07.08.2016, 07:45 Uhr

Olympia-Tagebuch aus Rio (6.8.2016): Eröffnungsfeier, Copacabana und Österreich-Abend

Das Olympische Feuer wird entzündet.

RIO DE JANEIRO (mk) Im brasilianischen Rio de Janeiro laufen jetzt die Olympischen Spiele. Wolfgang Schwarz, Geschäftsführer des Ursin-Hauses, und Vizebürgermeister Leopold Groiß, Obmann des Tourismusvereins Langenlois, sind dabei: im „Austria House“ des Nationalen Olympischen Komitees nämlich - sozusagen als Ausdauersportler in Sachen Langenloiser Wein. Denn dort wird den Gästen Langenloiser Wein kredenzt. Über ihre Erlebnisse in Rio berichten sie regelmäßig exklusiv hier in der Online-Version der Bezirksblätter Krems.


Ganz überraschend haben wir noch zwei Tickets für die Eröffnungsfeier der Spiele bekommen. Es war ein Wahnsinnserlebnis im Maracanar-Stadion! Eine beeindruckende und pompöse Veranstaltung, wie man sie nicht alle Tage erleben kann. Hin- und Rückfahrt waren geprägt von ganz viel Polizei und Militär auf den Straßen. Und von einer Fülle von Sicherheitsvorkehrungen, so dass man das Gefühl hatte, die Fahrt dauert eine Ewigkeit. Doch dann: Die Stimmung im Stadion ließ die Mühen des Weges schnell vergessen - der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Dann waren wir noch am Strand Copacabana und bei der Beachvolleyball-Location. Dort haben unsere österreichischen Cracks Doppler/Horst leider ihr Auftaktspiel verloren. Trotzdem: Die Stimmung war Spitze - natürlich vor allem durch das Temperament und die Begeisterungsfähigkeit der brasilianischen Zuschauer. Weltklasse!

Am Strand selbst herrscht ein buntes Treiben vieler Nationen und Kulturen sowie allerhand eindrucksvoller Gestalten, Vorsicht und Aufmerksamkeit - so sagte man uns - seien durchaus angebracht in diesem Trubel...

Die Hauptgetränke an der Copacabana: Bier und Cocktails. Wein spielt keine Rolle, zumindest nicht hier am Strand. Dafür schmeckt das brasilianische Bier hervorragend - und es wird aus Gläsern in allen möglichen Formen getrunken.

Aber dann gab es endlich wieder Wein: Die Österreich-Werbung veranstaltete am Abend einen großartigen Austria-Abend im Austria-House. Neben Musik, Kultur und Kulinarik gab es natürlich eine Verkostung der Kamptaler Spitzenweine. Die Gäste waren begeistert von den edlen Tropfen der Weingüter Bründlmayer, Schloss Gobelsburg, Steininger, Rabl, Markus Gruber, Hubert Traxler und Topf. Ihr Urteil: Die Weine sind medaillenverdächtig!

Nach einem ereignisreichen Tag verabschieden wir uns für heute mit einem herzhaften "Prost!".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.