19.09.2016, 10:11 Uhr

Podestplätze beim Ginner-Cup für Rautner und Leutgeb

Fritz Rautner (li.) und Gerald Leutgeb gehörten in der heurigen Saison erneut zu den besten Master-Fahrern in Österreich (Foto: privat)
KREMS. Der Ginner-Cup, eine österreichweite Wertungsserie für Master-Radrennfahrer mit insgesamt 18 Rennen von April bis September, wurde mit einem Bergzeitfahren im oberösterreichischen Rottenegg durch das Rodltal über 7,6 Kilometern und 290 Höhenmetern beendet. Bei den Master 1 reichte dem Langenloiser Fritz Rautner (RSC Krems) ein 5. Platz, um sich den 3. Rang in der Gesamtwertung zu sichern. Bei den Master 3 konnte sich Gerald Leutgeb (ÖAMTC SC Tiroler Radler-Bozen) mit seinem 4. Rang im Rennen auf Platz 2 der Cup-Wertung behaupten. In dieser Klasse beendete Leopold Haselmann (RC RIH ASVÖ Erste Bank Tulln) das Bergzeitfahren auf Platz 8, womit er in der Gesamtwertung auf dem 4. Rang landete.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.