Fund

Beiträge zum Thema Fund

Hans Freudenberger
4

16. Jahrhundert
Spätmittelalterliche Funde: Abriss von Neustadtls Pfarrsaal enthüllt Keramikscherben

NEUSTADTL/DONAU. Manchmal muss etwas Altes wegkommen, um noch älteres zu entdecken: Bei den Abriss-Arbeiten des alten Pfarrsaales und eines Nebengebäudes in Neustadl an der Donau kamen Funde aus dem Spätmittelalter zum Vorschein. Keramik aus dem 16. Jahrhundert Hobbyarchiologe Hans Freudenberger entdeckte in einer Tiefe von ca. 20 – 30 cm etliche Keramikscherben. Bei den meisten handelt es sich um Grautonware. Diese ist spätmittelalterlich und mit den für diese Epoche typischen...

  • Amstetten
  • Sara Handl
Egal was man findet - es zu melden ist immer der richtige Weg. Dabei ist es auch wichtig die richtige Nummer zu wählen.

Ober-Grafendorf
Richtiges Verhalten bei Fundgegenständen (mit Umfrage)

Was tun, wenn man Autoreifen samt Felgen am Radweg findet? OBER-GRAFENDORF (th). Bezirksblätter Redakteurin Tanja Handlfinger ist auf eine Diskussion aufmerksam geworden: Welche Nummer wählt man, wenn man, wie vor Kurzem passiert, am Radweg Autoreifen samt Felgen findet? Wir haben bei Walter Horinek von der Polizei Ober-Grafendorf nachgefragt. Immer meldenAuf den sozialen Medien ein Foto zu teilen, ohne so einen Fund bei der Polizei zu melden, sei nicht ratsam. "Leider können wir...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Archäologin Ute Scholz, Ortsvorsteher Manuel Scherscher und vom Geschichtskreis Mauer Otto Hinterholzer mit gefundenen Münzen, Tonstücken und Mauerresten.

Bei Abrissarbeiten
Römerfund unter ehemaligem Gasthaus in Mauer

Münzen, Tonscherben, Mauerreste kamen beim Abriss des ehemaligen Gasthauses Höller zum Vorschein. MAUER. Bei Abrissarbeiten des ehemaligen Gasthauses Höller in Mauer stieß man auf weitere Überreste des Römerkastells "castrum ad iuvense". Entstehen soll auf dem Areal ein betreutes Wohnhaus mit 14 Wohneinheiten. Zuvor sind nun aber die Spezialisten der Firma ASINOE, einer Fachfirma für archäologische Untersuchungen, sowie das Bundesdenkmalamt am Zug. Bislang kamen ein Teil eines...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger

Rein: Granate beim Wandern gefunden

Granatenfund in Rein: Laut Informationen der Polizeidienststelle Gratwein wurde gestern, 4. August, am frühen Nachmittag am Prälatenweg in Rein eine rund 7,5 Zentimeter große Granate gefunden. Zwei Wanderer haben im Zuge einer Geotracking-Tour das Relikt, das womöglich noch aus dem Zweiten Weltkrieg stammt, entdeckt. Dieses war nach dem ergiebigen Regentag sozusagen „freigewaschen“ worden und somit gut sichtbar. Die Wanderer alarmierten umgehend die Polizei, die mit Beamten des...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Bei dem Kriegsrelikt handelte es sich um eine amerikanische Splittergranate aus dem 2. Weltkrieg.
3

Lehrer und Schüler entdecken Kriegsrelikt
Granatenfund in Zirl

ZIRL. Am Dienstag, 16. Juni 2020 gegen 14.30 Uhr, meldete ein Lehrer der NMS Zirl bei der Landesleitzentrale der Polizei, dass er mit Schülern im Ortsgebiet von Zirl im Verlauf des „Schlossbaches“ auf Höhe des Veranstaltungszentrums „B4“ einen Gegenstand aus Metall gefunden habe, der eventuell ein Kriegsrelikt (Granate) sein könnte. Verdacht des Lehrers bestätigt: Eine Granate! Aufgrund der Anzeige wurden umgehend eine Polizeistreife und ein Sprengstoffkundiges Organ der Polizei zum...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Zwei Magnetfischer hatten am Dienstag gegen Abend plötzlich eine Panzerfaust "an der Angel". Die Polizei räumte das Gelände rund um den Thiersee.
5

Kriegsrelikt
"Magnetfischer" finden im Thiersee Panzerfaust

Panzerfaust in Vorderthiersee gefunden und von Entminungsdienst unschädlich gemacht.  THIERSEE (red). Am 9. Juni fanden zwei Deutsche im Alter von 28 und 35 Jahren beim „Magnetfischen“ im Thiersee eine Panzerfaust. Die beiden zogen diese gegen 18:15 Uhr an Land. Die Polizei sperrte das Gelände großräumig ab, vom Entminungsdienst wurde das Kriegsrelikt im Anschluss zerlegt bzw. unschädlich gemacht. Weitere aktuelle Meldungen der Tiroler Polizei im Bezirk Kufstein finden Sie hier.

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Willibald Kuntner wurde in Oberdrosen am 25. Mai erstmals fündig.
3

Im Frühling statt im Herbst
Erste Parasol-Funde im Bezirk Jennersdorf

Besonders früh dran sind heuer die ersten Parasole in den Wäldern des Bezirks Jennersdorf. Wolfgang Preininger fand am am 18. Mai das erste Exemplar in Windisch Minihof, Willibald Kuntner wurde in Oberdrosen am 25. Mai fündig. "Der 30 Zentimeter große, schirmartige Hut des Pilzes war schon voll ausgewachsen", erzählt Kuntner, der seinen Pilz neben dem Güterweg am Grundberg entdeckte. "Ich bin schon seit meiner Kindheit begeisterter Schwammerlsucher, aber zu dieser Jahreszeit habe ich noch...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
 Der amerikanische Stinktierkohl ist ein invasiver Neophyt aus Nordamerika.
3

Ein invasiver Neophyt aus Nordamerika wurde am Piburger See gefunden
Stinktierkohl im Naturpark

Ein wirklich außergewöhnlicher botanischer Fund gelang kürzlich im Naturpark-Schutzgebietsteil Achstürze Piburger See. Der amerikanische Stinktierkohl (Lysichiton americanus), ein invasiver Neophyt aus Nordamerika wurde erstmals für Österreich im Freiland gefunden. OETZ. Diese auffällige Art verdrängt bei Massenauftreten heimische Pflanzen und ist deshalb bemerkenswert. Mit Hilfe der Schutzgebietsbetreuung Naturpark Ötztal und dem Neophyten-Beauftragten des Landes Tirol wurden die Pflanzen...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Der Sarg wurde bei Bauarbeiten in Litzlberg gefunden.
5

Sensationsfund
Junge Adelige im Sarg

Bei Grabungsarbeiten für ein Haus in Litzlberg wurde ein Sarg aus dem 17. Jahrhundert gefunden. SEEWALCHEN. Der Fund sei weltweit einzigartig, sagen die WissenschaftlerInnen der OÖ Landes-Kultur GmbH, die nun "die geheimnisvolle Litzlbergerin" erforschen. Die ersten Erkenntnisse sind sensationell: Der Sarg lag über die Jahrhunderte so gut konserviert im Erdreich, dass sowohl der weibliche Leichnam als auch die Kleidung der Toten und ihre Grabbeigaben nahezu unversehrt sind. Die Frau wurde...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Vielen Dank: Heike Schodl ist sehr froh darüber, dass ihre Geldtasche am Nikolaustag mit vollständigem Inhalt aufgefunden und zur Aufbewahrung weitergegeben worden ist.

Leserbrief
Dank an unbekannten Finder!

Heike Schodl aus Wetzelsdorf hat am Nikolaustag eine freudvolle Überraschung erlebt: DEUTSCHLANDSBERG. Am unteren Hauptplatz in Deutschlandsberg habe ich am 18. Oktober mein Geldbörserl inklusive Zug-Jahreskarte verloren. Eine mir leider fremde Person hat es auf den nahe gelegenen Tisch im Schanigarten der Pizzeria "Azzuro" gelegt. Dort entdeckte es der Wirt, nahm es zu sich und machte mich über Umwege ausfindig (was schwierig war, da sich im Geldbörserl keine persönlichen Daten über mich...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Die gepfählte Bestattung von Molzbichl (10. Jh.).
3

Pfarrmuseum Serfaus
Nach dem Tod gepfählt – eine europaweit einzigartige Bestattung aus dem 10. Jahrhundert

SERFAUS. Im Pfarrmuseum Serfaus referierte der renommierte Experte Kurt Krapf über seinen jüngsten Fund. Großes Interesse Der Vortrag von Dr. Kurt Karpf veranlasste so manchen Fachmann den Weg aufs Sonnenplateau zu nehmen. Anton Mattle, Erster Vizepräsident des Tiroler Landtags, Bürgermeister von Galtür und Mag. Paul Greiter, Bürgermeister von Serfaus, gaben der Veranstaltung die Ehre durch ihre Grußworte. Bgm. Greiter freute sich mit dem Museumsteam über das hochkarätige Publikum: „Als...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Bombe wurde im Zuge von Aushubarbeiten von den Arbeitern entdeckt.
2

Häuser evakuiert
250 Kilogramm schwere Fliegerbombe in Puch gefunden

Eine Fliegerbombe ist in Puch gefunden worden, umliegende Häuser mussten während der Entschärfung evakuiert werden.  PUCH BEI HALLEIN. Im Zuge von Aushubarbeiten für das Rückhaltebecken in der Nähe des Bachweges ist laut Angaben der Polizei eine Fliegerbombe gefunden. Die Fliegerbombe befand sich in einigen Metern Tiefe. Das Kriegsmaterial war von Schüttmaterial umgeben. Die Experten vom Entminungsdienst des Österreichischen Bundesheeres wurden verständigt. Fünf Häuser evakuiert In der...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Bei den sterblichen Überresten des Mannes lagen Munitionsteile, ein Spaten und Reste einer Munitionskiste.
2

Gefallen 1945
Soldaten-Skelett aus dem Zweiten Weltkrieg in Königsdorf gefunden

Vorarbeiten für den Bau der S7-Unterflurtrasse in Königsdorf haben ein grausiges Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg ans Tageslicht gebracht. Bei archäologischen Grabungen wurde das Skelett eines deutschen Wehrmachtssoldaten gefunden. "Der Mann war wahrscheinlich Maschinengewehrschütze und dürfte im April 1945 gefallen sein", erklärt Wolfgang Wildberger, Landesobmann des Schwarzen Kreuzes. Mit den sterblichen Überresten wurden auch Munitionsteile, ein Spaten und Reste einer Munitionskiste...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Archäologinnen bei den Ausgrabungen in der neu entdeckten Telfer Bronzezeit-Siedlung.
3

Archäologen finden Überreste der Bronzezeit
Telfs im Zeichen der Geschichte

TELFS. Bei Bauarbeiten auf der Pfarrer-Gritsch-Straße in Telfs wurde eine unerwartete Entdeckung gemacht. Diese bringt neues Licht in die Frühgeschichte von Telfs.  Archäologen stießen auf Überreste spätbronzezeitlicher Häuser die wohl vor 3.000 Jahren das Zuhause von „Ur-Telfern“ waren. Es hat nicht lange gedauertDie gefundenen Überbleibsel aus der Vorzeit wurden während Aushubarbeiten für ein Wohnbauprojekt gefunden. Ein Vertreter des Denkmalamtes Tirol samt Archäologe beobachteten die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
3

Fund im Inn bei Oberhofen
Teil eines Mopeds im Inn

OBERHOFEN. Was der Inn so alles in sich birgt, zeigte sich Montag-Mittag, 30.9., am Innufer bei Oberhofen. Durch eine Meldung bei der Polizei in Telfs konnten Beamte der dortigen Dienststelle nach genauer Nachschau einen Teil eines Mopeds im Inn erkennen, aber zur restlosen Klärung mussten die Kameraden der Wasserrettung anrücken. Wie das Moped (vermutlich seit 2013 abgängig) dort hinkam, böswillig oder durch das Hochwasser, das wird sich vermutlich nicht mehr feststellen lassen.

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Maximilian aus St.Roman mit dem Riesenpilz.
1

Fund
Riesenpilz im Sauwald gefunden

ST. ROMAN (ebd). Ganz schön erstaunt war Maximilian aus St.Roman als er im Wald mit seinem Vater diesen Riesenpilz entdeckt hatte. Es handelt sich bei diesem Riesenschwammerl, welches Maximilan stolz vor der Kamera präsentiert, um eine Krause Glucke oder auch "Fette Henne" genannt. Der Pilz brachte stolze 10 Kilogramm auf die Waage. Am Abend nach diesem Schwammerlfund wude der vorzüglich schmeckende Pilz im Kreise der gesamten Verwandtschaft genüsslich verkostet.

  • Schärding
  • David Ebner
Das gefundene Kriegsrelikt, eine Granate, wurde erfolgreich gesprengt

Plöckenpass-Straße
Kriegsrelikt nahe Plöckenhaus gefunden

Kriegsrelikt nahe dem Plöckenhaus gefunden. Granate wurde gesichert und erfolgreich gesprengt. KÖTSCHACH-MAUTHEN.  Im Bereich der B 110 Plöckenpass-Straße, nahe dem sogenannten Plöckenhaus, wurde gestern im freien Gelände ein Kriegsrelikt von einem Baggerfahrer aufgefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich dabei um eine ca. 60 cm lange, im Durchmesser ca. 15 cm breite Granate aus dem 1. Weltkrieg handelte. Gezielte SprengungDie Granate wurde sofort gesichert und nach Verordnung...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Lara Piery

Polizei sucht Besitzer
Hoher Geldbetrag in Vöcklabruck gefunden

VÖCKLABRUCK. Eine Geldtasche mit einem hohen Geldbetrag wurde vergangenen Freitag im Stadtgebiet von Vöcklabruck gefunden und von einer Dame bei der Stadtpolizei abgegeben. Dort hat sich bisher noch niemand gemeldet, der sie vermisst. "Möglicherweise hat der Besitzer die Geldtasche auch aufs Autodach gelegt und rechnet nicht damit, dass sie in Vöcklabruck gefunden wurde", sagt Gerald Klement, Leiter der Stadtpolizei Vöcklabruck. Die Höhe des gefundenen Betrages verrät er nicht: Die muss der...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger

Damals in der besten Wochenzeitung
Skelettfund

Vor 50 Jahren am 01.08.1969 im Schwarzaler Bezirksboten. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Einen makabren Fund machte der Sommergast Anton Kotyza aus Wien, als er am 23. Juli im Waldgebiet des Kienberg, Gemeindegebiet Puchberg am Schneeberg, spazieren ging. In einer Bodenvertiefung lag ein skelettierter Totenkopf. Nachdem, Kotyza seinen Fund der Gendarmerie gemeldet hatte, wurde die betreffende Stelle von Beamten in Augenschein genommen. Man fand dabei noch Reste des Skeletts, das vom Erdreich bedeckt...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Bezirk Linz-Land
Schwammerlsucher fand Kriegsmunition in St. Florian

Ein 41-Jähriger aus Linz stieß gestern, 22. Juli, gegen 12.35 Uhr beim Schwammerlsuchen in St. Florian auf einen gefährlichen Fund. ST. FLORIAN. Der Linzer war im sogenannten „Forstholz“ in St. Florian auf Schwammerlsuche. Dabei entdeckte er am Waldboden eine Kriegsmunition und verständigte sofort die Polizei. In der Folge stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen etwa 20 Zentimeter großen Panzerfaustkopf handelte. Nach Entfernung des Zündkopfes wurde dieser vom Entminungsdienst des...

  • Enns
  • Anna Böhm
Beim Schwammerlsuchen in einem Waldstück bei Oberhenndorf stieß ein 50-Jähriger auf zwei Eierhandgranaten.

Kriegsrelikte
Schwammerlsucher fand in Henndorf zwei Granaten

Anders fündig als erwartet wurde ein Schwammerlsucher in einem Wald in Henndorf. Der 50-jährige Wiener entdeckte zwei Eierhandgranaten, die laut Landespolizeidirektion aus dem Zweiten Weltkrieg stammen. Der Mann deckte die Fundstelle mit Stroh ab und verständigte die Polizei. Der Entminungsdienst holte die Granaten ab.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Python verpackt in einer Plastikschachtel
2

Pythons in Hernals
Spaziergängerin entdeckte zehn Schlangen

Bei einem Spaziergang mit ihrem Hund in Hernals entdeckte eine Dame für die dortige Gegend eher unübliche tierische Gattung: zehn Pythons! HERNALS. Der Vierbeiner schlug plötzlich an und führte die Dame zu einem großen Pappkarton, der auf dem Gehsteig von Unbekannten abgestellt worden war. Als die Dame den Karton öffnete, kam darin eine Schlange, die in einer Plastikbox verpackt war, zum Vorschein. Sie rief umgehend einen Freund zu Hilfe, der die Reptilien gemeinsam mit ihr in den Wiener...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Michael J. Payer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.