06.10.2016, 22:44 Uhr

„der neumarkt“ vor dem Rathaus

Erich Fasching, Erich Stubenvoll, Roswitha Janka und Alfred Pohl
Der regionale Frischemarkt mit kulinarischer Geselligkeit wird am 14. Oktober, dem Candlelight Shopping Day in Mistelbach eröffnet.

Nach vielen Monaten der Planung durch MIMA-Geschäftsführer Erich Fasching ist es nun endlich soweit: „Der lang ersehnte, mit Sicherheit fehlende Frischemarkt in Mistelbach wird nun verwirklicht. Wir haben sämtliche Regionalvermarkter bis Kremes und St. Pölten angeschrieben.“
Mitten im Bereich zwischen der Dreifaltigkeitssäule und dem Rathaus wird der neue Markt jeden Freitag von 12:00 bis 18.00 Uhr mit bis zu 20 verschiedene Anbietern situiert sein und zur Zentrumsbelebung mit Wohlfühlfaktor beitragen.

Angeboten werden unterschiedlichste frische Fleischspezialitäten von Wild-, Lamm- Rind- und Schweinefleisch, über Wurst und Speck bis zum Leberkässemmerl. Weiters gibt es verschiedene Käsesorten von Kuh, Lamm und Ziege mit Oliven, Oliven Cremes, Feigen, Chutneys, Eingekochtes, Aufstriche und Marmeladen. Ebenso werden Biobeeren, Sturm, Kompott, Likör und Essig verkauft. Eingelegtes und frisches saisonales Gemüse, Öle aller Art, Honig und Imkerprodukte, Obstsäfte, Eier, Brot, Pralinen, Schokolade, Blechkuchen und Kaffee ergänzen das tolle Angebot. Auch (Räucher-)Fisch, Fischsalate, Schalen- und Krustentiere können gekauft werden. Jede Woche laden abwechselnd heimische Winzer zur Verkostung ein. Selbst Blumen und Gestecke werden am neumarkt erhältlich sein.
Für den größeren Hunger gibt es bei ein bis drei Food Trucks jede Woche neue Spezialitäten wie Curryburrito, Pulled Pork, Cubano und Ckicken Sandwiches, Burger, Hot Dogs, Ofenkartoffel oder Waffeln.

„Unser Ziel war es, an einem neuen Standort einen neuen Wochenmarkt einzuführen, der zu einem lebendigen Zentrum dazugehört“, erklärt Tourismus- und Wirtschaftsstadtrat Erich Stubenvoll die Idee dahinter.
Die Marktstände selbst werden auf kleinere Gruppen aufgeteilt und bieten so den Besuchern interessante Zwischenräume zum Flanieren und zum längeren Verweilen bei Tischen mit Bänken und Stehtischen mit Heizschwammerl und -Säulen.

Der Name „neumarkt“ ist einerseits die Aussage – das ist der neue Markt – und andererseits eine Anspielung auf Mistelbachs Partnerstadt Neumarkt in der Oberpfalz.
Der montägige Wochenmarkt wird auch auf den neuen, nördlichen Standort des Hauptplatzes wechseln.
In Mistelbach ist nicht nur viellos.at, Mistelbach ist auch vielgenuss.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.