Radfahren

Beiträge zum Thema Radfahren

Insgesamt 43 Radzählstellen sollen in Zukunft den Radverkehr in Tirol abbilden.
3

Mobilität
Weitere Radzählstellen für Tirol – Doch warum?

TIROL. In diesem Jahr soll Tirol einige zusätzliche Radzählstellen erhalten. Man möchte damit eine solide Datenbasis zur Verbesserung des Fahrradverkehrs in Tirol erhalten. Warum brauchen wir Radverkehrszählstellen?All die getroffen Maßnahmen und Projekte über die letzten Jahre, um RadfahrerInnen eine sichere und komfortable Radinfrastruktur in Tirol bieten zu können, werden unter anderem durch Radverkehrszählstellen bewertet. Ob wirklich mehr Menschen durch all die Maßnahmen aufs Fahrrad...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die beiden Radkoordinatoren Mike Winkler (links) und David Grißmann auf der 2019 eröffneten Radbrücke in Zirl.
4

Mobilität
Weitere Unterstützung des Landes für aktive Mobilität

TIROL. 5,5 Millionen Euro werden bis 2030 in die Förderung des Fuß- und Radverkehrs fließen. Diese Unterstützung ist immerhin in der Nachhaltigkeits- und Klimastrategie verankert. Das Land stellt einige positive Beispiele in Tiroler Gemeinden vor. Die Aufenthaltsqualität steigernErhöht man die Möglichkeiten der aktiven Fortbewegung für RadfahrerInnen und FußgeherInnen, steigert sich die Aufenthaltsqualität im Dorf- und Stadtkern, erläutert LHStvin Felipe.  Eine hochwertige Infrastruktur...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Mit dem Fahrrad durch die Stadt

Neue Stiftungsprofessur
Nachhaltig mobil im Urlaub und im Alltag

INNSBRUCK. Eine neue Stiftungsprofessur für Aktive Mobilität in Freizeit und Tourismus wird an der Universität Innsbruck neue Lösungen für nachhaltige Mobilität an der Schnittstelle von Gesundheit, Klima und Wirtschaft entwickeln und wichtige Impulse für eine nachhaltige Verhaltensänderung der Menschen geben. Finanziert wird die Professur für fünf Jahre von Klimaschutzministerium, Land Tirol und zahlreichen Partnern aus der Region. Klimawandel und Bewegungsmangel sind Entwicklungen, die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl und IVB-Marketingmitarbeiter Bastian Mensing bei der neuen Verleihstation an der Sillside.

Stadträder
Neue Verleihstation an der SIllside

INNSBRUCK. Die Flotte der Stadträder wächst: Ab sofort ist auch das beliebte Kletterzentrum am Sillside-Areal mit dem Stadtrad erreichbar. Hohe NachfrageKürzlich haben Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl und IVB-Marketingmitarbeiter Bastian Mensing die nächste Verleihstation der Stadträder an der Sillside in Betrieb genommen. „Das Stadtrad Angebot wird damit weiter verbessert“, freut sich Schwarzl. Damit wird nicht zuletzt der hohen Nachfrage Rechnung getragen: Pro Tag werden bereits über 400...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Leonie Werus
Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl und IVB-Marketingmitarbeiter Bastian Mensing nehmen die neue Stadtrad-Haltestelle „Josef-Kerschbaumer-Straße“ am DDr.-Alois-Lugger-Platz in Betrieb.
Aktion 2

Stadtrad Innsbruck
Verleihstation vom Baggersee ins O-Dorf verlegt

INNSBRUCK. Eine neue Stadtrad-Verleihstation gibt es ab sofort im Olympischen Dorf am DDr.-Alois-Lugger-Platz, da die Fahrradverleihstation, die vorher am Baggersee zur Verfügung stand, verlegt wurde. „Damit ist künftig auch das Olympische Dorf mit der Stadtrad-Flotte erschlossen. Insgesamt gibt es damit bereits 43 Verleihstationen mit 360 Fahrrädern im Stadtgebiet“, freut sich Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl. „Die Einführung der neuen Fahrräder, mit elektronischem Schloss, kommt bei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Archivfoto: Radfahren am Marktplatz wieder erlaubt, in der Maria-Theresien-Straße und Altstadt weiterhin verboten.

Innsbrucker Polit-Ticker
PCR-Teststation nicht umgesetzt, Radfahren erlaubt und Budgethoffnung

INNSBRUCK. Das Radfahren am Marktplatz ist wieder erlaubt, bleibt aber in der Maria-Theresien-Straße und Altstadt verboten. FPÖ urgiert Umsetzung des Gemeinderatsbeschlusses und die Grünen sehen sich auf einem guten Budgetweg. PCR-Teststation"Das Testchaos der letzten Wochen hat alle Menschen in Tirol und in Innsbruck getroffen", stellt FPÖ-Vizebürgermeister Markus Lassenberger fest: "Egal ob ungeimpft, geimpft oder genesen, viele Menschen wollen einfach auf Nummer sicher gehen und sich auf das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die neue Radroute verläuft zwischen Brennerautobahn und Bundesstraße – aber ungestört von diesen, freut sich Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl.

Mit dem Fahrrad von Innsbruck nach Natters
Neue Radroute schafft Verbindung ins Mittelgebirge

INNSBRUCK. Eine neuer Radweg soll die Strecke von Innsbruck ins Mittelgebirge jetzt für Radfahrerinnen und Radfahrer attraktiv machen und sorgt für eine durchgehende Verbindung abseits der vielbefahrenen Brennerstraße.  Über Gemeindegrenzen hinwegDie neue Route führt vom Sonnenburger Hof oberhalb der Ferrariwiese bis zur Gemeindegrenze von Natters, die Gemeinde sorgt ihrerseits für den Anschluss des Weges bis ins Ortszentrum. Die Stadt Innsbruck investiert in das Radweg-Projekt rund 990.000...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Leonie Werus
Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl beim Lokalaugenschein der neuen Radverbindung hinter dem Tivolistadion.

Radweg Tivolistadion
Baustart für neue Verbindung erfolgt

INNSBRUCK. Eine neue Verbindung beim Tivolistadion erspart Radfahrerinnen und Radfahrern künftig einen eineinhalb Kilometer langen Umweg.  Für ein fahrradfreundliches InnsbruckEinen wichtigen Lückenschluss im Radwegenetz nimmt die Stadt jetzt südlich des Tivolistadions in Angriff: Mit einer 120 Meter langen Verbindung vom Paschbergweg zur Wiesengasse wird eine direkte Anbindung nach Pradl geschaffen. „Mit diesem Radweg sparen wir Radfahrerinnen und Radfahrern sowie zu Fuß gehenden Menschen, die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Leonie Werus
Der Radmasterplan mit einem Investitionsvolumen von 38 Millionen Euro ist rechtlich gesehen in Ordnung.

Radmasterplan
Beschluss über 38 Millionen Euro für das Radfahren ist gültig

INNSBRUCK. Der Radmasterplan ist rechtlich gesehen in Ordnung. In den nächsten 10 Jahren sollen  38 Millionen Euro für vorgesehenen Radverkehrsförderungs- und –bewussteinsbildungsprojekte ausgegeben werden. Einmal mehr wird die Beliebtheit des Fahrrades laut einer IMAD-Umfrage hervorgehoben. Gültiger BeschlussDer Beschluss des Radmasterplans im Innsbrucker Gemeinderat vom 19. November 2020 ist gültig – das hat jetzt die Gemeindeaufsicht des Landes Tirol bestätigt. Wegen eines...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Anzeige
Radspaß für die ganze Familie bietet etwa der 30 Kilometer lange Zillertalradweg

radapp Tirol
Radland Tirol wartet mit 7.800 km Radstrecken auf

TIROL. Egal ob Freizeitradler, Genussfahrer oder versierter Mountainbiker – Tirol ist ein beliebtes Ziel für Fahrradfahrer. Auf den insgesamt 7.800 Kilometern an Radwegen findet jeder seine Lieblingsstrecke. „Wir haben das Radangebot in Tirol allein in den vergangenen drei Jahren um 1.000 Kilometer auf mittlerweile über 7.800 Kilometer ausgebaut. Außerdem bieten wir beste Instrumente für die Tourenplanung und investieren in die Beschilderung und die Sicherheit am Berg und im Tal“, verweist...

  • Tirol
  • Verkauf Bezirksblätter Tirol
Besonders E-Bikes wurden in letzter Zeit vermehrt gestohlen.

Fahrradsicherung
Fahrradsicherung schützt vor Diebstahl

TIROL. Immer öfter hört man von E-Bike-Diebstählen, besonders die hochwertigen und teuren Modelle sind in den Fokus der Diebe gerückt. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit gibt Tipps, wie man Diebstähle effektiv vermeiden kann. E-Bike-Markt boomtDer E-Bike-Markt ist nach wie vor auf einem Hoch. Auch in 2021 verzeichnete der markt ein Plus von 13 Prozent am Gesamtfahrradmarkt. Diebstähle gibt es damit leider auch noch genügend, auch wenn diese laut der Kriminalstatistik abgenommen haben. Die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Teresa Kallsperger von der städtischen Fuß- und Radkoordination, Bürgermeister Georg Willi, Franz Jirka, Bezirksstellenobmann der Wirtschaftskammer, Alec Hager vom Verein „Radvokaten“ und Mobilitätsstadträtin Uschi Schwarzl (v. l.) freuten sich über den gelungenen Auftakt der Cargobike-Roadshow und testeten die E-Lastenräder vor Ort.

Halt in Innsbruck
Transport-Fahrräder als Autoersatz?

INNSBRUCK. Rund um die aktuelle Ausstellung „Fahr Rad" in der Innsbrucker Stadtbibliothek gibt es auch einige Veranstaltungen zum Thema Rad. Gestern fand beispielsweise der österreichweite Auftakt der Cargobike-Roadshow statt.  Lust auf Radfahren weckenDer Verein „Radvokaten“ stellte dabei zwölf verschiedene Transport-Fahrräder vor, die von 13.00 bis 17.00 Uhr am Vorplatz des Landestheaters getestet werden konnten. Die Aktion wurde von der Stadt Innsbruck, dem Klima- und Energiefonds sowie von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Viktoria Gstir
Bei den Aktionstagen wird aber nicht nur an motorisierte VerkehrsteilnehmerInnen appelliert, auch jene, die mit dem Rad, Roller oder zu Fuß unterwegs sind, sollten ihre Augen stets aufmerksam auf den Straßenverkehr gerichtet haben.
4

Straßenverkehr
Ursache Nr. 1 für Verkehrsunfälle

TIROL. Um Verkehrsunfälle wegen "Unaufmerksamkeit und Ablenkung" zu vermeiden, startete am 1. Juli die Bezirkstour zum Thema Ablenkung im Straßenverkehr. Die Aktion des Landes, der Landespolizeidirektion und dem KFV soll die Gefahr bewusster machen. Ursache Nr. 1 für VerkehrsunfälleWer sich unaufmerksam und abgelenkt im Straßenverkehr verhält, läuft große Gefahr, Opfer eines Verkehrsunfalls zu werden. Immerhin beruhen rund 45 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden in Tirol 2020 auf...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Strahlende Gesichter: Duftner.digital CEO Dieter Duftner (r.) und JRK Landesgeschäftsführer Philipp Schumacher (l.) freuen sich gemeinsam mit den Schüler*innen über die erfolgreich bestandene Radfahrprüfung.

Radfahrprüfung
Österreichische Schulwelt freut sich über Lern-App

TIROL. Die Radfahrprüfung ist für die meisten Tirolerinnen und Tiroler die erste Verkehrsprüfung. Damit auch wirklich jeder Prüfungsteilnehmer mit einem strahlenden Lächeln aus der Prüfung geht, hilft die kreative und kostenlose Lern-App. Die App hat bereis über 8.000 User und 1,5 Millionen Lernschritte wurden insgesamt schon gemacht. JRK Mobile Campus-App Lisa aus Völs freut sich über ihre erfolgreich bestandene Radfahrprüfung. Wie viele andere ihrer KlassenkollegInnen hat sie sich mithilfe...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Laut der VCÖ-Analyse sind 22 Prozent der Gemeinden und Städte Tirols sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, weitere 36 Prozent gut.

Mobilität
Tirol punktet mit sehr guter Öffi-Erreichbarkeit

TIROL. Aus einer aktuellen VCÖ-Analyse geht hervor, dass Tirol einen hohen Anteil an Gemeinden hat, die mit dem öffentlichen Verkehr gut erreichbar sind. Ein höherer Anteil, als im Rest Österreichs. Mobil sein – auch ohne AutoDie Vorteile eines guten Öffentlichen Verkehrsangebots liegen auf der Hand, stellt VCÖ-Experte Michael Schwendinger fest. Ein gut ausgebautes Angebot ermöglicht es allen Bevölkerungsgruppen, unabhängig von Alter, Einkommen und Gesundheit mobil sein zu können. Besonders gut...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Für viele Menschen hat sich ihr Radius durch E-Bikes enorm erweitert. Die unterstützenden Räder helfen zudem beim Verzicht aufs Auto.

Mobilität
E-Bike-Boom: Mehr als 80.000 E-Bikes in Tirol

TIROL. Laut einer Analyse des VCÖ ist der E-Bike-Boom in Tirol immer noch im vollen Gange. Aktuell gibt es mehr als 80.000 E-Fahrräder im Land. Dies birgt hohes Potenzial, um Autofahrten zu verringern und Platz für die Rad-Infrastruktur zu machen. Alltagswege in "Rad-Distanz"Die hohe und immer weiter steigende Zahl an Elektro-Fahrrädern in Tirol gibt dem VCÖ Hoffnung, dass auch immer mehr Autofahrten durch Fahrradfahrten ersetzt werden. Schließlich seien in Tirol sechs von zehn Autofahrten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Unser App Tipp der Woche RadApp Tirol ist eine App des Landes Tirols für Radfahrer mit über 700 Radrouten und einer Navifunktion. RadApp Tirol gibt es kostenlos für IOS and Android.
11

App-Tipp
RadApp Tirol – Das Radnavi für Tirol

APP-TIPP. Unser App Tipp der Woche RadApp Tirol ist eine App des Landes Tirols für Radfahrer mit über 700 Radrouten und einer Navifunktion. RadApp Tirol gibt es kostenlos für IOS and Android. RadApp Tirol - das Radnavi für TirolSeit kurzem gibt es die RadApp Tirol – unserem App-Tipp der Woche. Gleich nach dem Öffnen der App kann man auswählen, welcher Typ Radfahrer man ist, ob man lieber Rennrad, Mountainbike fährt, oder ob man nur Radwandern möchte. Danach wird noch die Freigabe für den...

  • Tirol
  • Sabine Knienieder
Mit dem Fahrrad oder den Öffis zur Arbeit? Bei 21 Prozent der Tiroler Haushalte ist dies der Fall.
Aktion

Mobilität
69.000 autofreie Haushalte in Tirol

TIROL. Aus einer aktuellen VCÖ-Analyse geht hervor, dass Tirol, außerhalb Wiens, den größten Anteil an autofreien Haushalten hat. Mit 21 Prozent an autofreien Haushalten ist das Land nach Wien (47 Prozent) Spitzenreiter. 69.000 autofreie Haushalte in TirolBereits seit 2010 beobachtet der VCÖ die Entwicklung in Sachen "autofreie Haushalte". In Tirol hat sich die Zahl an unmotorisierten Haushalten auf 69.000 hochgeschraubt. Nach Meinung des VCÖ - Mobilität mit Zukunft sollte mehr Augenmerk auf...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Am Samstag um 15 Uhr startet die Radparade für Klein und Groß!
2

Fahrradparade für Klein und Groß
Gemeinsam für mehr Sicherheit radeln

Um kindgerechte und sichere Fahrradwege als auch eine zukunftsweisende klimafreundliche Mobilität zu fördern, laden die Radlobby Tirol und SOS-Kinderdorf am Samstag, 12. Juni 2021 um 15 Uhr zur Fahrradparade für Kinder und Jugendliche durch Innsbruck. INNSBRUCK. Straßen und Fahrwege werden immer noch in erster Linie für Autos gebaut. Ohne Rücksicht auf Kinder, die sicher zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sein wollen. Das liegt in der Prioritätenliste des Verkehrs weit hinten: Radwege sind...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
IKB-Vorstandsmitglied Thomas Pühringer, Judith Von Leon (Planung), IKB-Vorstandsvorsitzender Helmuth Müller und Bürgermeister Georg Willi freuen sich über die Fertigstellung des Pumpwerks. (v.l.)

Erneuerung Pumpwerk Kugelfangweg
Sichere Abwasserentsorgung

INNSBRUCK. Die Innsbrucker Kommunalbetriebe (IKB) investieren jährlich rund zehn Millionen Euro in Erhaltung und Ausbau eines modernen und effizienten Kanalnetzes für Innsbruck. Mit der Erneuerung des Mischwasserpumpwerks am Kugelfangweg wurde im Mai 2021 ein weiteres IKB-Projekt nach 1,5-jähriger Bauzeit abgeschlossen. Neubau war notwendigAm Kugelfangweg gab es bereits ein Pumpwerk. Es wurde im Zuge der Errichtung des Olympischen Dorfs gebaut und war seit dem Jahre 1966 in Betrieb. Aufgrund...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Viktoria Gstir
Anzeige
7 Aktion Video 4

Gewinnspiel
Wohlfühlurlaub im Hartbergerland gewinnen

Tauch ein ins Hartbergerland Die Sehnsucht nach Urlaub ist in diesem Jahr so groß wie nie zuvor. Unser Inneres verlangt nach neuen Erfahrungen und inspirierenden Momenten des unbeschwerten Glücks. Im Hartbergerland, wo sanfte Hügellandschaften auf kulturelle Besonderheiten treffen, wo Tradition und Innovation Hand in Hand gehen und die steirische Gastfreundschaft lebt, können Sie die kleinen Momente des Glücks erfahren. Hier haben Sie die Zeit und den Raum, um aktiv den Funken der Neugierde...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alexander Krausler
Bis zum Frühjahr des nächsten Jahres werden insgesamt fünf Kurzvideos für eine Motivationskampagne zu mehr Radverkehr in Tirol erstellt
1 1 2

Neue Schwerpunkte
Radverkehr wird vom Land Tirol weiter gefördert

TIROL. Das Fahrrad erfreut sich in Tirol großer Beliebtheit. Sowohl am Land, als auch in den Städten. Um in Zukunft den TirolerInnen das Fahrradfahren noch attraktiver zu machen, setzt das Land neben dem forcierten Radwegeausbau auf weitere Schwerpunkte zur Förderung. Die Vorteile liegen auf der Hand „Wer das Fahrrad als Verkehrsmittel nutzt, leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, zur eigenen Gesundheit und zur Reduktion von Lärm- und Feinstaubemissionen“, erklärt LHStvin Ingrid...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Von der Routenauskunft zum Navigationssystem – die radapp tirol ist da und steht zum kostenlosen Download bereit.
2

radapp tirol
Sicher durch Tirols Radwegenetz navigiert

TIROL. Tirol baut sein Angebot für Radsportler weiter aus. Egal ob Freizeitbiker, GenussradlerInnen oder Downhiller: Tirol hat viel zu bieten. In Zusammenarbeit mit der Verkehrsauskunft Österreich (VAO) wurde nun die neue radapp tirol vorgestellt.  Die neue radapp tirolSchon die multimodale Routenauskunft www.radrouting.tirol erfreut sich großer Beliebtheit, jetzt wird mit der radapp tirol nachgezogen.  „Mit der radapp tirol bieten wir jetzt [...] ein Navi für die Lenkstange. Die Zeiten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
LHStvin Ingrid Felipe und der Obmann des PIU, Thomas Öfner, arbeiten eng zusammen, um die Radmobilität im Großraum Innsbruck weiter zu fördern.

Mobilität
Interkommunalen Radverkehr fördern

TIROL. Die Radmobilität im Großraum Innsbruck soll weiter gesteigert werden. Dazu werden 94.000 Euro aus der Konjunkturoffensive 2021 hergenommen, um den Planungsverband Innsbruck und Umgebung künftig umfassend zu fördern.  Radmobilität weiter steigernDie Menschen steigen immer häufiger auf das Fahrrad um, sei es um zur Arbeit zu kommen oder in der Freizeit. Um diesen Mobilitätstrend weiter zu fördern, setzt auch das Land Tirol auf den intensiven Ausbau von Radfahranlagen, Radrouting sowie...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.