25.09.2016, 11:39 Uhr

Landjugend setzt auf gelebtes Brauchtum

Landjugend zieht mit der Erntedankkrone in die Kirche ein.

Beim Erntedankfest der Pfarre Neuhofen ist die Mithilfe der Landjugend nicht mehr wegzudenken.

BEZIRK (nikl). „Wir sind für die Gestaltung der Erntedankkrone zuständig. Wir haben das von den Älteren gezeigt bekommen und möchten es später mal weitergeben. Uns als Landjugend ist es wichtig, dass Kultur und Brauchtum gelebt werden und nicht aussterben“, sagt Carina Haslehner, Obfrau der Landjugend Neuhofen-St. Marien.

Soziales Engagement und gemeinsame Freizeitaktivitäten

Die 100 Mitglieder zählende Gruppe zeigt einerseits bei gemeinnützigen Projekten auf. Auf der anderen Seite kommt der Spaß bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten nicht zu kurz. Mit Newcomer-Nachmittagen lädt die Landjugend Neuhofen-St. Marien zum Mitmachen ein: https://neumarien.landjugend.at/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.