07.07.2016, 14:39 Uhr

Im Bus durch den Sommer

Der Nockbergebus bringt seine Nutzer auch auf den Windebensee an der Nockalmstraße auf 1.900 Metern Seehöhe. (Foto: Tälerbusarchiv)

Sommerbus Nockberge fährt wieder über Bundschuh – Wander-Überquerungen dort wieder möglich.

Mit Ferienbeginn startet wieder die Tälerbus-Saison, die heuer mit einigen Neuerungen den Gästekomfort verbessern soll.
Der Sommerbus Nockberge fährt an Werktagen außer Samstag von St. Michael wieder über Bundschuh auf die Nockalmstraße. Infolge eines Erdrutsches wurde er einige Jahre lang über den Katschberg in Richtung Nockalmstraße geführt. Dadurch werden Wander-Überquerungen im Bundschuhtal wieder möglich. Der Sommerbus Nockberge ist auch von Tamsweg aus wieder erreichbar. Die Tages- und Wochenkarten Lungau gelten bis Schönfeld.

Tälerbus zur Sticklerhütte

Im hinteren Weißpriachtal wird im autofreien Talabschnitt zwischen Parkplatz Palffy
und Abzweigung Znach täglich ab 15. Juli ein zusätzlicher Transferdienst mit Kleinbussen angeboten. Einer der Kleinbusse der Fa. Disco-Villa verkehrt heuer als Tälerbus täglich zur Sticklerhütte.

Nutzerrekorde

Im Vorjahr fuhren im autofreien Riedingtal in den Ferien 16.400 Fahrgäste mit dem Tälerbus. Ob dieser Rekord auch heuer wieder erreicht werden kann, hängt vom Wetter ab. Im autofreien Pöllatal bei Rennweg fahren pro Saison über 20.000 Fahrgäste, allerdings fährt die Tschu-Tschu Bahn einige Wochen länger als der Tälerbus.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Tälerbus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.