27.09.2016, 09:28 Uhr

Diedersdorf: Melks singender 'Laundwirt'

A g'standener Bua aus Diraschdorf: Tom Stöckl und seine Steirische wollen am Musikmarkt mitmischen. (Foto: Tom Stöckl)

Der Diedersdorfer Tom Stöckl veröffentlicht diese Woche sein neues Video "Mei Dirndl".

DIEDERSDORF. Nachdem sein letztes Video "Unsa Heiriga" von seinem Debüt-Album "Diraschdorfa Bluad" mit über 1.200 Aufrufen auf YouTube ein voller Erfolg wurde, war es klar, dass es bald einen Nachfolger geben muss. Tom Stöckls "Mei Dirndl" ist ab Oktober auf dem Videokanal online.
"Ein jeder hat in seinem Leben schon mal sein Dirndl getroffen, was er richtig gern hat. Ich hab diesen Eindruck genommen und in ein cooles Lied gepackt", erklärt der Heurigenwirt und Musiker, um was es in dem Lied geht.

Casting für Musikvideo

Dazu rief er auf seiner Facebook-Seite zum Dirndl-Casting auf. Zehn Damen meldeten sich beim Diedersdorfer. "Die Auswahl war schwer, aber eine hat einfach alles gehabt, nachdem ich gesucht habe", so Stöckl.
Dabei standen der Diedersdorfer und sein Dirndl 14 Stunden vor der Kamera. "Es ist nach soviel Drehzeit schwer, immer mit einem Grinsen vor der Kamera zu stehen. Das Endprodukt kann sich aber richtig sehen lassen", sagt Stöckl erleichtert.

Konzert-Tour im Herbst

Dieses Video ist auch der Start zu einer größeren Konzert-Tour. "Während der Heurigenzeit und im Sommer – ich habe eine Landwirtschaft – ging es leider nicht. Jetzt starte ich aber durch", macht Stöckl Werbung. Den Anfang macht er am Nussfest in Krummnußbaum am 1. Oktober. "Ich werde nicht nur auf der Bühne singen, sondern mit meiner Steirischen Ziehharmonika dann durch den Ort gehen und die Leute unterhalten", verrät Stöckl. Und wird man dann im Radio vielleicht bald ein Stöckl-Lied hören? "Möglich ja, aber es ist verdammt schwer als junger Musiker zu den Radiostationen durchzudringen. Leider werden doch eher die erfahrenen Bands bevorzugt, wenn sie was rausbringen, bevor ein Junger drankommt", kritisiert der Landwirt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.