20.09.2016, 12:04 Uhr

Langenlois: Tourismustag mit rekordverdächtiger Beteiligung

Wolfgang Schwarz und Leopold Groiß konnten eine positive Bilanz des Langenlois-Tourismus für 2015 vorlegen.

LANGENLOIS (mk) Zum Langenloiser Tourismustag 2016 – zugleich die Generalversammlung des Tourismusvereins der Wein- und Gartenstadt – waren am Montag, den 19. September 2016, an die siebzig Mitglieder und Tourismus-Interessierte ins Ursin-Haus gekommen – eine rekordverdächtige Beteiligung.

Der Obmann des Tourismusvereins, Vizebürgermeister Leopold Groiß, dankte in seiner Begrüßung Ursinhaus-Geschäftsführer Wolfgang Schwarz und dem engagierten Team des Hauses für ihren Einsatz. Auch ihnen sei es zu verdanken, „dass es in Langenlois keinem Gast fad“ werde. Nach dem Kurzbericht von Kassier Hans Auer sowie dem Bericht der Kassaprüfer und der Entlastung des Kassiers folgte der Bericht von Wolfgang Schwarz über das Geschäftsjahr 2015.

Fülle von touristischen Aktivitäten 2015

Der Ursinhaus-Geschäftsführer ließ die Fülle der Aktivitäten im Jahr 2015 noch einmal Revue passieren: Straßenbahnwerbung in Wien, Werbemaßnahmen auf dem Flughafen Wien, Aktion zum Valentinstag in Wien, die Veranstaltungen Literatur & Wein, Weinchampions, Weinfrühling, 90 Jahre Stadt Langenlois, Kostbares Kamptal, Septemberlese, Weintaufe, die Radio-Arabella-Sommertour, die Ausstellung 25 Jahre Lalo, die Umsetzung des Projekts „Orientierung“, der Langenloiser Gästebonus sowie 25 Jahre Ursinhaus mit Kunstaustellung und weiteren Events. Schwarz hob besonders die Attraktivität der Haindorfer Schlossfestspiele, der Loisium-Weinerlebniswelt und der Kittenberger Erlebnisgärten hervor.

Die Nächtigungszahlen in Langenlois, so Schwarz, waren 2015 zufriedenstellend, die Verkaufszahlen im Ursinhaus weiter steigend. Der Jahresabschluss des Tourismusvereins weist ein leichtes Plus von etwa 3.500 Euro auf.

Rückschau auf das laufende Jahr

Wolfgang Schwarz ging im Anschluss daran kurz auf die bisherigen touristischen Aktivitäten des laufenden Jahres ein. Dabei hob er unter anderem die neue Aktion „Servus Frühling in Langenlois“ hervor, die im kommenden Jahr nicht nur beibehalten, sondern zeitlich ausgeweitet werden soll, das „Weinschaun beim Winzer“, das Public Viewing auf dem Kornplatz während der EM 2016, das Sponsoring des Austria-Houses mit Langenloiser Wein während der Olympischen Spiele in Rio und die Weiterführung des Projekts Leitsystem/Orientierung.

Von den Geschäftszahlen her, so Schwarz, verspricht das Jahr 2016 ebenfalls wieder ein Jahr der guten Ergebnisse zu werden – so zumindest der Stand gegen Ende des dritten Quartals. „Ein guter Boden“, schloss Schwarz mit einem Zitat aus einer Broschüre der Stadt Langenlois, „macht aus Gemeinschaft Leidenschaft!“ Er freue sich sehr darüber, dass man das auch über die Gemeinschaft im Tourismusverein sagen könne.

Die Generalversammlung, an der auch der Langenloiser Bürgermeister Hubert Meisl teilnahm, schloss mit einem geselligen und kommunikativen Beisammensein – zu dem Fiaker-Wirt Hartl mit einem kräftigen Gulasch und frisch gezapftem Fiaker-Bräu beitrug und das Ursinhaus mit Kamptaler Wein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.