Alles zum Thema Radfahren

Beiträge zum Thema Radfahren

Sport
Weltmeistertitel im Trials-Radsport: Thomas Pechhacker aus Purgstall an der Erlauf ließ in Chengdu die gesamte Trials-Weltelite hinter sich.
8 Bilder

Sportler der Woche
Purgstaller als Akrobat auf dem "Drahtesel"

Radsportler Thomas Pechhacker aus Purgstall an der Erlauf holte in China den Trials-Weltmeistertitel. PURGSTALL/CHENGDU. Thomas Pechhacker aus Purgstall an der Erlauf hat vor Kurzem bei den UCI Rad-Trials-Weltmeisterschaften in China in der 20-Zoll-Klasse den Weltmeistertitel errungen. Erfolg in hochklassigem Finale In Chengdu setzte sich Thomas Pechhacker in einem hochklassigen Finale gegen seine Kontrahenten durch: Es ist dies der bisher mit Abstand größte Erfolg des...

  • 16.11.18
Lokales
nextbikes stehen in Tulln und St. Pölten auch in den Wintermonaten bereit.
2 Bilder

nextbike
Winterbetrieb in Tulln

TULLN (pa). Ab 16. November werden die nextbikes nach und nach in die Winterpause gehen. In St. Pölten und Tulln stehen die praktischen Leihräder auch in den Wintermonaten zur Verfügung. Die stetig steigenden Ausleihzahlen beweisen, dass immer mehr RadlerInnen auch in der kalten Jahreszeit umweltfreundlich mobil sind. Ab März 2019 stehen dann wieder alle nextbikes bei allen Verleihstationen in NÖ zur Verfügung. 42 Räder an acht Stationen Das Fahrradverleihsystem nextbike ist in...

  • 14.11.18
Wirtschaft
Entspanntes Flussradeln im malerischen Ybbstal.

Ybbstalradweg
50.000 Gäste radelten in der ersten Saison durchs Ybbstal

Das im Juni 2017 eröffnete Herzstück des Ybbstalradweges ist bei Radfahrern aus Nah und Fern sehr beliebt. YBBSTAL. Das im Juni 2017 eröffnete Herzstück des Ybbstalradwegs erfreut sich bei radelnden Gästen und Einheimischen großer Beliebtheit: Laut Frequenzmessung radelten in der ersten vollen Saison 2018 rund 50.000 Radfahrer durch das malerische Ybbstal. August war der stärkste Monat Der am stärksten frequentierte Monat am Ybbstalradweg war der August. Insgesamt 3.500 Sommersportler...

  • 12.11.18
  • 1
Lokales
Kurz vor der Präsentation der Ergebnisse der Universität für Bodenkultur, Institut für Verkehrswesen versammelte man sich zum Gruppenfoto: Vizebürgermeister Andreas Stöhr, Umweltgemeinderätin Anneliese Mlynek, Boku-Student David Hacker, Infrastruktur- Abteilungsleiter Franz Grill, Bürgermeister Johann Zeiner, Gemeinderat Wolfgang Bernhuber, Boku-Studentin Constanze Kiener, Gemeinderat Stephan Duursma, Vizebürgermeisterin Michaela Haidvogel, Mobilitätsmanagerin Wibke Strahl-Naderer und Bereichsleiter Mobilität Franz Gausterer von der NÖ. Regional GmbH sowie Professor Michael Meschik von der Universität für Bodenkultur, Institut für Verkehrswesen (v.l.).

Südstadt soll für Radfahrer geöffnet werden

BEZIRK MÖDLING. In den Sommermonaten untersuchte in Maria Enzersdorf ein Team der BOKU Wien, mit den beiden Master-Studenten Constanze Kiener und David Hacker unter der Leitung von Ass.Prof. DI Dr. Michael Meschik, die bestehenden Wege in der Südstadt auf ihre Tauglichkeit zur Fahrradnutzung. Der Grund: Laut bestehender Regelung ist das Radfahren auf den Wegen aktuell immer noch untersagt, was vor allem daran liegt, dass Radfahren bei der Planung und Errichtung der Südstadt vor über 50 Jahren...

  • 12.11.18
  • 1
Lokales
8 Bilder

Neu kommt und Alt muss gehen
Neue Brücke über die Eisenbahnstrecke zwischen Kottingbrunn und Bad Vöslau

Kaum ist die neue Eisenbahnbrücke fertig, ist von der alten Brücke kein Stein mehr zusehen. Bis zur Inbetriebnahme sind zwar noch einige Arbeiten zu erledigen, aber man kann bereits jetzt erkennen wie es am Ende werden soll. Die Brücke ist sehr großzügig angelegt und bekommt auch von der Autobahnabfahrt Kottingbrunn eine völlig neue Zufahrt unterhalb der Autobahn A2. Ich finde eine gelungene Idee. Auch die Dammgasse aus Richtung Bad Vöslau und in Richtung Kottingbrunn bzw. Autobahnanschluss...

  • 11.11.18
Motor & Mobilität
Der öffentliche Raum muss umgestaltet werden

Mobilität
Zahl der Autos in den Landeshauptstädten steigt

Laut VCÖ gibt es in Österreichs Landeshauptstädten große Unterschiede beim Autobesitz. Für den VCÖ ist klar, dass Städte das öffentliche Verkehrsangebot sowie die Möglichkeiten zum zu Fuß gehen und Radfahren besser anpassen müssen. KÄRNTEN. Am wenigsten Autos pro 1.000 Einwohner gibt es in Wien, gefolgt von Innsbruck und Graz, so der VCÖ. Außer in diesen drei Städten steigt die Anzahl der Autos österreichweit kontinuierlich. Und das obwohl zumindest Linz und Salzburg ähnliche Werte wie Graz...

  • 09.11.18
Lokales
Der Radfahrerclub Langegg hat eine langjährige Tradition
2 Bilder

120 Jahre Radfahrclub Langegg

LANGEGG - Zum Saisonabschluss am 27.Oktober 2018 trafen sich ein Teil der Mitglieder des“ Radfahrclubs 3872 Langegg“ auch heuer wieder im Vereinshaus. Der Sektionsleiter des Radfahrclubs Andreas Kiehtreiber brachte einen Rückblick über die wöchentlichen Ausfahrten im Jahr 2018. Weiters wurden einige Mitglieder für besondere Leistungen geehrt. Das Jahr 2018 ist für den Radfahrclub Langegg ein besonderes Jahr, ein „Jubiläumsjahr“. Vor 120 Jahren (1898) wurde der „Radfahrclub – Braunauhort...

  • 08.11.18
Lokales
Die Förderaktion für Lastenräder wurde für heuer abgeschlossen

Radfahren
Förderaktion für Radanhänger abgeschlossen

SALZBURG. Insgesamt 20.000 Euro Fördergeld vergab die Stadt Salzburg in diesem Jahr für Radanhänger und Transporträder. Am 23. Oktober waren die Mittel für heuer aufgebraucht. „Die Nachfrage ist groß, die Förderung kommt sehr gut an. Wir müssen die Förderaktion 2018 damit leider beenden. Neue Anträge sind – vorbehaltlich der budgetären Beschlüsse des Gemeinderates – erst wieder ab Jänner 2019 möglich“, informiert der für den Radverkehr zuständige Stadtrat Lukas Rößlhuber. Die Förderung der...

  • 05.11.18
Lokales
Die 4K1 der Neuen Mittelschule erradelte den 2. Platz.

Energieautarker Schulweg

WAIDHOFEN. Die Neue Mittelschule Waidhofen ist seit 2018 Mitglied im Klimabündnis und ist eine von fast 200 Klimabündnis-Bildungseinrichtungen in Niederösterreich. 2008 wurde der RADLand Niederösterreich-Wettbewerb ins Leben gerufen. Dabei bringen klimafreundlich zurückgelegte Schulwege und richtig beantwortete Fragen zum Radfahren Punkte bei „Klimafit zum RADLhit". In unserer schnelllebigen Zeit sind Eltern versucht, ihre Kinder „schnell“ mit dem Auto zur Schule zu bringen. Für Kinder ist...

  • 04.11.18
Sport
3 Bilder

Arthur Winter ist Europameister im Aquabike 2018!

ARTHUR WINTER ist EUROPAMEISTER im Aquabike 2018👍👍 Nachdem sich Arthur am Donnerstag bei der Crosstriathlon EM den 4. Platz sichern konnte, holt er sich nur zwei Tage später den Europameistertitel im Aquabike in der M-45 Klasse auf Ibiza im Rahmen des Multisportfestivals. Und das bei sehr schlechten Wetterbedingungen, denn der Start wurde ein paar mal verschoben, Aufgrund von Starkregen! Aquabike ist eine relativ neue Disziplin ähnlich dem Triathlon allerdings „nur“ Schwimmen und...

  • 01.11.18
Sport
<f>Leo, Max</f>, ihr Papa René Hirschmann und Erich Mader haben mit den Bezirksblättern Gmünd den Strecken-Test gemacht.
34 Bilder

Reingers
Neuer "Pumptrack" im Test

In Reingers gibt es ein neues Freizeitangebot, für alles, was rollt. Die Bezirksblätter haben's ausprobiert. REINGERS. "Körpergewicht wegnehmen, Hüfte nach vorne schieben und Schwung mitnehmen", erklärt René Hirschmann, Obmann des Vereins Bike.Fit Union Waldviertel, die richtige Technik. Dann schwingt er sich auf sein Mountainbike, genau wie seine beiden Söhne Leo und Max und Kassier Erich Mader, und fährt in den nagelneuen, frei zugänglichen Pumptrack im Freizeitzentrum Reingers ein. Ein...

  • 31.10.18
Lokales
Da war die Hälfte schon fast geschafft: Im Gewitter radelten David und Sabrina Affortunati über die italienische Grenze.

Deutschlandsberg bis Florenz
Mit dem Rad von Österreich nach Italien

Man muss nicht nur sportlich topfit sein und einen eisernen Willen haben, sondern wohl auch die beiden Länder lieben, um das zu schaffen, was sich David und Sabrina Affortunati angetan haben: Die beiden Geschwister sind von Deutschlandsberg bis nach Florenz mit dem Rad gefahren – 690 Kilometer in nur fünf Tagen. Rad statt AutoDie beiden leben mit ihren Eltern und zwei weiteren Brüdern in Florenz. Den Sommer verbringt die Familie immer in Deutschlandsberg, der Heimat ihrer Mutter Irmgard....

  • 31.10.18
Lokales
Route3: 3.Platz für die 3b der NMS Großweikersdorf

NMS Großweikersdorf auf Platz 3
Mobilitäts-Schulwettbewerb „Klimafit zum RADLhit“ 2018

GROSSWEIKERSDORF / ST. PÖLTEN (pa). Klimafreundlich zurückgelegte Schulwege und richtig beantwortete Fragen zum Radfahren bringen Punkte bei „Klimafit zum RADLhit". Seit der RADLand Niederösterreich-Wettbewerb 2008 von Klimabündnis NÖ ins Leben gerufen wurde, haben bereits mehr als 1.000 Klassen teilgenommen. Insgesamt wurden heuer 1.884 Kinder aus 104 Klassen mobilisiert. Mitmachen konnten alle Klassen der 5. bis 8. Schulstufe. In unserer schnelllebigen Zeit sind Eltern versucht, ihre...

  • 30.10.18
Wirtschaft
Foto 1: Regionsausblick Wiener Neustädterkanal – Kultur und Genuss im Fluss! Niederösterreichische Landesausstellung 2019 „Welt in Bewegung!“ 

von l. nach r.: LAbg. Bgm. Christoph Kainz, Arge-Sprecher Wiener Neustädter Kanal, Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav; Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger; Weinkönigin Julia Herzog
2 Bilder

Landesausstellung
Radeln am "Kanal" wird optimiert

BEZIRK BADEN. Im Rahmen des Tages der offenen Tür des neu renovierte Stadtmuseum St. Peter an der Sperr in Wiener Neustadt wurden die Regionen zur Landesausstellung 2019 „Welt in Bewegung“ mit ihren themenbezogenen Schwerpunkten vorgestellt. Für die Region Wienerwald steht das Radfahren entlang des Wiener Neustädter Kanals im Mittelpunkt. Ganz nebenbei lernt man die herrliche Umgebung mit seinen kulturellen und genüsslichen Seiten näher kennen. Die Landesausstellung ist Ausgangspunkt und...

  • 23.10.18
Freizeit
Der Drauradweg wurde vom ADFC mit 5 Sternen bewertet

Radwege
Drauradweg erneut augezeichnet

Die Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) zeichnete den Drauradweg erneut mit fünf Sternen aus. KÄRNTEN. Bereits 2015 wurde der Drauradweg das erste Mal vom ADFC mit fünf Sternen ausgezeichnet. Der Erfolgskurs des beliebten Radweges hält auch heuer an und der Drauradweg wurde erneut mit fünf Sternen belohnt. Kritierien für die KlassifizierungMit insgesamt 94,5 Punkten zählt der Drauradweg zu den vier qualitativ besten Radwegen Europas. Beurteilt wurden die Beschaffenheit des Weges, vor...

  • 22.10.18
Motor & Mobilität
Die 1000. Klimafit-Radl-Klasse: die 1b der NMS Großweikersdorf

Klimafit in der NMS Großweikersdorf
1000ste „Klimafit-RADL-Klasse“ kommt aus Großweikersdorf

Klimabündnis-Schulwettbewerb „Klimafit zum RADLhit“ 2018
 GROSSWEIKERSDORF (pa). Klimafreundlich zurückgelegte Schulwege und richtig beantwortete Fragen zum Radfahren bringen Punkte bei „Klimafit zum RADLhit". Seit der RADLand-Wettbewerb 2008 von Klimabündnis NÖ ins Leben gerufen wurde, haben bereits mehr als 1000 Klassen teilgenommen. Die 1b der NMS Großweikersdorf hat sich als 1000ste Klasse angemeldet. Als Dankeschön gab es einen Geschenkkorb mit Bio-Snacks der Firma Landgarten, um auf dem...

  • 22.10.18
Sport
Ernst Sobl, Hans Posch und Johann Spandl aus St. Jakob im Walde nahmen an der Weltmeisterschaften für E-Bike in Sillian (Osttirol) teil.

Sportlich
Drei Mal Gold bei der E-Bike WM in Osttirol

ST. JAKOB IM WALDE. Drei Radsportler vertraten die Gemeinde St. Jakob im Walde bei der Weltmeisterschaften für E-Bike in Sillian im wunderschönen Osttirol. Ihre Ausbeute: 2 x Gold und 1 x Silber in der Klasse ,,Jedermann". Gold gab es für Ernst Sobl sowie für Hans Posch und Silber für Johann Spandl, die die 11 Kilometerlange Strecke, mit 1.100 Höhenmeter bzw. 1.400 Höhenmeter in der Profi-Klasse bezwungen haben. An dieser Weltmeisterschaften waren über 200 Radsportler am Start, davon mehr als...

  • 18.10.18
Politik
Vanessa Pichler, Chefredakteur-Stv., WOCHE Kärnten

Kommentar
Großes Potenzial für mehr "Radler"

Kann Kärnten ein echtes Radland werden? Wer schon einmal Amsterdam erkundet hat, dem werden wohl die Unmengen an Radfahrern nicht entgangen sein. Ich hatte kürzlich das Vergnügen, Verkehrsteilnehmer der holländischen Hauptstadt zu sein - wenn auch nur als Fußgänger. Ein so gut ausgebautes Fahrradstrecken-Netz habe ich noch nirgends gesehen! Nun frage ich mich: Wäre das auch bei uns möglich? Auch die Bundesregierung muss sich diese Frage schon gestellt haben, schließlich hat sie das Ziel,...

  • 17.10.18
Sport

Hecher Grand-Prix war ein voller Erfolg

SCHWAZ (red). Im goldenen Oktober noch Radrennen zu veranstalten, hat sich etabliert, die Radsaison verschiebt sich immer mehr nach hinten - auch dank der E-Mountainbikes. Beim Hecher-Grand-Prix von Schwaz hinauf zum Kellerjoch messen sich seit drei Jahren die E-Mountainbiker in einem Wettkampf untereinander, aber auch gegen den Berg: 1300 Höhenmeter sind zu überwinden, teilweise fast 40 % steil. Die Klientel ist bunt gemischt und reicht vom Lokalpolitiker über Hoteliers und ehemalige...

  • 15.10.18
Wirtschaft
Helmut Neuweg (Vater der Brüder Neuweg), Paul Neuburger (Firma Neubaubüro), Neubike-Geschäftsführer Martin Neuweg, Thomas Dunzinger (SPK Peuerbach), Bürgermeisterin Maria Pachner, Claudia Kindlinger, WKO-Leiter Hans Moser, Wirtschaftsbundobmann Günther Baschinger, Gerald Berger, Markus Neuweg, Manfred Neuweg, Marco Scheuringer.

Eröffnung im Jahr 2019
Neubike eröffnet neuen Flagship-Store in Grieskirchen

GRIESKIRCHEN, PEUERBACH. Mit dem neuen Neubike-Flagship-Store in Grieskirchen erfüllen sich die Brüder Neuweg einen Traum. Auf rund 5.000 Quadratmetern soll das Fahrradfachgeschäft auch eine Reparaturwerkstätte beinhalten. „Wir verkaufen nicht einfach Fahrräder, wir wollen unsere Leidenschaft für die Fortbewegung auf zwei Rädern mit unseren Kunden teilen“, beschreibt Geschäftsführer Martin Neuweg die Idee hinter Neubike. Eine Idee, die er und seine Brüder Markus und Manfred bereits in den...

  • 15.10.18
Sport
Nik Felbermayr beim Rennen in Steinhaus bei Wels.

Einzelzeitfahren in Wels
Steyrer kürt sich zum Stadt- und Bezirksmeister am Rad

ASCHACH. Zum Abschluss einer sehr starken Saison konnte sich Nik Felbermayr aus Aschach an der Steyr in Wels mit einem Sieg zum Stadt- und Bezirksmeister am Rad küren. Der Spezialist für Einzelzeitfahren bewältigte den welligen und windigen Kurs über 14 Kilometer in Steinhaus bei Wels mit 44 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit und sicherte damit seinem Verein "Radclub ARBÖ Felbermayr Wels" den Titel. Schon über die ganze Radsportsaison zeigte Nik Felbermayr mit starken Ergebnissen auf: Neben...

  • 15.10.18
Sport
Obmann Siegfried Lazkowitsch und Kassier Christian Schlager

Radclub ARBÖ Hallein setzt auf Breitensport

„Trattberger Stier“ entwickelt sich immer mehr zum Hit HALLEIN. Radclubs haben es immer schwerer. Vor allem bei Straßen- und Bergrennen sind eine Unzahl von Bestimmungen und Vorschriften einzuhalten, sodass es nicht allzuviele Veranstaltungen gibt. Obwohl der Radboom stark anhält und bedingt durch die E-Bikes nun auch von nicht mehr ganz jungen Menschen mit Begeisterung geradelt wird. Ein alteingesessener Radclub ist der RC ARBÖ Hallein, der im Jahr 1980 von einigen Radenthusiasten um Sepp...

  • 12.10.18
Lokales
Lebt und arbeitet in den USA: Kevin Eberhard

Grüße nach Graz
Grüße nach Graz aus den USA: Ein Deutschlehrer in Amerika

Von Graz aus in die weite Welt: Die WOCHE stellt in der neuen Serie "Grüße nach Graz" gebürtige Grazerinnen und Grazer vor, die es quer über den Globus verschlagen hat. Diesmal erreichen uns die Grüße aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Wer: Kevin Eberhard Alter: 27 Jahre Wo: St. Paul, Minnesota, Vereinigte Staaten von Amerika Warum sind Sie dort? Ich kam wegen meines Jobs in die USA, habe hier aber auch meine jetzige Frau kennengelernt. Meine aktuelle Arbeit ist ... Ich bin...

  • 10.10.18
Lokales
Gabriele Höfler (4.v.r) aus Petzenkirchen bekam aus den Händen von Matthias Leichtfried (r., Geschäftsführer Firma Reifen Weichberger) den Hauptpreis, ein Fahrrad überreicht. Die weiteren Hauptpreise gingen unter anderem an Waltraud Wiesbauer (l.), Theresia Lasselsberger (2.v.l.) und Hermine Buchegger (2.v.r.). Umweltstadtrat Gerhard Liebmann (3.v.r.) und Umweltgemeinderätin Elisabeth Brunner (3.v.r.) gratulierten.

Wieselburger Einkaufsradeln
"Einkaufsradeln" fand nun in Wieselburg seinen Abschluss

Gelungene Abschlussveranstaltung des "Wieselburger Einkaufsradelns". WIESELBURG. Im Rahmen der Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche und ganz im Sinne des e5-Programms für energieeffiziente Gemeinden führte die Stadtgemeinde Wieselburg die Abschlussveranstaltung der bewusstseinsbildenden Aktion "Wieselburger Einkaufsradeln" durch. "Auto-freier Tag" in Wieselburg Am "Auto-freien Tag" stand dabei das City Center Wieselburg ganz im Zeichen der umweltfreundlichen Mobilität. Neben...

  • 08.10.18