24.06.2016, 16:23 Uhr

Großer Schaden im Feuerwehrhaus Winden am See

Die Feuerwehren Jois, Neusiedl, Winden und Breitenbrunn waren im Einsatz (Foto: FF Jois)

Heute Mittag brach im Feuerwehrhaus Winden am See ein Brand aus

WINDEN AM SEE. "Als ich die Nachricht bekommen habe, habe ich es kaum geglaubt", meint Bürgermeister Erwin Preiner. "Aber als ich auf den Platz hinaus gegangen bin, habe ich schon den Rauch gesehen."
Genauso wie Feuerwehrmann Klaus Hoffmann, der gleichzeitig mit dem Bürgermeister beim Feuerwehrhaus ankam.
"Zum Glück, er hat nämlich noch zwei Fahrzeuge aus der Halle geholt", so Preiner. Das große Tanklöschfahrzeug, das TLF 2000 ist komplett ausgebrannt.
"Es könnte auch sein, dass der Brand von dem Fahrzeug ausgegangen ist", so Preiner, "Aber das wird der Brandermittler am Montag dann feststellen."
Fakt ist, dass die Halle generalsaniert werden muss. "Der Schaden ist groß", weiß der Bürgermeister. "Aber zum Glück ist der Verwaltungstrakt verschont geblieben."
Im Zuge der Brandbekämpfung erlitten sieben Feuerwehrmitglieder Rauchgasvergiftungen, da sie noch versuchten die restlichen Fahrzeuge in Sicherheit zu bringen. Der Brand wurde durch die Feuerwehren Jois, Neusiedl am See, Breitenbrunn und eben Winden gelöscht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.