Lichtfestival Kufstein
Regina Lemnitz verleiht der Burg ihre Stimme

Klaus Reitberger verkündet, dass Regina Lemnitz in die Sprechrolle der Burg beim Lichtfestival in Kufstein schlüpft.
5Bilder
  • Klaus Reitberger verkündet, dass Regina Lemnitz in die Sprechrolle der Burg beim Lichtfestival in Kufstein schlüpft.
  • Foto: Christoph Klausner
  • hochgeladen von Christoph Klausner

Die deutsche Schauspielerin und Sängerin Regina Lemnitz (75), die unter anderem auch Whoopi Goldberg synchronisiert, wird beim Lichtfestival als "Burg" zu den Besuchern sprechen.

KUFSTEIN. Das Kufsteiner Lichtfestival wird am 27. Dezember seine Premiere feiern. Nun wurde bekannt, wer der Burg seine Stimme leiht. Die Schauspielerin, Sängerin und Synchronsprecherin Regina Lemnitz wird diese Rolle übernehmen. Für den künstlerischen Leiter Klaus Reitberger ist die 75-Jährige die "Idealbesetzung", da ihre äußerst bekannte Stimme Vertrauen und Lebensweisheit widerspiegelt. Lemnitz ist unter anderem die deutsche Synchronstimme von Whoopie Goldberg, zudem spricht sie auch die Rolle der Molly Brown aus "Titanic". Für Reitberger fiel die Wahl auf eine weibliche Stimme. Nicht, weil es "die" Burg oder "die" Festung heißt, sondern weil in der Kunst alle Geschlechter repräsentiert werden sollen. Weisheit wird fälschlicherweise oftmals nur alten Männern zugesprochen. Regina Lemnitz soll dieser fehlerhaften Wahrnehmung nun entgegenwirken.

"Ich denke, dass Kunst und Kultur ganz wesentlich ist, um unsere Kraft zu stärken sowie Hoffnung und positive Gedanken zu verbreiten",

so Lemnitz. Das Festival ist für die nächsten 3 Jahre geplant und wurde mit 1,2 Millionen Euro budgetiert.

Positive Botschaft

Diese Zeit rund um den Jahreswechsel sollte von Optimismus begleitet werden, betont Reitberger. Da das Feuerwerk zu Silvester aufgrund der ökologischen Auswirkungen ausgedient hätte, habe er nach einer neue Möglichkeit gesucht, um eben diesen Optimismus zu transportieren. Er wollte dabei auf etwas zurückgreifen, dass bereits existiert. So kam ihm der Gedanke: Was wäre, wenn die Burg sprechen könnte? Gemeinsam mit Marcus Zobl vom Wiener Unternehmen "Lumine Projections" wurde nun ein Konzept entwickelt, das bereits vom Tal aus sichtbar ist. Die Nordseite der Festung wird mit zwei analogen Großbild-Projektoren bestrahlt werden. In den alten Gemäuern wird dann auf digitales, passgenaues 3D Mapping gesetzt. Um auch Covid-Maßnahmen entsprechend einhalten zu können, werden Gruppen von maximal 50 Personen durch die Burg geführt. Wenn man also den Panoramalift verlässt, wird man vom Schlosshof, den Kräutergarten über den Felsengang bis hin zur Herzkammer kreative Lichtinstallationen samt einer wohltuenden Stimme genießen können. Die Botschaft soll sein: Trotz aller Rückschläge sind die Dinge im Großen und Ganzen besser geworden.

Organist Johannes Berger lässt auf dem Instrument moderne Töne erklingen.
  • Organist Johannes Berger lässt auf dem Instrument moderne Töne erklingen.
  • Foto: Christoph Klausner
  • hochgeladen von Christoph Klausner

Die zweite Stimme der Burg

Seit 90 Jahren ertönt bereits eine Stimme von der Festung und zwar in Form von Orgelmusik. Organist Johannes Berger verbindet dabei verschiedene Arrangements mit aktuellem Zeitgeschehen. So werden beim Lichtfestival beispielsweise Stücke von Carl Orff, aber auch Melodien der Serie "Game of Thrones" erklingen. Für Berger bedeutet es viel, dieses Instrument bedienen zu dürfen: "So eine Freiluftorgel mit einer so monumentalen Kulisse gibt es kein zweites Mal". 

Aktuelle Nachrichten aus dem Bezirk Kufstein gibt‘s hier.

Lichtspiele statt Feuerwerk für die nächsten 3 Jahre
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen