21.04.2016, 17:05 Uhr

Aktion „Zebra“ in Tamsweg: Kuratorium für Verkehrssicherheit sensibilisierte bezüglich Schutzwege

Bürgermeister Georg Gappmayer unterstützte die KFV-Aktionsmitarbeiter heute in der Früh eine Zeit lang.
TAMSWEG (pjw). Schwere Unfälle auf Schutzwegen zeigten immer wieder auf, dass die „weißen Balken“ auf der Straße oft kein sicheres Terrain seien. Darüber informierte das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV). So passieren rund 25 Prozent aller Unfälle mit Fußgängern auf Schutzwegen. Deshalb seien laut KFV in diesen sensiblen Verkehrsbereichen Präventionsmaßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit besonders wichtig.
Diese Woche führte die Marktgemeinde Tamsweg im Kooperation mit dem KFV vorbeugende Maßnahmen durch – genannt die Aktion „Zebra“. Näherte sich zu bestimmten Zeiten ein Fußgänger einem Schutzweg, um die Fahrbahn zu überqueren, motivieren zwei Aktionsmitarbeiter des KFV mit der Aktionstafel „Vorrang für FußgängerInnen“ herannahende Autofahrer zum rechtzeitigen Anhalten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
68.276
Josef Lankmayer aus Lungau | 21.04.2016 | 22:35   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.