29.08.2016, 21:07 Uhr

Traunauen: Fliegerbombe wird Dienstagvormittag gesprengt

Die Fliegerbombe wurde am Montag gegen 14 Uhr gefunden. Foto: Polizei

Die Polizei empfielt, sich im Umkreis von einem Kilometer zur Fundstelle in geschlossenen Räumen aufzuhalten.

LINZ (jog). Am Dienstagvormittag (30. August 2016) wird eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Stadtrand von Linz gesprengt. Dazu wird ein Gebiet im Umkreis von 200 Metern um den Fundort gesperrt. Die rund 250-Kilogramm schwere Bombe wurde von zwei jungen Männern am Montag kurz vor 14 Uhr in den Traunauen im Ufergebiet im Bereich der Kremsmünstererer Straße gefunden. Die beiden waren mit einem Metalldetektor auf der Suche nach Münzen unterwegs, als sie auf das Relikt aus den Zweiten Weltkrieg stießen. Sie veständigten die Polizei. Da die Bombe in unwegsamen Gelände liegt, kann sie nicht geborgen werden und muss deshalb gesprengt werden. Die geplante Detonatnion wurden mit Dienstag ,10 Uhr festgelegt.

Warten auf den Knall

Im Umkreis von 200 Metern rund um den Fundort besteht am Dienstagvormittag ein absoluter Sperrkreis, der nicht betreten werden darf. Für die Entfernung bis zu einem Kilometer - betroffen sind davon Abschnitte der Stadtteile Kleinwörth, Auwiesen und Ebelsberg - empfiehlt die Polizei sich in geschlossenen Gebäuden aufzuhalten. Die Westautobahn (A1) und die Mühlkreisautobahn (A7) sind von der Sperre nicht betroffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.