22.03.2016, 11:44 Uhr

Gelungene „Kunst“ – Premiere vor ausverkauftem Haus

Kampf um die "Kunst" in der Arche Noe. (Foto: Sylvia Größwang)

Drei Schauspieler von unterschiedlichen Bühnen fanden sich in der Arche Noe für Yasmina Rezas "Kunst" ein, Stefan Bric führte Regie.

KUFSTEIN. „Ausverkauft“ prangerte an der Eingangstür zum Arche Noe Kleinkunsttempel in Kufstein. Mit dem Stück „Kunst“ der Autorin Yasmina Reza inszenierte Regisseur Stefan Bric ein Theater über Freundschaft und ihre Unverwüstlichkeit.
Auch abseits des Programmes für Kabarett und Liedermacher hat es sich herumgesprochen, dass auf der Bühne des Vereins Arche Noe auch hauseigenes Theater gespielt wird. In ihrer aktuellen Aufführung verkörpern Martin Heis, Thomas Kraft und Klaus Reitberger, drei Freunde, deren Verbundenheit an einem Kunstkauf zu zerbrechen droht.

Bei diesem Ensemble handelt es sich um drei Spieler von verschiedenen, lokalen Bühnen.
Bereits bei der Besetzung gelang Bric sozusagen ein „Kunstgriff“: Die drei Akteure passten perfekt in Ihre Rollen und konnten überzeugen.
Martin Heis glänzte als neureicher Serge mit unglaublicher Mimik, sein Gegenüber Thomas Kraft brillierte erfrischend als impulsiv und konservativer Freund Marc. Yvan, der dritte im Bunde, dargestellt von Klaus Reitberger, spielte sich in so manche Herzen des Publikums und erntete Szenenapplaus für die Darbietung seines Monologes. Ein durch und durch stimmig inszeniertes und humorvolles Kammerspiel begeisterte die Premierengäste - Spieler sowie Regisseur wurden mit großem Schlussapplaus und Standing Ovations belohnt.

Weißes Bild mit weißen Streifen

Serge hat sich für zweihunderttausend Francs ein Bild gekauft, ein weißes Bild mit weißen Streifen. Ein heftiger Konflikt entsteht, da Serges Freund Marc den Kauf des Bildes nicht tolerieren will. Auch Yvan, dem dritten und stets um Neutralität bemühten Freund, gelingt es nicht zwischen den beiden zu vermitteln. Durch diesen Kauf werden nicht nur die Befindlichkeiten der drei Männer hinterfragt, sondern auch ihre langjährige Freundschaft und ihr gesamtes bisheriges Dasein auf den Prüfstand gestellt.
Noch sieben Mal wird die kunstvolle Komödie in der Arche Noe aufgeführt. Die weiteren Termine sind der 23. März sowie der 1., 2., 4., 10., 17. und 23. April.

Beginn jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Ticket gibts bei: Ö-Ticket, Stadtgemeinde Kufstein, Hotel Gisela Kufstein sowie Buchhandlung Zangerl 3 x in Wörgl.
Infos via Email info@archenoe.at oder Tel.: +43 650 664 3654
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.