09.09.2016, 11:41 Uhr

"Die jungen Thierseer" setzen sich hohe Ziele

Stefan, Roland, Hubert und Bastian am Thiersee beim Videodreh (Foto: Bogner Records)

Mit ihrem dritten Album „Felsenfest“ soll der eigene Stil weiter geprägt werden – 2018 großes Heimspiel-Open Air geplant.

THIERSEE. Lässig, locker drauf und ganz gewiss „nicht auf den Mund gefallen“ – das sind "Die jungen Thierseer". Was vor acht Jahren mit einem Musikschulprojekt begann, entwickelt sich nun zu einer Erfolgsgeschichte.

In der Besetzung Akkordeon, Gitarre, Trompete und Klarinette sorgen sie mit Oberkrainersound immer für beste Stimmung – egal ob bei einer Hochzeit, beim ausverkauften Zeltfest, Oktoberfest oder im Hofbräuhaus von Chicago. Neben zahlreichen Radioauftritten war der bisherige Höhepunkt aber unumstritten der Auftritt im letzten Musikantenstadl mit Andy Borg vergangenes Jahr in Pula (Kroatien). „Unsere Stärken liegen jedoch klar in den Live-Auftritten“, betonen Stefan Thaler und Hubert Bellinger unisono. Ihre Vielseitigkeit stellen sie mit einem abwechslungsreichen Repertoire unter Beweis: Neben dem Oberkrainersound zeigen die vier Thierseer auch mit "Volksrock" (Steirische Harmonika), knackigen Solos, Charthits und Partymusik immer wieder ihr außergewöhnliches musikalisches Können.

Drittes Album ist schon da!

Nach dem Debütalbum „Hey du Diandl“ im Jahr 2013 folgte bereits ein Jahr später das Hit-Album „Ganz oder gar nicht“, mit dem sie ihre Partyqualitäten in den Vordergrund stellten. „Wir wollen uns nicht in eine Schublade stecken lassen, die Abwechslung macht uns Spaß“, erklärt Bastian Kirchmair.

„Felsenfest hoit ma zomm...“ heißt nun das bereits dritte Album der Jungen Thierseer. Der Titel ist zugleich auch das Lebensmotto: „Felsenfest“ steht aber nicht nur für die Musik, sondern auch für den Zusammenhalt der vier Freunde, die auch abseits der Bühne viel gemeinsam unternehmen.
Zu hören sind insgesamt 17 Titel im Oberkrainer-Stil, 14 davon wurden von den jungen Musikern selber komponiert. Mit dem aktuellen Titel „Sommerzeit“ aus der Feder von Roland Trainer und Stefan Thaler entsteht derzeit auch das erste Musikvideo. „Dieser Titel hat sich für unser erstes Video sehr gut angeboten, da wir selber gerne in der Natur und in den Bergen unterwegs sind“, betont Roland.

Hohe Ziele

Neben dem ständigen Komponieren von Songs im eigenen Stil setzen sich Roland, Bastian, Hubert und Stefan zum Ziel, die Musik künftig zum Beruf machen zu können. Mit etwa 100 Live-Auftritten pro Jahr sind sie auf dem besten Weg dazu: „Unser Highlight war das sechswöchige Arrangement im Hof-bräuhaus Chicago im Jahr 2014, wo wir täglich zwischen 800 und 1.700 Leute unterhielten. Weitere Auftritte in den USA sind in Planung“, verrät Roland.
Ein weiteres Ziel ist es, zukünftig jährlich ein eigenes Open-Air im Heimatort Thiersee zu organisieren. Der Startschuss dazu ist im Jahr 2018 geplant, wo das zehnjährige Bühnenjubliäum gebührend gefeiert werden soll.

Zu sehen und zu hören gibt's "Die jungen Thierseer" in nächster Zeit auf zahlreichen Oktoberfesten in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Das Album „Felsenfest“ ist auf der Website der Band, bei Amazon und im Handel erhältlich.

Das sind "Die jungen Thierseer" :

  • Roland Trainer: Akkordeon, Steirische Harmonika, Keyboard, Trompete, Gesang

  • Bastian Kirchmair: Klarinette, Saxophon, Trompete, E-Gitarre, Keyboard, Gesang

  • Hubert Bellinger: Trompete, E-Bass, Akkordeon, Gesang

  • Stefan Thaler: Rhythmus-Gitarre, E-Gitarre, Gesang


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.