28.04.2016, 12:34 Uhr

Infoabend zur Couragierten Gemeinde Ansfelden

Am 9. Mai findet Im Rathaus Ansfelden der Infoabend statt. (Foto: Stadtgemeinde Ansfelden)
ANSFELDEN (red). Hinschauen, einmischen, Verantwortung übernehmen: Dies sind die Eckpunkte des Pilotprojekts "Couragierte Gemeinde Ansfelden." Am 9. Mai, um 19 Uhr findet im Stadtsaal Haid dazu ein Infoabend statt.
Interessierte können sich dabei persönlich ein Bild über das Vorhaben der Gründung des „Netzwerkes Zivilcourage“ machen. Neben den wesentlichen Informationen zu dem Projekt wird es auch Informationen zur „Neuen Autorität“ und Impulse zu Zivilcourage durch Mitglieder des Projektteams geben.

Netzwerk Zivilcourage

Das „Netzwerk Zivilcourage“ tritt gemeinsam gegen Gewalt, Vandalismus, Respektlosigkeit und Diskriminierung auf. Gemeinsam werden Maßnahmen entwickelt, die das Sicherheitsgefühl und den sozialen Zusammenhalt stärken. Mit dabei sind Ansfeldner Vereine, Bildungseinrichtungen und Initiativen und aktive Bürger.
Es wird im Rahmen des Projektes „Couragierte Gemeinde“ vom Projektteam begleitet und geschult. Gemeinsam übernehmen die Netzwerk-Beteiligten Verantwortung für die Mitmenschen und die Stadt - die als lebenswerter Ort für alle gestaltet und gestärkt wird. Infos unter www.jep.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.