer bei dem Gedenkstein.

Zweiter Weltkrieg
Im Gedenken an 37 Tote

BEZIRK NEUNKIRCHEN (kohn). 1945 starben 37 Menschen – 34 Patienten und drei Krankenschwestern – als das Krankenhaus Neunkirchen bei einem Luftangriff bombardiert wurde. Am 31. Oktober wurde enthüllte Bürgermeister Herbert Osterbauer (ÖVP) ein Gedenkstein, der an die Opfer der Luftangriffe erinnert.

  • 02.11.18
Lokales

5 Fragen aus der Region
Kennst du die Antworten?

Wie viele Rehe starben im Vorjahr auf den  Straßen im Bezirk? Wo prallte die Tochter eines Politikers gegen einen Gartenzaun? Wie teuer kam der Feuerwehr-Umbau in Peisching? Wer pachtete 1994 die Burgruine Losenheim, um sie rekonstruieren zu lassen? Wie heißt der designierte Nachfolger für Aspangbergs (Noch)-Bürgermeister Josef Bauer?

  • 02.11.18
Wirtschaft
10 Bilder

Steyersberger Schwaig
Ein Hoch auf den Strom und Kanal

Die Steyersberger Schwaig wurde elektrifiziert (die Bezirksblätter berichteten ausführlich). Mehr dazu hier BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bis vor kurzem musste mittels Diesel-Aggregat für Strom auf den Hütten der Steyersberger Schwaig (Kirchberg am Wechsel) gesorgt werden. Eine teure Methode, die noch dazu laut ist und ordentlich Abgase produziert. Das ist ein für alle Mal vorbei. Denn die Gemeinde Kirchberg am Wechsel finanzierte eine Strom- und Abwasserentsorgung. Kostenpunkt für die...

  • 02.11.18
Politik
Harald Richter, Bürgermeister von Lichtenwörth.
3 Bilder

Harald Richter: Fünf Jahre Bürgermeister von Lichtenwörth
Aus Gülle wird bald Wein

Bezirk Wiener Neustadt. Vor fünf Jahren hätte das Sauwetter vom vergangenen Mittwoch noch bestens zu einem Interview mit Lichtenwörths - damals neuem - SPÖ-Bürgermeister Harald Richter gepasst. Doch der konnte in den vergangenen Jahren der "Schweinemetropole" ein völlig anderes Image verschaffen. "LiWö heute" steht für Lebensqualität, Umweltfreundlichkeit, Tradition, Kunst und Genuss und nur mehr in geringem Ausmaß für Viehzucht. Die Bezirksblätter besuchten Bürgermeister Harald Richter zum...

  • 01.11.18
Politik
Bürgermeister Herbert Osterbauer (l.) und Stadtamtsdirektor Robert Wiedner (r.).

Arbeiten im Hintergrund
Neunkirchens Stadtamtsdirektor hilft mit

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gegen Stadtamtsdirektor Robert Wiedner wird wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs ermittelt (die BB berichteten). Der Bürgermeister legte Wiedner nahe, Urlaubstage aufzubrauchen, bis die Affäre geklärt ist. Dennoch wurde der Stadtamtsdirektor diese Tage wieder im Rathaus gesehen. Und Wiedner arbeitet auch sonst mit. Wie ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer erklärte, werde Wiedner dazu beitragen, die kommende Gemeinderatssitzung vorzubereiten. Teilnehmen werde Wiedner, der...

  • 01.11.18
  • 2
Leute
Infoabend der Gesunden Gemeinde: Iris Steindl, Monika Baumann,  Christine Hochholzer, Wolfgang Pöhacker, Elisabeth Kellnreiter und Sabine Kromoser in Steinakirchen am Forst.

Gesunde Gemeinde
Steinakirchen hält sich fit und gesund

Informationsabend über das Programm der Gesunden Gemeinde Steinakirchen STEINAKIRCHEN. Beim Informationsabend über das Programm der Gesunden Gemeinde Steinakirchen wurde einerseits Rückschau gehalten, was in den letzten 17 Jahren unter der Arbeitskreis-Leiterin Christine Hochholzer alles passiert ist und andererseits mit Teilnehmern des Abends wie Bürgermeister Wolfgang Pöhacker, Vize-Bürgermeisterin Iris Steindl, Betreuerin Sabine Kromoser sowie Arbeitskreis-Mitgliedern wie Monika Baumann...

  • 31.10.18