18.10.2016, 17:29 Uhr

Der Herbst kommt, der read!!ing room bleibt

Wien: read!!ing room |

Auch im November bietet der read!!ing room ein abwechslungsreiches Programm

Der read!!ing room in der Anzengrubergasse 19/1 im 5. Wiener Gemeindebezirk arbeitet bereits seit 14 Jahren im Schatten der „neuen“ Rauchfangkehrerkirche und bietet Monat für Monat ein spannendes Programm mit Schwerpunkt Literatur an.

Rund um den Staatsfeiertag ist das Programm besonders gut gefüllt. Die Favoritner Autorin Maria Gornikiewicz präsentiert nach drei Valerie-Ausgaben ihr neuestes Werk. „Rette mich, wer kann“ beinhaltet ironische Perlen aus dem Alltag. Musikalisch begleitet wird Maria Gornikiewicz von Lukas Plankenbichler auf der Gitarre. Ein stimmungsvoller Abend ist garantiert (28. Oktober 19.30). Einen Tag vorher wagen die „ Die Vorleser/innen“ (Bettina Gmoser und Sven Stäcker) einen Sprung ins Mittelalter und präsentieren Liebesbriefe, wie sie zarter nicht sein könnten.


Abwechslungsreiches Programm im November


Wie abwechslungsreich das Programm des read!!ing room ist zeigt der November. Am 08. und am 22. November treffen sich „Die Dienstagsschreiber/innen“. Die offene Schreibgruppe arbeitet jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat – bei wechselnder Moderation – an unterschiedlichen Themen und Aufgaben. Das Format hat sich als Schreibimpulsgeber bisher bestens bewährt und gehört nach einem Jahr bereits zu den Dauerbrennern im Programm des kleinen Kulturveranstalters in Margareten.

Am 11. November gedenkt der read!!ing room den Novemberprogromen von 1938. Etwas mehr als einen Steinwurf (das Bild passt) vom Souterrain in der Anzengrubergasse entfernt, befand sich die ehemalige Margaretner Synagoge, die in der sogenannten „Reichskristallnacht“ zerstört wurde. In der selben Zeit siedelt sich Joseph Roths „Die Legende vom heiligen Trinker an“. Der read!!ing room nimmt an der „Europäischen Theaternacht“ Teil. Roths letzter Text wird in einer szenischen Lesung von „bogoljubow-prudskis“ aufgeführt (19. November).

Literarisch-musikalisch geht es am 18. November zu. Die Band „unsagbar“ präsentiert eigene Texte und Zithermusik. Die Band existiert seit 2011 und verbindet auf "unsagbare" Weise Literatur mit Musik. Andi Thürnbeck liest eigene Gedichte und Texte. Begleitet wird er von Stephan Ander auf der Zither.
Weihnachten im Advent

Der Herbst ist noch gar nicht so richtig auf Betriebsuntertemperatur, schon klopft die Weihnachtszeit an. Die Organisation für "Weihnachten im Advent" ist im vollen Gange. Beiträger/innen können sich bis zum 25. Oktober melden. Ab dem 01. Dezember startet der read!!ing room sein zweites Jahreszeitenfestival. "Weihnachten im Advent" findet vom 01. Dezember bis zum 24. Dezember statt. Auf zwei Highlights gilt es bereits jetzt hinzuweisen. Der read!!ing room fungiert als Träger für den ersten "Die Guten-Speaking-Event" im COCOQuadrat (02. Dezember: mehr Infos auf http://www.dieguten.click . Der Kartenvorverkauf läuft bereits) und am 07. Dezember liest Roman Klementovic aus "Immerstill".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.