16.03.2016, 08:00 Uhr

Moldau: Nutztiere für die Ärmsten der Armen

Nach der Brennholz-Aktion im Vorjahr startet heuer die "Aktion Osterlamm".
Die Hilfsorganisation Concordia hilft seit Jahren Menschen in der Republik Moldau, dem ärmsten Land Europas. Nutztiere wie Kühe, Ziegen oder auch Hühner sichern den notleidenden Familien die Existenz, sie können damit sich selbst und ihre Kinder versorgen. Die Bezirksblätter wollen mit der Aktion "Osterlamm" den Kindern in dieser Region helfen, im eigenen Land etwas zu bewegen. Concordia kann mit Spenden aus dem Bezirk vor Ort Nutztiere für bedürftige Familien mit Kindern anschaffen. Eine Kuh kostet 650 Euro, eine Ziege 65 Euro, ein Pferd 550 Euro oder ein Schaf 95 Euro.

Spendenbox
In der Lichtquelle in Mistelbach haben Sie die Möglichkeit, diese tolle Aktion mit ihrer Spende zu unterstützen. Eine Spendenbox wird demnächst aufgestellt. Wer Interesse hat, eine kleine Hilfsaktion in seinem Heimatort für die Aktion Osterlamm zu organisieren, ist herzlich wilkommen. Für die Leserinnen und Leser mit der besten Idee organisiert Concordia eine Reise in die Republik Moldau. Um sich ein Bild vor Ort zu machen. Bei Fragen wenden Sie sich an: rainer.stoiber@concordia.or.at.

Aktion Osterlamm: So helfen Sie mit!
Jede Spende hilft. Wenn Sie eine Spende für die Aktion Osterlamm überweisen möchten, dann bitte an: CONCORDIA Sozialprojekte Gemeinnützige Privatstiftung
RLB NÖ-Wien AG
IBAN: AT83 3200 0007 0703 4499
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.