Klaus Reitberger

Beiträge zum Thema Klaus Reitberger

Lokales
Bernhard Sieberer, Klaus Reitberger, Charlotte Bundschuh, Bgm Martin Krumschnabel und LMS-Direktor Bahram Pietsch (v.l.) mit einigen ihrer persönlichen Highlights für die anstehende Kufsteiner Kultursaison.
2 Bilder

Kulturprogramm 19/20
"Vielfalt" als Motto und Leitlinie für bunten Veranstaltungsreigen

Kufsteins Kulturjahr startet am 18. Oktober in die neue Saison unter dem Motto "Vielfalt". 25 Programmpunkte präsentierten die Organisatoren aus Kulturabteilung und Stadtpolitik, darunter vier "Nachtgespräche", vier Kindertheaterproduktionen und zahlreiche Konzerte. Den Ausklang macht – wie in den vergangenen Jahren – wieder ein Klassikkonzert am Hechtsee bei freiem Eintritt mit dem Tiroler Kammerorchester "Innstrumenti" am 28. Juni. KUFSTEIN (nos). Der Kulturbeauftragte der Festungsstadt,...

  • 25.09.19
Lokales
"Fern von Europa": Satirische Abrechnung mit Hinterwäldlertum; zu sehen in einer großartigen Bearbeitung des Stadttheaters Kufstein.

Stadttheater Kufstein erinnert an Carl Techet
Heimatliebe „Fern von Europa“

Was muss das nur für ein außergewöhnlicher Mensch gewesen sein, den uns das Stadttheater Kufstein bei der Premiere vergangenen Samstag im ausverkauften Kultur Quartier vorgestellt hat! Carl Techet, seines Zeichens Gymnasialprofessor in Kufstein, hat vor 110 Jahren unter dem Pseudonym Sepp Schluiferer das Buch „Fern von Europa“ geschrieben, eine bissige Satire über die Tiroler und ihre Eigenschaften. In 20 Geschichten stellt er dar, wie verbohrt, bigott und hinterwäldlerisch sie sind, aber...

  • 23.09.19
Lokales
Traumhaftes am Berg, ganz nach dem Geschmack des Publikums (v.l.n.r.): Albin Winkler (Demetrius), Maria Kaindl (Hermia), Georg Anker (Theseus), Susanne Anker (Hippolyta), Markus Mader (Lysander).
6 Bilder

Klassische Komödie in freier Landschaft
Drei Sphären, ein Berg, ein Stück!

„Zurück zur Natur“! In zweifacher Hinsicht gelingt dem Stadttheater Kufstein mit seinem aktuell laufenden Shakespeare-Stück „Sommernachtstraum“ diese Reise. Zum einen besinnt sich die Inszenierung auf die ursprünglichen Umgebungsbedingungen dramatischer Stoffe, zum anderen wählte Regisseur Klaus Reitberger erneut die imposante Kulisse realer Berge am Brentenjoch. Das Publikum bei der Premiere am letzten Freitag war sich darüber einig, dass das Konzept „Unmittelbarkeit statt Technik,...

  • 02.06.19
Lokales
Abtanzen bis zum Schluss: die illustre Party-Gesellschaft will von Jedermanns letztem Weg nichts wissen.
5 Bilder

„Jedermann“: Gelebt im Jetzt, versöhnt im Dann!

Die Geschichte kommt zunächst simpel-linear daher, weil zu oft erlebt, weil bereits Volksgut, und wird an vielen Orten dieser Welt – so auch aktuell im Festungsneuhof in Kufstein – mal treu nach Urtext, mal ähnlich, mal adaptiert weitererzählt: „Jedermann“ – die Mär von dolce vita und nie endenden Parties, der Verkündigung der eigenen Endlichkeit – ups, gerade dann, wenn es am schönsten ist, dem weinerlichen Schachern um ein paar weitere Lebensjahre, der Läuterung und Wandlung zum guten...

  • 17.06.18
Lokales
Hildegard Reitberger, Herbert Oberhofer, Klaus Reitberger und Bianca Gröters (v.l.) haben mit ihrem Stadttheater viel vor.
7 Bilder

Kufsteins Stadttheater hat viel vor im Jubiläumsjahr

110 Jahre Stadttheater Kufstein: Zusatztermine für "Käfig voller Narren" und "Shirley Valentine"; "Altweiberfrühling" im April, verdrehter "Jedermann" als Freiluftstück im Festungsneuhof und traditionell vor Weihnachten Grimm-Märchen "Allerleirauh". KUFSTEIN (nos). Ein großes und ein kleines Jubiläum kann das Stadttheater Kufstein heuer feiern: Zum einen geht die umtriebige, 1908 gegründete, Laien-Bühne in ihr 110. Bestandsjahr und kann – bis auf die Weltkriege – auf "durchgespielte" Jahre...

  • 19.01.18
Freizeit
Das Ensemble "AmourFou" spielt im Theater Spektakel Klaus Reitbergers Stück "Der Anschein".

Gewinnspiel: "Der Anschein" im Theater Spektakel

Klaus Reitbergers Theaterstück erzählt vom schönen Schein und von Realitäten, die plötzlich keine mehr sind. Desdemonas Welt scheint zunächst in Ordnung zu sein, doch allmählich treten Ungereimtheiten auf: Fremde behaupten, sie zu kennen, und Freunde das Gegenteil. Ist hier eine Verschwörung im Gange? Das Ensemble "AmourFou" spielt das spannende Stück am 12., 13., 14., 19. und 20. Mai, jeweils um 20 Uhr, im Theater Spektakel (5., Hamburgerstraße 14). Infos und Karten (13 €):...

  • 11.05.17
Lokales

Herbstlesung in "jen.buch"

Die Markt- und Schulbücherei jen.buch lädt Sie für Donnerstag, den 17.11.2016 um 19.00 Uhr, herzlich zur Herbstlesung mit Klaus Reitberger und der Jazzband Take 2 ein. Freuen Sie sich auf einen herbstlich bunten Mix aus Lyrik, Prosa und Musik. Termin: Donnerstag, 17.11.2016
19.00 Uhr 
bei freiem Eintritt.

  • 11.11.16
Lokales
Hildegard Reitberger spielt die Hauptfigur "Egilda".

Uraufführung von Reitbergers neuem Stück „Abendrot“

KUFSTEIN. Der Autor und Regisseur Klaus Reitberger verspricht ein ruhiges, besinnliches, aber sehr emotionales Stück. Was macht ein Menschenleben aus? Sind wir mehr als der schöne Schatz unserer Erinnerungen? Obwohl das Thema ein ernstes ist, soll dieses Stück viel Lebensfreude versprühen und in den Köpfen der Zuseher ein leuchtendes Ja zum Leben zünden. Hildegard Reitberger, Obfrau des Stadttheaters Kufstein, dominiert als Hauptfigur Egilda das Bühnengeschehen. Im ersten Teil des Stückes...

  • 07.10.16
Freizeit
Bernhard Sieberer am Klavier, dahinter v.l.: Walter Edinger, Jürgen Votteler (Volksbank), Charlotte Bundschuh und Klaus Reitberger.
4 Bilder

So bunt ist das Kufsteiner Kulturprogramm 2016/17

Stadt präsentierte Programm & Highlights zum "Kulturjahr 2016/17": Zum 25-jährigen Quartett-Jubiläum machen "Saxofour" zu sechst den Auftakt für den "Bläserherbst", motivierte Brass Bands messen sich im Wettbewerb, Roger Treece lässt das Publikum mitsingen und die Kleinen freuen sich auf den "Grüffelo". KUFSTEIN (nos). Auf ein "sehr ansprechendes und abwechslungsreiches Programm" freut sich Kulturreferent GR Klaus Reitberger (Parteifreie) im städtischen Kuturjahr 2016/17. Gemeinsam mit...

  • 16.09.16
Lokales
Das Duo "The Unusual Two" sorgt am 23. Juni für musikalische Untermalung.

Erstes Kufsteiner Kultur-Forum

KUFSTEIN. Am 23. Juni um 19:30 Uhr findet das erste „Kufsteiner Kultur-Forum“ statt, ein öffentlicher Gedankenaustausch zum regen Kulturleben der Festungsstadt. Klaus Reitberger lädt in seiner Funktion als Kulturreferent alle Kulturveranstalter, Kunstschaffenden, aber auch Kultur- und Kunstinteressierte ein, sich gemeinsam zu informieren, zu diskutieren und Pläne zu schmieden. Das Kultur-Forum soll ein Absprache- und Vernetzungstreffen sein, das die kreativen Kräfte näher zusammenbringt und...

  • 17.06.16
Freizeit
Kampf um die "Kunst" in der Arche Noe.
4 Bilder

Gelungene „Kunst“ – Premiere vor ausverkauftem Haus

Drei Schauspieler von unterschiedlichen Bühnen fanden sich in der Arche Noe für Yasmina Rezas "Kunst" ein, Stefan Bric führte Regie. KUFSTEIN. „Ausverkauft“ prangerte an der Eingangstür zum Arche Noe Kleinkunsttempel in Kufstein. Mit dem Stück „Kunst“ der Autorin Yasmina Reza inszenierte Regisseur Stefan Bric ein Theater über Freundschaft und ihre Unverwüstlichkeit. Auch abseits des Programmes für Kabarett und Liedermacher hat es sich herumgesprochen, dass auf der Bühne des Vereins Arche Noe...

  • 22.03.16
Freizeit

"KUNST" von Yasmina Reza – eine besondere Komödie

Nach der sehr erfolgreich gespielten, letztjährigen Produktion des Theaters "Après Ski - Ruhe da oben!", hat sich Regisseur Stefan Bric dieses Jahr für eine ganz besondere Komödie entschieden. Es wird das Stück der erfolgreichen, französischen Autorin Yasmina Reza "Kunst" gespielt. Eine besondere Komödie auch deshalb, weil sie von drei Schauspielern von drei verschiedenen Bühnen, gespielt wird. Martin Heis, Spieler und Obmann der Theaterrunde Schwoich zusammen mit Thomas Kraft von der...

  • 01.03.16
Lokales
2 Bilder

Wissenschaft trifft Theater

KUFSTEIN. Beim Stadttheater wird es am 14. Oktober um 20.30 Uhr wieder spannend, denn ein letztes Mal werden auf der Bühne des Kulturhauses die „Kosmischen Strahlen“ entdeckt. Klaus Reitbergers außergewöhnliches Theaterstück zum bewegten Leben des österreichischen Nobelpreisträgers Victor F. Hess wurde bereits in Innsbruck, Wien, Kufstein, Berlin, Siegen, Graz, Pöllau, Stift Melk und Rosenheim gespielt. Nun geht das Schauspiel „Kosmische Strahlen“ wieder auf Deutschland-Tournee, denn man...

  • 06.10.15
Lokales

„Der Weibsteufel“ am Örlach-Hof

SCHWOICH. Unmittelbar nach den letzten Aufführungen von „Rettungsboot an Unbekannt“ (1.000 Euro der Einnahmen gingen an die Erdbebenopfer in Nepal) steht das Stadttheater Kufstein kurz vor der nächsten Premiere. Frei nach Karl Schönherr inszeniert Klaus Reitberger das Drama „Der Weibsteufel“. Unheimlich und mystisch ist die Inszenierung, ein Volksstück mit einem Hauch von Hexenkult und dunkler Verführung, ein Reigen rund um Begierde und Mord. Stefanie Grießer – zuletzt zu sehen im...

  • 19.05.15
Lokales
3 Bilder

Stadttheater als Tirol-Vertreter bei Bundesfestival

KUFSTEIN. Acht der besten außerberuflichen Theatervereine aus ganz Österreich treffen sich zu Pfingsten in Haag, Niederösterreich, beim Festival "schauplatz.theater", um dort ihre Stücke auf die Bühne zu bringen. Mit dabei ist auch das Stadttheater Kufstein, das mit der antiken Tragödie „Antigone“ das Land Tirol vertreten darf. Regisseur Klaus Reitberger bearbeitete den 2.500 Jahre alten Stücktext des Sophokles auf zeitgemäße Weise und verpasste ihm ein modernes Antlitz. Letztes Jahr errang man...

  • 15.05.15
Lokales

Ein „Rettungsboot“ für Nepal

KUFSTEIN. Das Stadttheater veranstaltet am 10. Mai eine Benefiz-Vorstellung des Stückes „Rettungsboot an Unbekannt“. Sämtliche Einnahmen kommen den Erdbebenopfern in Nepal zu Gute. „Mir und meinem Team ist es ein großes Bedürfnis, diesen armen Menschen in ihrem wunderschönen Land zu helfen“, so Regisseur und Autor Klaus Reitberger, der vor kurzem selbst einen Monat in Nepal verbrachte und dessen Volk und Geschichte gut kennt. Neben dieser Benefiz-Aufführung am 10. Mai wird das Stück...

  • 28.04.15
Lokales
Klaus Reitberger und Maria Kaindl verkörpern zwei der drei Schiffbrüchigen.

Stadttheater Kufstein präsentiert "Rettungsboot an Unbekannt"

KUFSTEIN. Das Stadttheater startet bunt und abwechslungsreich ins Jahr 2015. Gleich vier Stücke werden im Zeitraum März bis Juni zur Aufführung gebracht: Ein spannendes Psycho-Drama, ein vergnügliches Musical für die ganze Familie, ein Klassiker der griechischen Antike und zu guter Letzt ein Tiroler Volksstück von Karl Schönherr. Den Anfang macht die Uraufführung des neuesten Stückes von Klaus Reitberger: „Rettungsboot an Unbekannt“. Die Zuschauer erwartet ein von Jean-Paul Sartres...

  • 23.03.15
Lokales
3 Bilder

Stadttheater wagt Musicalprojekt

Das völlig neue Musical "Lucy & Glibsch" wird im Stadtpark aufgeführt. KUFSTEIN (ck). Das Stadttheater Kufstein steckt sich immer wieder neue Ziele und scheut sich nicht vor Herausforderungen. Das zeigt auch die nächste Produktion, das galaktische Musical "Lucy & Glibsch", das in Kufstein am 16. Juni Welturaufführung feiern wird. Die Idee für das Musical stammt von Klaus Reitberger, der für die Geschichte und die Liedtexte verantwortlich ist und die Regiearbeit übernommen hat: "Etwas Neues zu...

  • 20.05.14
Lokales
25 Bilder

Stadttheater spielt griechisches Drama

Antigone - 2456 Jahre alt und schön wie eh und jeh ..... Das Kufsteiner Stadttheater feierte am vergangenen Samstag Premiere von "Antigone". Das Stück wurde in der Art eines Stubenspieles, also ohne Bühnenbild präsentiert. Regie führt dabei der als "Haimon" selsbst mitspielende Klaus Reitberger. Infos dazu unter www.stadttheater-kufstein.at

  • 12.02.14
Lokales
22 Bilder

Countdown zum geplanten Untergang

Das Stadttheater lässt das Publikum in "Wenn die Welt untergeht" auf den Untergang warten. KUFSTEIN (ck). Kann man mindestens eine Million Menschen vom Untergang der Welt an einem beliebig ausgewählten Tag in der Zukunft überzeugen? Ja, meint Physik-Student Victor Nemronov und schließt eine Wette mit seinem WG-Mitbewohner Albin Winkler ab. Damit beginnt das Theaterstück "Wenn die Welt untergeht", geschrieben und inszeniert von Klaus Reitberger, der selbst auch die Rolle des Viktor spielt. Zwei...

  • 15.01.13
Lokales

Stadttheater Kufstein spielt "Die Thurnbacherin"

KUFSTEIN. Das Stadttheater Kufstein startet die diesjährige Spielsaison mit dem Tiroler Volksstück „Die Thurnbacherin“ von Rudolf Greinz. Die Bearbeitung und Inszenierung dieser Produktion trägt die Handschrift des bewährten Regisseurs Klaus Reitberger. Das Stück spielt im Jahre 1910 auf einem abgeschiedenen Bergbauernhof hoch über dem Tal. Doch man darf sich nicht täuschen lassen. Hinter der altbekannten Fassade tun sich Abgründe auf. Schicht für Schicht kommt die Wahrheit ans Licht – eine...

  • 01.03.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.