10.03.2016, 20:20 Uhr

Stadt spart bei jedem Baumstumpf

Umweltgemeinderat DI Christian Humhal mit der Wurzelstockfräse. (Foto: ÖVP Neunkirchen)

(Red.).-

Mit einer Neuanschaffung spart Neunkirchen bares Geld: Seit dem Erwerb einer Wurzelstockfräse werden Rückstände gefällter Bäume nun direkt vom Bauhof entfernt. Dadurch konnte die Stadt in 4 Monaten ca. 4.000 Euro an Kosten sparen.
„Auch Bäume haben eine bestimmte Lebensdauer“, so Umweltgemeinderat DI Christian Humhal, „danach müssen sie entfernt werden, damit herabfallende Äste nicht Passanten oder Eigentum gefährden. Nach dem Baumschnitt bleibt der Wurzelstock in der Erde. Diesen entfernen wir mit dem Gerät nun selbst und sparen bei jedem Baumstumpf Geld. Übrigens: nachdem alte, kranke Bäume entfernt werden, ersetzen wir sie für gewöhnlich durch junge. Jeder interessierte Bürger kann sich dabei einbringen und gegen einen Unkostenbeitrag Baumpate werden“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.