17.05.2016, 09:07 Uhr

Neues Projekt gegen Leerstand in Mariahilf

Der schnittBOGEN bei der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße eignet sich für Modeschauen und Ausstellungen. (Foto: GB6)

Vermittlung von Räumlichkeiten in Mariahilf: Gebietsbetreuung startet Initiative "Raumpartner".

MARIAHILF. Sind Sie auf der Suche nach einem Raum in Mariahilf für Ihren Workshop oder Ihre Ausstellung? Die Gebietsbetreuung vermittelt nun zwischen Menschen, die Räume suchen, und Geschäftstreibenden und Institutionen, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Mit dem Projekt "Raumpartner" sollen Räumlichkeiten im 6. Bezirk effizienter genutzt werden und nicht leer stehen.

Insgesamt zehn Lokale, Werkstätten und Vereine beteiligen sich bereits an "Raumpartner" und stellen ihre Räume zu unterschiedlichen Zeiten und Bedingungen zur Verfügung.

Kochstudio bis Werkstatt

Im schnittBOGEN etwa bei der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße bietet Michaela Hudecova Königshofer Platz für Co-Working-Spaces, Modeschauen und Ausstellungen. Im essen:z Kochstudio in der Brückengasse ist Raum für Kochkurse, Seminare und Vorträge.

Und das Souterrain Schmalzhofgasse kann als Werkstatt genutzt werden. "Das ist eine wichtige Symbiose, die allen Beteiligten nur Vorteile bringt. Sie setzen damit neue Impulse für die Belebung des Grätzels“, sagt SP-Bezirksvorsteher Markus Rumelhart über die Gebietsbetreuung.

Und so geht’s:

Melden Sie sich bei der Gebietsbetreuung für den 6., 14. und 15. Bezirk unter Tel. 01/ 893 66 57. Diese weiß, wo Sie Ihre Ideen am besten umsetzen können, und unterstützt Sie bei der Abwicklung. Die Details zur Raumnutzung wie Termine, Preise, Konditionen etc. werden direkt mit dem jeweiligen Raumpartner geklärt.
Sie können sich auch gerne melden, wenn Sie einen Raum zu vermieten haben.

Alle Informationen zu "Raumpartner" und eine Übersicht über alle Lokale finden Sie hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.