Bürgermeister

Beiträge zum Thema Bürgermeister

Lokales

Plakatständer behindert die Sicht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Plakat-Ständer, dessen Montage nie bewilligt wurde, stach Neunkirchens Bürgermeister Herbert Osterbauer in der Raglitzer-Straße ins Auge. Er kündigte an, die Stadtpolizei einzuschalten, und den Abbau zu veranlassen. Schließlich gab es Beschwerden, wonach der Plakatständer die Sicht auf das Verkehrsgeschehen behindere.

  • 10.11.19
Lokales
Rupert Dworak steht mit der EVN in Kontakt.

St. Johann
Stromausfall in Ternitzer Ortsteil

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mehrere Straßenzüge im Bereich der Gfiederstraße Ternitz bei St. Johann liegen seit einigen Tagen im Dunkeln. Betroffen ist zum Beispiel der Bereich Kuppelwiesergasse, Hangweg und Gfiederstraße Richtung St. Johann. "Ein Stromausfall. Die EVN ist informiert", erklärte Bürgermeister Rupert Dworak.

  • 07.11.19
Lokales
Der Bahnschranken an der Raglitzer Straße ist ganzjährig häufig geschlossen. Ein Verkehrsdrama für die Pendler aus Willendorf, Würflach, Raglitz und Neunkirchen.
3 Bilder

Neunkirchen
Kräftebündeln wegen des leidigen Raglitzer Bahnschranken

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Neunkirchen beschließt eine Machbarkeitsstudie. Bis April 2020 ist klar, wie es mit der Bahnkreuzung weitergehen wird. Ein Ärgernis vereint die Bewohner aus Willendorf, Würflach, Ternitz-Raglitz und Neunkirchen: sie alle müssen bis zu 20 Minuten lange Wartezeiten in Kauf nehmen, wenn in der Neunkirchner Raglitzer-Straße wieder einmal der Bahnschranken sinkt. An die 4.500 Pkw passieren laut Stadtgemeinde Neunkirchen pro Tag die nervige Eisenbahnkreuzung. "Es...

  • 06.11.19
  •  11
  •  1
Politik

Neunkirchen
Vor der Wahl regnet es die Skandale

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die einen nennen es Schmutzkübel-Kampagne, die anderen Ungerechtigkeit – so oder so dürfte der Gemeinderatswahlkampf in Neunkirchen bereits in vollem Gange sein. Mit harten Bandagen wird in der Bezirkshauptstadt offenbar um die Stimmen bei der Gemeinderatswahl am 26. Jänner nächsten Jahres gekämpft. Einen Vorgeschmack darauf geben die Diskussionen um die angebliche Bevorzugung des Bürgermeister-Betriebes in Neunkirchen. Demnach soll sein Hotel-Restaurant reihenweise...

  • 06.11.19
  •  1
Politik
Es geht ums Essen. Das Restaurant des Bürgermeisters bekommt laut Kritikern zu viele Aufträge von der Stadt.
6 Bilder

Neunkirchen
Bürgermeister-Familienbetrieb verdiente an der Stadt über 23.000 Euro

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Da ist Kritik vorprogrammiert – vor allem vor Wahlen: Während andere Gastronomie-Betriebe durch die Finger schauen, bekommt das Restaurant von Neunkirchens Stadtchef viele Aufträge. Über 23.000 Euro kassierte das Neunkirchner Hotel-Restaurant Osterbauer zwischen Juni 2010 und November 2018 für diverse Bewirtungen im Auftrag der Stadtgemeinde Neunkirchen. "Andere Gastronomie-Betriebe im Stadtgebiet wie z.B. das Bräuhaus oder der Italiener kommen nicht in den Genuss...

  • 05.11.19
  •  6
Lokales
Die Blutspuren zeugen von der tierischen Auseinandersetzung, die für einen  Shih Tzu tödlich endete.
2 Bilder

Pottschach
Windhund biss Shih Tzu tot

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zu Tode betrübt und zornig ist ein Pottschacher Ehepaar. Denn ihr Shih Tzu wurde von einem anderen Hund attackiert und zerfleischt. Eine Beißattacke erschüttert Hundeliebhaber im Ternitzer Ortsteil Pottschach. Das tierische Opfer: der Shih Tzu "Ramesh". Das hätte nicht sein müssen Die Geschichte von Ramesh ist insofern tragisch, weil sein Todeskampf hätte vermieden werden können. Denn jener Mann, der mit dem Windhund einer Pottschacherin "Gassi" war, ließ den...

  • 28.10.19
Lokales
Bürgermeister Rupert Dworak (r.) mit Stadtrat Gerhard Windbichler bei der Besichtigung der neuen Unterführung.

Ternitz
Jetzt kann der Verkehr unterirdisch rollen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Bahnunterführung an der B26 in Rohrbach wurde binnen sechs Monaten Bauzeit fertig gestellt. Das ist rekordverdächtig. Die Bahnunterführung an der B26 im Stadtteil Rohrbach wurde nunmehr für den Verkehr freigegeben. Mit Gesamtkosten von 5,8 MillionenEuro ist somit der Bahnschranken verschwunden und ein Hindernis für den öffentlichen Verkehr beseitigt worden. Insgesamt mussten 24.000 Kubikmeter Erdreich ausgehoben werden, wurden 992 lm Bohrpfähle eingeschlagen...

  • 25.10.19
Politik
Gruppenbild mit Damen: Erinnerungsfoto der BezirksvertreterInnen der ÖVP mit der Landeshauptfrau (4.v.l.vorne).
2 Bilder

"Gipfeltreffen" mit Landeshauptfrau in Altendorf

BEZIRK NEUNKIRCHEN (ws). Zu ihrer Arbeitskonferenz lud die Bezirks-ÖVP im Vorfeld der Gemeinderatswahlen 2020 ins Veranstaltungszentrum Altendorf. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner brachte allerhand Neues in Hinblick auf die Wahlabläufe mit und die schwarzen Bürgermeister, Gemeinderäte und Ortsparteichefs konnten sich aus erster Hand informieren und Themen deponieren, bei denen der Schuh drückt. Wichtige Punkte der "Gipfelgespräche" hoch über dem Schwarzatal waren die Aus- und Weiterbildung...

  • 22.10.19
Lokales
<f>Eine Wendeltreppe </f>anstatt des Abstiegs durch den Gully-Schacht würde Führungen im unterirdischen Neunkirchen enorm erleichtern.
3 Bilder

Neunkirchen
Update: Wendeltreppe in das unterirdische Neunkirchen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Geht die Rechnung auf, sind die Tage der mühsamen Abstiege durch den Gully am Holzplatz gezählt. Alle heiligen Zeiten öffnet ein Kanaldeckel am Neunkirchner Holzplatz das Tor in eine andere Welt – in das unterirdische Neunkirchen. Für ältere Personen geht es – ein wenig mühsam – über Klammern in das verzweigte Stollensystem, das seinerzeit Verbindungen bis zur Sparkasse am Hauptplatz und bis zur Ritterkreuzung aufwies. Nun bahnt sich eine kleine Sensation an. Denn...

  • 22.10.19
  •  1
Lokales

Kirchberg
Nur 1 von 5 Bürgermeister pfeift auf Emojis

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bürgermeister Willibald Fuchs ist mit der Emoji-Sprache bestens vertraut. Und er ist nicht allein. Nur eine Amtskollegin ist "Emoji-resistent". Weder in der Politik noch im Privatleben geht's mittlerweile ohne digitaler Vernetzung. Soziale Medien, Smartphones und Nachrichtendienste mit pfiffigen Anwendungen verfolgen den modernen Menschen auf Schritt und Tritt. Amerikas "Mister President" Donald Trump twittert unentwegt. Aber wie steht es in der Politik in unseren...

  • 17.10.19
Politik
Horst Schröttner

Semmering
Bürgermeister-Erbe: drei Anwärter, aber keine Zusage

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eigentlich wollte Horst Schröttner (ÖVP) als Semmeringer Bürgermeister bereits nach der Hälfte der Amtszeit abdanken. Aber jetzt sieht es auch schwierig aus, einen Nachfolger für das Bürgermeisteramt zu finden. Horst Schröttner will seinen Bürgermeisterstuhl räumen. Das kündigte er bereits im Sommer dieses Jahres an: "Es war ausgemacht, dass ich die halbe Periode mache." mehr dazu hier Doch so richtig kann er noch nicht gehen. "Weil ich noch keinen konkreten...

  • 17.10.19
Lokales
Baumreich präsentiert sich der Semmering. Aber in vielen Fällen "verschlucken" Bäume ganze Villen.
7 Bilder

Semmering
Wenn grüne Riesen fallen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Großzügige Baumfällungen sorgen im Kurort Semmering für Verstimmung. Die Bezirksblätter mit dem Bürgermeister auf "Baum-Tour". "Auch ein Luftkurort bleibt vom Kahlschlag und Umweltzerstörung nicht verschont", geht ein Naturliebhaber mit den Rodungen am Zauberberg hart ins Gericht. Der Kritiker beschreibt den Zustand des Waldweges von der Hochstraße auf den Pinkenkogel: "Der einst ein idyllischer Wanderweg war. Jetzt gleicht er einer Baustelle. Dieser Fall ist einer von...

  • 17.10.19
Sport
Willibald Fuchs (Grünes T-Shirt) beim Feistritztallauf im Vorjahr.

Kirchberg
Bürgermeister tankt beim Laufen Energie für Gemeinderatswahl

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Eben erst startete Kirchbergs Bürgermeister Willibald Fuchs beim Graz-Marathon und spulte die 42,195 Kilometer in respektablen 3:48:57 herunter. "Den Wachau-Marathon konnte ich ja nicht laufen, weil der Termin mit der Nationalratswahl unglücklich zusammengefallen ist", so der begeisterte Läufer. Nun freut sich Fuchs schon auf den 5. F/LIST-Feistritztallauf. mehr dazu hier "Das ist der perfekte Saisonabschluss. Dabei tanke ich Kraft für die nahende...

  • 16.10.19
Lokales
Bürgermeister Herbert Osterbauer präsentiert das Konzept von der neuen Sicherheitsstreife.

Bezirk Neunkirchen
Neues Polizei-Auto soll böse Buben schrecken

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Neunkirchens ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer setzt auf die "Initiative Sicherheitsstreife". Kernstück ist ein neues Auto in neuem Polizei-Design. Die Stadtpolizei soll durch verstärkte Präsenz das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger steigern. "Außerdem ist es ein eindeutiges Signal für den Erhalt und die Stärkung unserer Stadtpolizei", betont Bürgermeister Herbert Osterbauer, der als "bewusstes Zeichen nach außen" für das Projekt ein Fahrzeug der Stadtpolizei...

  • 15.10.19
  •  2
  •  1
Lokales

Schwarzau a. Stfd. & Breitenau
900.000 Euro für den Sportnachwuchs

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gemeinsam ist man stärker. Das haben auch die Gemeinden Schwarzau/Stfd. und Breitenau erkannt und gemeinsam die Sportanlage gebietsligatauglich gestaltet. Kostenpunkt: rund 900.000 Euro. Ausgaben, wovon das Sportleben und Jugendarbeit profitieren. Immerhin geht es hier um rund 60 Kinder, betont Schwarzaus Bürgermeister Günter Wolf.

  • 13.10.19
Lokales
Der Schlüssel zum Erfolg? Bürgermeister Günter Wolf will die die Tourismus-Schiene künftig mehr forcieren.

Schwarzau am Steinfeld
Steinfeld-Gemeinde setzt auf Tourismus

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Wir wollen unsere Stärken und Schwächen ausloten und handeln", verkündet Bürgermeister Günter Wolf. Mit drei Dorferneuerungsvereinen tut sich in Schwarzau am Steinfeld einiges, um das Ortsbild attraktiver zu gestalten. Für Nächtigungen gibt es derzeit "nur" zwei Möglichkeiten: Gästezimmer Gerlinde und Gut Guntrams. Bürgermeister Günter Wolf: "Damit haben wir bis heute 6.364 Nächtigungen erreicht." Da ist Luft nach oben. "Leider haben wir überhaupt nichts von der...

  • 13.10.19
Lokales

Schwarzau am Steinfeld
Moderne Praxis für nächsten Arzt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Tage bis zum Pensionsantritt von Dr. Bernhard Lichtenauer sind gezählt. Die Stelle des praktischen Arztes im Gemeindegebiet muss laut Bürgermeister Günter Wolf (SPÖ) in zwei Jahren neu besetzt werden. Wie der Bürgermeister berichtet sind bereits Räumlichkeiten gefunden worden, die für eine moderne Praxis adaptiert werden.

  • 13.10.19
Lokales

Payerbach
67 Jahre als Ehepaar durch Dick und Dünn

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Payerbacher Ehepaar Hedwig und Ing. Friedrich Heissenberger feierte seinen 67. Hochzeitstag. Ein Anlass zu dem sich unter anderem Payerbachs Bürgermeister Edi Rettenbacher und sein Vizebürgermeister Jochen Bous als Gratulanten einstellten. Aber auch von der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen wurden beste Glückwünsche übermittelt.

  • 10.10.19
Lokales

Neunkirchen
Da Pepi iwa'd ÖBB

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Neunkirchen verliert d' ÖBB-Personenkasse. Im Gegenzug verliert da Buagamasta Herbert Osterbauer sei Geduld mit d' ÖBB. Ois nächstas sporn sie d' ÖBB sicha den Unterführungsbau in da Raglitzer Straße.

  • 07.10.19
  •  1
  •  1
Lokales
Erwin Rasner, Lisa Santrucek und Jasmin Simader (v.l.) ärgern sich täglich über die Bier- und Red Bull-Dosen am Weg.
4 Bilder

Ternitz-St. Johann
Das ist die Dreck-Straße

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Fahrbahnrand zwischen dem Reitstall St. Johann und dem Reitplatz wird als Müllkippe missbraucht. Nahezu täglich liegen zwischen Reitplatz und Stall – Bereich Gfiederstraße-St. Johanner-Straße – leere Bierdosen und sonstiger Müll. Ein Umstand, der vor allem den Reitern des Pferdestalls Handler negativ  auffällt, weil die regelmäßig brav den Müll anderer Leute auflesen. "Aber wir sind es leid", so Jasmin Simader vom Reitstall. Pferdeäpfel vs. Bierdosen Das...

  • 06.10.19
Lokales
Bürgermeister Osterbauer (l.) bei der Eröffnung des Bahnhofs 2015. Heute ist der Stadtchef auf die ÖBB ordentlich verschnupft.

Neunkirchen
ÖBB schließen Bahnhofs-Kasse

BEZIRK NEUNKIRCHEN. ÖBB-Kahlschlag: mit Jahresende schließen die ÖBB die Personenkasse. – Sehr zum Ärger von ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer. Erst 2015 wurde der modernisierte Bahnhof Neunkirchen feierlich eröffnet. Schon damals blieben Wünsche wie weitere Aufzüge unerfüllt. mehr dazu hier Nun bekommt die Bezirkshauptstadt die zweite Watsche von den ÖBB. Neunkirchens ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer stark angesäuert: "Zwei ÖBB-Mitarbeiter waren bei mir und haben mir eröffnet, dass...

  • 05.10.19
  •  1
Lokales

Kommentar
Fäkalien sind nicht gleich Fäkalien

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In Ternitz-St. Johann sorgen Pferdeäpfel für Unmut. Dabei wäre das Problem so einfach aus der Welt zu schaffen. Den Hundehaltern wird das Sackerl fürs Gackerl aufs Auge gedrückt. – Nicht ganz zu unrecht. Sonst würden die "Tretminen" der süßen Vierbeiner häufiger als sie es jetzt ohnehin schon tun, an den Schuhsolen kleben. Ordentliche Hundehalter und Hundekotsackerl gehören also untrennbar zusammen. Soweit so gut. Doch wie sieht das bei Reitern und Pferden aus, die...

  • 05.10.19
  •  5
Lokales
Raser sollen sich nicht nur vorm Schulcampus (Bild) herumtreiben. Auch in der Kreuzäckergasse sollen sie aktiv sein.

Ternitz
Ärger über Raser in Kreuzäckergasse

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Bericht über geforderte Tempo 30 vor dem Ternitzer Schulcampus rüttelte einige Ternitzer wach. Diese warnen vor Rasern vor der Volksschule in der Kreuzäckergasse. Die Stadtgemeinde Ternitz regte Tempo 30 vor dem Schulcampus in der Straße des 12. Februars an – und blitzte damit beim Verkehrssachverständigen ab. mehr dazu hier Nach dem Bezirksblätter-Bericht über den Wunsch einer Verkehrsbremse vor der Schule im Bereich BORG, Mittelschule Ternitz und Poly,...

  • 05.10.19
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.