18.04.2016, 12:06 Uhr

Kult - Schirennen am Arlberg

Die neunzehnte Auflage des "Weissen Rausch" mit 555 StarterInnen

St.ANTON (hp). Bei durchwachsenem Wetter ging am Samstag den 16.4.2016 der Weisse Rausch von der Valluga nach St. Anton über die "Schneebühne". Der Wettergott hatte pünktlich zur Startzeit um 17.00 Uhr ein Einsehen mit den Sportlern und ließ die Sonne durchblicken.
Florian Holzinger,(BRD) der Vorjahreszweite passierte als erster die Ziellinie, ganz knapp vor dem Vorarlberger Mathias Gorbach. Bei den Damen konnte sich wiederum Angelika Kaufmann durchsetzen. Das ist bereits der sechste Sieg für die Lecherin. Beim Rennen waren Teilnehmer aus vierzehn Nationen am Start. Auch die Abordnung aus der Partnerstadt Osawa-Onsen waren wieder mit dabei. Ebenso zahlreiche Sportler aus Tirol und der Region Landeck wie Josef Miller, Heinz Kubin. Als Erstarrter war der "Volksbanker" Christoph Carola im Ziel zu finden, der mit Sohn Andrä das Rennen meistern konnte.
Erfinder und Organisationsleiter Peter Mall zeigte sich zufrieden, zumal keine gröberen Unfälle passierten. Nach der Preisverteilung ging noch einmal in den Szenen-Lokalen von "Stanton" die Post so richtig ab.

Lesen Sie dazu auch Weiße Rausch 2016
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.