18.07.2016, 14:04 Uhr

Radfahren in Kärnten

Und was das schönste am Radeln in Kärnten ist – in der Nähe befindet sich immer ein warmer Badesee (Foto: Edward Groeger/Kärnten Werbung)

Kärnten bietet sowohl für Genussradler wie auch für Rennradfahrer und Mountainbiker die besten Voraussetzungen.

Durch die Nähe zu Italien ist Kärnten auch klimatisch für Radfahrer ideal, da das Wetter überwiegend vom Süden beeinflusst wird. Begeisterte Radler können in Kärnten stundenlang im flachen bzw. welligen Terrain an Flüssen und an warmen Badeseen entlang radeln. Wer die Herausforderung sucht, hat in Kärnten die Möglichkeit, die höchsten Passstraßen Österreichs zu erklimmen. Fazit: In punkto Radfahren ist Kärntens Vielfalt schwer zu überbieten.
In den letzten Jahren wurde in Österreichs südlichstem Bundesland sehr viel in die Rad-Infrastruktur investiert. So befindet sich der längste Flow-Country-Trail der Welt in Kärnten(Petzen/Region Südkärnten) oder der Drauradweg, einer der vier international relevanten Radwege der 5 Sterne-Kategorie (nach ADFC Prüfkriterien). Bekannt ist Kärnten auch für seine hochkarätigen Rennradevents wie der Tour de Kärnten, dem Kärnten Radmarathon in Bad Kleinkirchheim oder das für grenzübergreifende Alpe-Adria-Bikefestival in Villach.

Tour de Kärnten

http://www.tourdekaernten.at
Eines der größten Etappenrennen für „Jedermänner“ in Europa. Jedes Jahr das Radsporthighlight am Ossiachersee.

Kärnten Radmarathon

http://www.kaernten-radmarathon.at
Vom renommierten Radmagazin „Tour“ zu einem der schönsten Radmarathons im deutschsprachigen Raum gewählt.

Alpe Adria Bikefestival

http://alpe-adria-bikefestival.com/de/
Zwei länderübergreifende Marathons (MTB und Rennrad) über Slowenien, Italien und Kärnten.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.rad.kaernten.at
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.