29.09.2016, 08:20 Uhr

Vier Verletzte bei Unfall auf der Westautobahn

Mit der rettung wurden die Verletzten ins Krankenhaus eingeliefert. (Foto: Rotes Kreuz)
ALLHAMING (red). Ein 33-jähriger Ungar kam am 29. September, um 2:25 Uhr, mit seinem Pkw auf der Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg in Allhaming rechts von der Fahrbahn ab. Der Grund dafür dürfte ein Sekundenschlaf gewesen sein. Der Pkw geriet über den Grünstreifen, prallte gegen eine Leitschiene, überschlug sich und kam nach rund 100 Metern auf dem Dach zu liegen. Dabei wurden der Lenker und seine am Beifahrersitz mitfahrende 41-jährige Gattin schwer sowie die beiden auf der Rückbank sitzenden Kinder im Alter von 17 und 11 Jahren leicht verletzt. Sie wurden nach Erstversorgung durch den Notarzt in den Med Campus III eingeliefert. Die FF Nettingsdorf und FF Pucking führten mit der ASFINAG die Aufräumarbeiten durch. Der rechte Fahrstreifen war bis 4:Uhr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.