21.07.2016, 13:56 Uhr

538.000 Euro für Hochwasserschutz in Laa an der Thaya

LAbg. Bgm. Manfred Schulz und Landesrat Stephan Pernkopf. (Foto: NLK Reinberger)

108 Hochwasserschutzprojekte seit 2002 im Weinviertel umgesetzt

Für den Hochwasserschutz in Laa an der Thaya stellt nach Angaben von Landesrat Stephan Pernkopf das Land Niederösterreich 214.124 Euro und der Bund 267.924 Euro zur Verfügung. Die Stadtgemeinde Laa an der Thaya übernimmt 55.952 Euro der Gesamtinvestition von 538.000 Euro. Die Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahme erfolgt in den Jahren 2017 bis 2018.

„Seit dem Jahr 2002 wurden im Weinviertel 108 Hochwasserschutzprojekte fertiggestellt, an weiteren 15 Projekten wird derzeit gebaut. Sämtliche Hochwasserschutzprojekte haben sich während der letzten Hochwasserereignisse bestens bewährt und größere Schäden verhindert“, betont Landesrat Pernkopf.

Mit der Errichtung des Rückhaltebeckens am südlichen Ortsrand von Laa an der Thaya mit einem Retentionsvolumen von rund 20.000 m³ sollen die derzeit bei Starkniederschlägen stattfindenden Überflutungen und Vermurungen von Wohngebäuden und Straßen zukünftig unterbunden werden und eine gesicherte Abfuhr der Hochwassermengen gewährleistet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.