14.07.2016, 08:45 Uhr

Sanierungsarbeiten an der Ruflinger Straße abgeschlossen

Verkehrslandesrat Günther Steinkellner von der FPÖ. (Foto: FPÖ)

Die Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten durchgeführt

LEONDING (red). Der Belag des Kreisplatzes Hitzing auf der Ruflinger Straße zeigte bereits erhebliche Verwölbungen und verschiedenste Formen von Spurrinnen auf, so dass Sanierungsarbeiten aus Verkehrssicherheitsgründen durchgeführt wurden. In diesem Bereich wurde plangefräst und eine Deckschichte mit Kalkhydrat aufgebracht. Der Bereich Thurnharting präsentierte sich mit Ausmaßerungen, Spurrinnen und teilweise Netzrissen. Nachdem dies im Überlandbereich war, wurde mit sechs Zentimeter Bitukies profilierend aufgebaut und mit einer drei Zentimeter Deckschicht abgeschlossen.

Kosten von 150.000 Euro

Die Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten wurden im Zeitruam vom 27. Juni bis 2. Juli durchgeführt. Die Kosten für die Ausbesserungen auf den rund ein Kilometer langen Baulosen betragen rund 150.000 Euro.

"Grundbaustein für Sicherheit"

„Einer der Grundbausteine zur Sicherheit auf unseren Landesstraßen ist die Instandhaltung unseres Straßennetzes“, berichtet Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner. „Mit der L1388 Ruflingerstraße von Linz Richtung Eferding konnten wir eine wichtige Verbindungsstraße schnell und effizient sanieren“, bestätigt Landesrat.

"Infrastruktur erhalten"

„Die Erhaltung unserer Infrastruktur und unseres Straßennetzes muss auch weiterhin mit finanziellen Investitionen unterstützt werden. Die Ausbesserungsmaßnahmen werden anhand objektiver Bewertungssysteme erhoben, um dort anzusetzen, wo der Bedarf dringlich ist“, erklärt Steinkellner.
Das durchschnittliche tägliche Verkehrsaufkommen auf dem Baulos Thurnharting und dem Kreisplatz Hitzing beträgt rund 9000 Kraftfahrzeuge täglich. Der Schwerlastanteil liegt hier bei rund 10 Prozent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.